114 Neubauwohnungen in Lahr

(PresseBox) ( Steinach, )
Die 114 Neubauwohnungen sind auf Gebäude A und B aufgeteilt und durch die Form von Haus A wird der gemeinsame Innenhof schalltechnisch von der B415 abgeriegelt und geschützt.

Wohnraumnachfrage 114-mal entspannt

Mit den Wohnungsgrößen von 2-, 3- als auch 4-Zimmer-Wohnungen wird der allgemeinen örtlichen Wohnraumnachfrage und auch dem Interesse an Sozialwohnungen entsprochen.

Basisgeschoss als Betonkonstruktion

Konstruktiv ruhen die beiden Gebäude auf ein durchgehendes Basisgeschoss, aufgeteilt in Tiefgarage, Abstell- und Kellerräume. 6 Treppenhäuser verbinden das Basisgeschoss mit allen Wohnetagen.

Aufgrund der Grundwassersituation wird das komplette Basisgeschoss auf einer Fläche von 4.500 m² als Weiße Wanne ausgeführt. Der Bereich der Tiefgarage erhält eine abriebfeste Betonbodenplatte.

Vorbereitende Maßnahmen im Oktober 2019

Zur Vorbereitung des Neubaus musste ein Gewerbeobjekt abgerissen werden. Bei den anschließenden Tiefbauarbeiten und den Gründungsvorbereitungen wurden alte Bahngleise entdeckt, die beseitigt werden mussten. Zusätzlich waren Bestandsleitungen für ein benachbartes Gewerbeobjekt umzuleiten. Ab dann verliefen die weiteren Baumaßnahmen nach Plan. So ist nach heutigen Baufortschritt der Bezug der Wohnungen im Dezember 2021 im Zeitplan.

Der Rohbau ein Mix aus Betonhalbfertigteilen und Ortbetonkonstruktionen      

Zum Schalen der Fundamente, von Ortbetonbauteile und zum Abstützen der Geschossdecken aus Filigranplattendecken nutzt die Ten Brinke Bau Baden-Württemberg GmbH & Co. KG Schal- und Rüstsysteme der Marke PASCHAL.

Deshalb sind in Lahr beim Wohnungsneubauprojekt folgenden PASCHAL-Systeme als Mietmaterial im Einsatz: die Universalschalung Raster/GE, die Wandschalung LOGO.3, PASCHAL Deck, bestehend aus H-20 Trägern und Baustützen zur Abstützung der Filigranplattendecken und für die Ortbetondeckenbereiche ist die passende Schalhaut vor Ort. Als Absturzsicherung und als Betonierarbeitsbühne zum Verfüllen der Hohlwandelemente kommen die LOGO-Betonierbühnen in Kombination mit den Hohlwandadapter zum Einsatz.

Durchgehende Kompatibilität aller PASCHAL-Produkte zur Zufriedenheit der Projektverantwortlichen

Auch bei diesem Neubauprojekt mit seinen vielfältigen Stahlbetonkonstruktionen zeigt sich die durchgängige Kompatibilität der PASCHAL-Systeme untereinander und ihre praktische Verwendung.

Zur Unterstützung der Arbeitsvorbereitung und der Detailplanung hat PASCHAL die Schalungsplanung bereitgestellt.

Die beiden Projektverantwortlichen bei Ten Brinke Holger Schöne, Projektleitung und Alex Heier, Bauleitung sind zur Halbzeit der Rohbauerstellung mit PASCHAL rundum zufrieden, was den Service, die Einhaltung von Zusagen und auch die Qualität der PASCHAL-Systeme betrifft. Herr Heier hebt zusätzlich hervor, dass die erheblichen Mengen an Schal- und Rüstmaterial gemäß dem Baufortschritt seitens PASCHAL souverän gemeistert werden. Es ist immer die passende Menge vom notwendigen Schal- und Rüstsystem je nach Baufortschritt zur Stelle.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.