Panasonic baut Partnerschaft mit dem IOC weiter aus

Panasonic, offizieller weltweiter Sponsor der Olympischen Spiele, unterstützt das International Olympic Commitee (IOC) mit mehr als 150 AV-Lösungen, die im neuen Olympischen Museum in Lausanne in der Schweiz zum Einsatz kommen

(PresseBox) ( Wiesbaden, )
Panasonic System Communications Company Europe ist erfreut darüber, den nächsten Schritt in der Partnerschaft mit dem IOC bekannt zu geben: Am 21. Dezember 2013 wurde in Lausanne in der Schweiz das IOC Olympische Museum eröffnet. Das Museum beherbergt neben einer Dauerausstellung auch einige Sonderausstellungen - alle mit Bezug zum Sport und der Olympischen Bewegung. 1.500 Ausstellungsstücke sind neben audiovisuellen Elementen, Multimedia und anderen Sprachmedien zu erleben. Das Museum ist das größte Archiv der Olympischen Spiele und mit jährlich 200.000 Besuchern auch einer der größten Touristenmagnete von Lausanne.

Nach 20 Jahren war es für das Museum Zeit für umfassende Renovierungsarbeiten. Am 29. Januar 2012 konnten Besucher zum letzten Mal das alte Museum erleben, bevor es mit neuester Technik für das 21. Jahrhundert bereit gemacht wurde. Junge Besucher, Familien, Touristen, Forscher, Athleten und Fans erfahren gleichermaßen das Erbe der Olympischen Spiele, die auf der ganzen Welt ausgetragen werden. Die IOC Eröffnungszeremonie läutet eine weitere erfolgreiche Ära ein, wobei 2014 neue Rekorde in puncto Besucherzahlen erwartet werden.

Panasonic ist offizieller weltweiter Olympischer Partner der Olympischen Spiele für Audio- und Video-Equipment. Das Unternehmen teilt die Leidenschaft für den Sport mit der Olympischen Bewegung und möchte dazu beitragen, Fans wie Athleten die Atmosphäre der Olympischen Spiele zu vermitteln. Dafür stellt Panasonic dem IOC die fortschrittlichste AV-Technologie zur Verfügung und Panasonic Experten unterstützen die erfolgreiche Durchführung vor und während der Olympischen Spiele an den Sportstätten und Sendeorten.

Im Museum kommt die gleiche AV-Technologie von Panasonic zum Einsatz, die auch bei den Olympischen Spielen verwendet wird - von Geräten der Sparten Visual System Solutions und Professional Camera Solutions bis hin zu Viera Fernsehern. Nach der Wiedereröffnung sind mehr als 50 professionelle Projektoren, über 30 professionelle Displays, Broadcast-Monitore und Remote Kameras (AW-HE60) und mehr als 30 Sicherheitskameras in der Ausstellung, der Kunstgalerie, dem Lernbereich und den Bewirtungseinrichtungen in Gebrauch. Die Technologien von Panasonic - wie Edge-Blending, hervorragende Displays, professionelle Konferenztechnik und zuverlässige Sicherheitsapplikationen - spielen eine wichtige Rolle im Museum und garantieren dem Besucher ein herausragendes Erlebnis. Die Implementierung der neuesten Technologien trägt das Erbe der Olympischen Spiele weiter, da Besucher durch die interaktive, multimediale Ausstellung die Olympische Bewegung völlig neu und emotional erleben können.

Die Renovierung des Olympischen Museums ist ein wichtiger Schritt hin zum "Olympic Games Campus". Besucher können tief in die Geschichte, das Erbe, die Träume, Herausforderungen und Werte eintauchen, die die Olympische Bewegung auszeichnen.

Weitere Informationen zu Panasonic System Communications Company Europe (PSCEU) und dem Engagement bei den Olympischen Spielen London 2012 erhalten Interessierte auf http://business.panasonic.de/.

Weitere Informationen zu Panasonic Broadcast & ProAV erhalten Sie unter: http://business.panasonic.de/professional-kamera/

Weitere Presse-Informationen finden Sie unter http://www.hbi.de/kunden/panasonic-system-communications-company-europe/

Über Panasonic System Communications Company Europe (PSCEU)

PSCEU ist der europäische Zweig der Panasonic Systems Communications Company, der globalen B2B-Division von Panasonic. PSCEU hat es sich zum Ziel gesetzt, die Arbeit von Business Professionals zu optimieren und ihren Organisationen dabei zu helfen, die Effizienz und Leistungsfähigkeit zu erhöhen. Wir helfen Unternehmen dabei, alle Arten von Informationen zu erfassen, zu verarbeiten und zu übertragen: Bild, Ton, Stimme und Text. Zu den Produkten gehören PBX Telefon-Systeme, Multifunktions-Drucker, professionelle Videotechnik, Projektoren, große Displays und widerstandsfähige Mobile Computing Produkte. Mit rund 500 Mitarbeitern, einem großen Erfahrungsschatz in der Entwicklung und im Design, der Möglichkeit für weltweites Projektmanagement und einem großen europäischen Partner-Netzwerk, bietet PSCEU unerreichte Fähigkeiten in seinen Märkten.

Die neue PSCEU besteht aus vier Unternehmenseinheiten:

- Communication Solutions umfassen professionelle Scanner, Multifunktions-Drucker, Telefonsysteme und HD-Videokonferenzsysteme.
- Visual System Solutions umfassen Projektoren, interaktive Whiteboards, Präsentationshilfen und Displays. Panasonic ist europäischer Marktführer im Bereich Projektoren mit einem Umsatzanteil von 28%.
- Professional Camera Solutions umfassen professionelle audiovisuelle, Sicherheits- und Integrated Machine Vision (IMV) Technologien. Panasonic ist einer der beiden größten Anbieter für professionelle Videotechnik in Europa.
- Computer Product Solutions umfassen die robusten (Ruggedized) Notebooks der TOUGHBOOK Sparte, die widerstandsfähigen TOUGHPAD Tablet PCs und Electronic Point of Sales (EPOS) Systeme. Panasonic TOUGHBOOK hatte im Jahr 2012 einen Marktanteil von 63% (VDC, März 2013) im europäischen Markt für "Robuste Notebooks". Im Markt für robuste Tablets konnte Panasonic mit 29% im Jahr 2012 erstmals den Spitzenplatz erobern.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.