II. Quartalsbericht der paragon AG

Delbrück, (PresseBox) - die Entwicklung des paragon-Konzerns verläuft auch nach dem ersten Halbjahr 2007 ganz nach Plan. Auf dem Weg zu unserem Ziel, die Ertragskraft deutlich zu erhöhen, sind wir weiter vorangekommen. In den ersten sechs Monaten haben wir, bei einer Umsatzsteigerung von 6,8%, das EBIT um 10,7 % erhöht. Dazu trug auf der einen Seite der weiter steigende Umsatz bei. Nach dem rasanten Wachstum der vergangenen Jahre ergeben sich aber auch zahlreiche Synergiepotentiale, um die wir uns kümmern. So konnte die Material- und die Personalaufwandsquote gesenkt werden. Dies werden wir auch in den kommenden Monaten konsequent fortsetzen und die Profitabilität auf allen Ebenen weiter verbessern.

paragon wird sich zukünftig voll auf die Entwicklung innovativer Automobilelektronik konzentrieren. In den vergangenen Jahren haben wir bewiesen, daß es einem mittelständischen Unternehmen auch in einem Markt mit hoher Wettbewerbsintensität sehr gut möglich ist, überdurchschnittliche Margen zu erzielen. Dies erreichen wir, indem wir uns auf Nischen konzentrieren und hier mit unseren innovativen Produkten zu den Marktführern gehören. Schrittweise haben wir uns vom Lieferanten für Komponenten und Module zum Anbieter komplexer Systeme weiterentwickelt und damit unsere Wertschöpfungskette verbreitert. Als Direktlieferant der Automobilhersteller verfügen wir über einen wichtigen Wettbewerbsvorteil bei der Einführung neuer Produkte. Die enge Zusammenarbeit mit den Herstellern ermöglicht es uns, schon frühzeitig neue Anwendungsfelder und Auftragspotentiale zu erschließen. Mit der vollen Konzentration auf das Geschäftsfeld Automotive stärken wir unsere personellen und finanziellen Ressourcen, um diese erfolgreiche Strategie weiterzuführen.
Das zweite wichtige strategische Ereignis war die Weltpremiere des Sportwagens Artega® GT auf dem Genfer Autosalon. Das Fahrzeug wird ab Ende 2008 in Kleinserie
(bis zu 500 Einheiten pro Jahr) vom Band laufen und stellt ein herausragendes Referenzprojekt für paragon dar. Denn wir liefern – als erster Zulieferer überhaupt – sämtliche Systeme zur Bedienung und Fahrerinformation für dieses Fahrzeug aus einer Hand. Dazu gehören neuartige Sensor-Schaltflächen, ein einzigartiges Doppelzeigerinstrument für Geschwindigkeit und Drehzahl, eine Headunit zur Steuerung aller Bordsysteme, das Navigationssystem im Innenspiegel und zahlreiche weitere Features. Alle Lösungen werden natürlich auch anderen Herstellern angeboten, erste erfolgversprechende Gespräche wurden bereits geführt.

Der Blick in die Zukunft von paragon fällt daher auch entsprechend positiv aus. Für das laufende Geschäftsjahr halten wir an dem Ziel fest, den Umsatz um 5% bis 10 % zu steigern und das Ergebnis deutlich überproportional zu verbessern. Wir verfügen auch über hervorragende Perspektiven, um in den kommenden Jahren unseren ertragsorientierten Wachstumskurs fortzusetzen.

Klaus Dieter

paragon AG

Die im Prime Standard der Deutschen Börse in Frankfurt a. M. notierte paragon AG entwickelt, produziert und vertreibt zukunftsweisende Systemlösungen in den Geschäftsfeldern Automotive (Klimasysteme / Car Media Systeme / Anzeige- und Bediensysteme) und Electronic Solutions inkl. Gebäudetechnik. Zum Produktportfolio des Direktlieferanten der Automobilindustrie zählen u. a. der mit Abstand weltmarktführende Luftgütesensor AQS, Freisprecheinrichtungen und Anzeigeinstrumente. Neben dem Hauptsitz in Delbrück (Nordrhein-Westfalen) befinden sich Standorte in Suhl (Produktion, Thüringen), Cadolzburg (Car Media Systeme, Bayern), St. Georgen (Anzeigeinstrumente, Baden-Württemberg) und Heidenheim (Vertrieb Electronic Solutions, Baden-Württemberg). International ist der paragon-Konzern durch 100 %-Tochterunternehmen in Grand Rapids (Entwicklung, Produktion und Vertrieb, Michigan/USA) und Osaka (Applikation, Vertrieb; Japan) sowie Vertriebsniederlassungen in Paris (Frankreich) und Turin (Italien) vertreten. Der paragon-Konzern erzielte im Geschäftsjahr 2007 mit 594 Mitarbeitern einen Umsatz von 108,9 Mio. €.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.