Mit PenReader-Handschriftenerkennung Infotainment-Systeme von Fahrzeugen noch leichter bedienen

Plattformübergreifendes Tool ermöglicht das Schreiben mit dem Finger direkt auf den Touchscreen, und das in 42 Sprachen

(PresseBox) ( Freiburg, )
Paragon Software stellt die neue Generation von PenReader vor: mit der Version 9.0 erkennen Systeme Eingaben, die User mit dem Finger direkt auf einen Handschriften erkennungsfähigen Touchscreen schreiben, und das in 42 Sprachen, u.a. Chinesisch, Japanisch, Koreanisch, Thai und auch Türkisch und Russisch. Primär ein Produkt für Automobilhersteller, kann PenReader 9.0 direkt in Fahrzeug-Infotainment-Systeme integriert werden, also in Navigations- und Entertainment-Geräte sowie vernetzte Anwendungen in PKWs, LKWs und Bussen. Diese Technologie zur Handschriftenerkennung erleichtert den Umgang mit Internet und Multimedia-Geräten in Fahrzeugen insgesamt.

Handschriftenerkennung ist der bessere und sicherere Weg zur Eingabe von Informationen auf einem Display, denn dafür bedarf es weder einer Schulung noch der Anpassung der eigenen Handschrift und die korrekte Erkennungsquote liegt bei 97%. Seit 1997 ist Paragon Software mit ihrer proprietären PenReader Handschriftenerkennungssoftware für die frühen PDA-Geräte auf dem Markt. Über die Jahre bekam die PenReader-Engine viele neue Funktionen, z. B. eine automatische Rechtschreibprüfung und die Unterstützung für mehr als 40 Sprachen. Die PenReader-Engine wurde komplexer, belastbarer und zuverlässiger in der Erkennung von Handschriften und 2007 kam eine neue Vollversion mit einer Funktion zur Erfassung von Kursivtexten auf den Markt. Anders als andere Eingabesysteme passt sich PenReader der natürlichen Handschrift des Users an und verlangt weder eine Veränderung der Handschrift noch den Einsatz komplexer Symbole, wie sie die ganz frühen Programme zur Handschriftenerkennung oft forderten. PenReader lässt sich in jeder Anwendung einsetzen, ersetzt auch mal eine kaputte Tastatur und fügt sich, entsprechend konfiguriert, nahtlos in jedes Betriebssystem ein Das jüngste Mitglied dieser Software-Linie wurde gerade veröffentlicht: PenReader API, das zu einer Reihe von Entwicklungs-Tools gehört, die sich speziell an Gerätehersteller richtet.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.