PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 721242 (Papiertechnische Stiftung (PTS))
  • Papiertechnische Stiftung (PTS)
  • Pirnaer Straße 7
  • 01809 Heidenau
  • http://www.ptspaper.de
  • Ansprechpartner
  • Reinhard Sangl
  • +49 (89) 12146-520

PTS Streicherei Symposium

16.-17. September 2015, Hotel Leonardo Royal in Munich

(PresseBox) (München, ) Das internationale PTS Streicherei Symposium am 16.-17. September 2015 in München ist der wichtigste Branchentreffpunkt für die Hersteller gestrichener Papiere und Kartons, ihre Zulieferer und Kunden. Das moderne Ambiente des neuen Austragungsortes, Hotel Leonardo Royal, vereint die kurzen Wege eines In-House-Events mit ausgezeichnetem Service für die Gäste.

Nach einer Einführung in die aktuellen Herausforderungen des Marktes, in zukünftige Technologien und Strategien durch Berry Wiersum (Sappi), Peter Berg (McKinsey) und andere erwarten wir einen interessanten und abwechslungsreichen Mix aus wissenschaftlichen Vor-trägen und v.a. Erfolgsberichten aus der industriellen Praxis rund um gestrichene Papiere und Kartons, z.B.
- neue Konzepte im grafischen Bereich
- Innovative Verpackungskonzepte mit gestrichenen Papieren und Kartons
- neue und verbesserte Produkte mit funktionalisierten Oberflächen
- richtungsweisende Prozessentwicklungen bei Auftragsverfahren, Mess- und Sensortechnik

Die PTS lädt alle Experten auf dem Gebiet der Streichtechnologie ein, auf dieser international bedeutenden Veranstaltung zum Thema Streichen von Papier und Karton vorzutragen! Dazu nimmt die PTS ab sofort Vortragsvorschläge aus Forschung oder Anwendung zu Verbesserungen beim Streichen von Papier und Karton an (es können auch Poster präsentiert werden). Die Vorschläge werden durch einen Programmausschuss evaluiert. Unternehmen haben zudem die Möglichkeit, sich und ihre Produkte auf einer begleitenden Ausstellung zu präsentieren.

Aussagekräftige Zusammenfassungen (ca. 1 Seite) können bis spätestens 02. Februar 2015 an reinhard.sangl(at)ptspaper.de geschickt werden. Die Autoren der angenommenen Vorträge werden bis Ende März informiert.