PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 7250 (Panamax AG)
  • Panamax AG
  • Neue Mainzer Strasse 28
  • 60311 Frankfurt am Main
  • http://www.pandatel.com
  • Ansprechpartner
  • Sonja Uher
  • +49-(0)40-65697212

PANDATELs hybrider Multiplexer IPV-MUX-M

Übertragung von Sprache und Daten über IP-Netzwerke bei Investitionsschutz und Kostenersparnis

(PresseBox) (Hamburg, ) Die PANDATEL AG, Spezialist für Netzwerkzugangs- und Übertragungstechnologie auf Glasfaser- und Kupferbasis, bringt mit dem IPV-MUX-M einen Multiplexer für E1/T1-Verbindungen über IP-Netze auf den Markt. Telekommunikations- und IP-Anwendungen, also Datenleistungen und Sprachanwendungen, können gleichzeitig über eine Leitung geführt werden. Anforderungen an moderne und künftige Datenübertragungsstandards werden so bei gleichzeitig hohem Investitionsschutz und Kosteneffizienz erfüllt.

Der IPV-MUX-M kann zur Verbindung verschiedener Unternehmensteile – beispielsweise Filialen – und für unterschiedliche Unternehmensanwendungen eingesetzt werden. Die bestehenden Infrastrukturen, wie z. B. Telefonanlagen, bleiben dabei weiterhin im Einsatz. Durch die Konvergenz von Sprache und Daten entfallen zusätzliche teure Access-Kosten. Die Daten von angeschlossenen Last-Mile-Geräten und Netzwerken (LAN) werden „gemultiplext“, d. h. für die Übertragung über eine Festverbindung zusammengefasst. Mittels sogenanntem Generic Hybrid Multiplexing over IP teilt jeder Multiplexer die empfangenen Datenströme in Pakete auf, konvertiert diese in IP-konforme Datagramme und überträgt sie gemeinsam über eine Leitung oder das IP-Netzwerk zum entfernten Gerät. Dort werden die eintreffenden Pakete von der Gegenstelle – einem zweiten IPV-Multiplexer – wieder in die entsprechenden Datenströme zurückgewandelt.

Der IPV-MUX-M ermöglicht die Übertragung von bis zu vier unabhängigen synchronen oder seriellen Datenströmen über ein paketbasiertes IP-Netzwerk. Bis zu 4xE1- oder 4xT1-Kanäle und zusätzlich bis zu 90 Mbps Ethernet-Daten können auf einer Glasfaser-Leitung gebündelt werden. Dabei sind auch Kombinationen mit anderen Anwendungen wie z. B. X.21, V.35, G.703 oder RS 530 über die entsprechenden Schnittstellen möglich.

Sowohl Punkt-zu-Punkt-Verbindungen über Glasfaser als auch Punkt-zu-Mehrpunkt-Verbindungen über Glasfaser oder Kupfer für PBXs (Sprach-Anwendungen) und LANs über ein existierendes IP-Netzwerk sind vorgesehen. Auch vermaschte Strukturen können als Unternehmensanwendung realisiert werden.

Der IPV-MUX-M ist für mittelständische und große Firmen konzipiert, die ihre Filialen über vorhandene Netze kostengünstig verbinden wollen, oder für Service Provider, die so neben Daten- auch Sprachdienste anbieten können. „Der IPV-MUX-M wurde für heutige und künftige Anforderungen an Datenübertragungs-Leistungen entwickelt. Er optimiert Unternehmens-anwendungen und behält gleichzeitig die operativen wie auch die Investitionskosten für Infrastruktur im Blick“, erläutert Marcus Müller, Marketingleiter bei PANDATEL, die Vorteile.

Mit mehreren Geräten ist der IPV-MUX-M kaskadierbar über 2x10/100 BaseT-Interfaces. Damit lässt sich die Anzahl der Schnittstellen erhöhen. Für größere Variabilität sorgt außerdem der modulare Aufbau, der Singlemode- oder Multimode-Verbindungen auf der Line-Seite über SC- oder ST-Stecker zulässt.

Durch sein Managementsystem kann der IPV-MUX-M in bestehende Umgebungen eingefügt werden. Ein integrierter SNMP-Agent macht alle Einstellungen am Gerät von einer Zentrale aus möglich. Fernwartung und -konfiguration erfolgen via Ethernet oder per Dial-in-Modem. Hot-pluggable Interface-Module lassen Erweiterungen oder den Austausch von Geräten auch bei laufendem Betrieb zu. Optional kann auch als Back-up eine zweite Glasfaser-Verbindung konfiguriert werden. Der IPV-MUX-M ist als kompaktes Tischgerät erhältlich.

Technische Daten IPV-MUX-M:
Datenrate: nx 64k-/nx 56k bis zu 2,048Mbps/1,544Mbps (E1/T1)

Line: 2x10/100BaseT mit Auto-Sensing mit RJ45-AnschlussGlasfaser: 1x oder 2x100BaseF (abhängig von Qualität der ge-nutzten Glasfaser) mit ST- oder SC-Stecker

Line-Module: 1x oder 2x 1300nm Multimode (MM), 10db, SC oder ST, duplex1x oder 2x 1300nm Singlemode (SM), 16dB, SC oder ST, duplex1x oder 2x 1300nm SM, 30dBm SC oder ST, duplex1x oder 2x 1300nm/1550 SM WDM, 16dB, SC oder ST, simplex

Interface-Module: 2xE1/T1 unframed mit RJ45-Anschluss, 2xX.21 mit D-Sub25-Anschluss, 2xRS530 mit D-Sub-25-Stecker (Mini-Mikro-Stecker 25 pins), 2xV.35 mit Winchester-Anschluss

Bauformen: Tischgerät (HxBxT) 88mm x 260mm x 264mm

Managementzugang: Zentrales Managementsystem, integrierter SNMP-Agent, verfügbar für Ethernet, VT-100 via V.24, oder Dial-in-Modem

Stromversorgung: 100/240 VAC oder 48 VDC

Ein Bildmotiv kann digital in Druckqualität (300 dpi) angefordert werden bei: son-ja.uher@laub-pr.com

Panamax AG

Die Pandatel AG, Hamburg, wurde 1988 als Pan Dacom Telekommunikation GmbH gegründet. Im November 1999 ging die Gesellschaft an die Börse und ist im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert. Pandatel liefert Ethernet- und Data-Connectivity-, Multiplexer- sowie Protokollkonvertierungsprodukte, wie Ethernet-Kupfer- oder Glasfaserkonverter und -Multiplexer, Ethernet-über-SDH/Sonet-, SDH/Sonet-über-Ethernet- sowie optische Mehrwellenlängenübertragungsprodukte für Unternehmen. Derzeit vertreibt Pandatel ihre Produkte über ihre Niederlassungen und Tochtergesellschaften in Frankreich, Großbritannien, Spanien und Singapur.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.