Optimiertes Kfz-Energiemanagement durch neues bistabiles Hochstromrelais

(PresseBox) ( Holzkirchen, )
Panasonic erweitert das Portfolio der Hochstromrelais für den Automotivemarkt, um zukünftig auch Applikationen mit großem Strombedarf noch besser ermöglichen zu können.

Das bistabile Batterietrennrelais CN-L wurde entwickelt, um den gesamten Leistungsbedarf im Fahrzeug zu führen und im Kurzschlussfall auch zu trennen. Das Relais ist speziell für Automotiveanwendungen entwickelt und besitzt eine hohe Schock- und Vibrationsfestigkeit.

Die geschlossene Konstruktion mit einem spritzwasser- geschützten Steckverbinder erlaubt den Einbau in harscher Umgebung, wie z.B. im Motorraum. Durch die integrierten Widerstände parallel zur Spule ist keine externe Beschaltung notwendig, um die beim Abschalten einer Relaisspule entstehende Gegeninduktion zu bedämpfen.

Produktmerkmale:

- Kontaktform 1 form A (Schließer)
- Bistabil, 2-spulige Ansteuerung
- 150A Dauerstrom (85°C) bzw. 80A (125°C)
- Kurzzeitig 1500A für 2ms führen (z.B. Startvorgang bei kalten Außentemperaturen)
- Abschalten von 1500A
- Temperaturbereich: -40°C bis 125°C
- Schockbelastung: 250m/s2 (funktional)
- Vibrationbelastung: 44,1 m/s2 (funktional) 10Hz-500Hz in x, y, z Richtung
- Schutzklasse IP54
- Gewicht 150g

Die wachsende Anzahl der elektronischen Verbraucher im Fahrzeug führt zu einem immer größer werdenden Strombedarf. Ein intelligentes Energiemanagement wird daher zunehmend wichtiger. Mit Hilfe von Schaltelementen können große Lasten als auch einzelne Zweige des Bordnetzes abgetrennt werden. Um eine zu starke Batterieentladung zu vermeiden ist dies z.B. beim Start-Stop oder auch beim längeren Abstellen des Fahrzeuges sinnvoll.

Aus diesen Gründen werden bei den Automotive Herstellern und Zulieferern neue Bordnetztopologien mit zusätzlichen Energiespeichern entwickelt bzw. sind bei einigen Modellen bereits eingeführt. Dies kann entweder eine zweite Stützbatterie sein, um das Bordnetz während des Start-Stop Zykluses mit einer stabilen Spannung zu versorgen, oder aber eine eigene Batterie speziell zum Starten. Diese Systeme benötigen häufig Schaltelemente, um die Energieflüsse aus den Batterien zu lenken und für eine zuverlässige Wiederaufladung aus dem Generator zu sorgen. Aufgrund der hohen Ströme, der kurzzeitigen Überlastfähigkeit und der galvanischen Trennung sind elektromechanische Relais für diese Aufgaben geradezu prädestiniert und bieten zusätzliche Sicherheit im Fall eines Crashs oder Brandes.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.