PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 60148 (P-Age die Presse-Agentur GmbH)
  • P-Age die Presse-Agentur GmbH
  • Fürstenrieder Straße 275
  • 81377 München
  • http://www.p-age.de
  • Ansprechpartner
  • Catrin Kneuttinger
  • 089-790 860-21

Spizingsee im Sommer 2006 - Geheimtipp für Naturfreaks

Bergwandern, Mountainbiken, Nordic Walking oder einfach nur Durchatmen

(PresseBox) (Spitzingsee, ) Zwar liegt der Natursee und gleichnamige Ort Spitzingsee nur 70 Kilometer südlich von München, jedoch zählt er durch seine Abgeschiedenheit immer noch als Geheimtipp. Die vor allem als Wintersportregion bekannte Gegend wird im Sommer von Wanderern angesteuert, die ein stilles Fleckchen suchen. Doch auch für Tagesausflügler, die Bergluft „ohne Anstrengung“ einatmen möchten, ist die oberbayerische Voralpenlandschaft ein ideales Ziel. Erst im Mai findet der Frühling Einzug in die 1100 bis 1700 Meter hochgelegene Region. Dann aber begeistert der See bis November. Die umliegenden Berge beeindrucken mit dichtem Wald, bunten Bergwiesen und Ausblicken bis zur Zugspitze. Urige Hütten ergänzen die traditionelle Atmosphäre. Die Angebote umfassen alles, was der Natursuchende ersehnt.

Tegernsee und Schliersee kennen auch viele Nicht-Einheimische. Entweder waren sie schon dort oder sie verbinden die Gegend mit Wintersportlern wie Markus Wasmeier. Weniger bekannt ist der Ort Spitzingsee, der in den Bergen „über dem Schliersee“ liegt. Spitzingsee schmiegt sich an das Ostufer des gleichnamigen Sees. Das restliche Ufer fällt in das Naturschutzgebiet und ist daher unbebaut. Die wenigen Unterkunftsmöglichkeiten sind Ausgangspunkt für zahlreiche Freizeitaktivitäten:

Auf zwei Beinen
Ein drei Kilometer langer Weg lädt ein zur Umrundung des bis zu 18 Meter tiefen, meist ruhigen Gewässers.
Start vieler Wanderungen ist auch die Bergstation der Taubenstein-Kabinenbahn (1613 Höhenmeter; Betriebszeit Sommer 2006: ab 29. April täglich von 8.45 Uhr bis 17.45 Uhr; Einzelfahrt Erwachsene 8,- €, Kinder sechs bis 15 Jahre 4,- €; Berg- und Talfahrt Erwachsene 14,- €, Kinder 6,- €; Ermäßigungen für Senioren, Familien, Gruppen und Schwerbehinderte).
Von dort erreicht man den 1746 Meter hohen Jägerkamp in rund eineinhalb Stunden. Den grandiosen Ausblick auf Karwendel- und Wettersteingebirge sowie die Zugspitze gibt es gratis dazu. Der Höhenrundweg zum bekanntesten Münchner Hausberg, der Rotwand (1884 m ü. M.), dauert circa drei Stunden - nicht eingerechnet die Einkehr im Taubensteinhaus, ein Muss auf dem Weg. Ebenfalls lohnt die Tour zur Aiplspitz, von wo aus sich dann eine Gratwanderung über drei Gipfel unternehmen lässt; Gesamtdauer drei Stunden hin und zurück.
Die Stümpfling- und Suttenbahn werden erst im Juli öffnen. Aber zahlreiche Wald- und Wanderwege laden zum Bergwandern rund um den Stümpfling ein (1506 Höhenmeter; Einzelfahrt Erwachsene 6,- €, Kinder 3,50 €; Berg- und Talfahrt Erwachsene 10,- €, Kinder 6,- €).
Leichte Touren mit einem geringen Höhenunterschied ab 150 Metern können von Spitzingsee aus unternommen werden, z. B. Richtung Valepp. Dort liegt auf einer kleinen Anhöhe mit bezauberndem Ausblick die Albert-Link-Hütte.
Ein Tipp für Vogelfreunde ist die Steinadler-Route, die an markierten Aussichtspunkten vorbeiführt. Termine für kostenlos geführte Wanderungen sind im Internet unter www.steinadler-info.de abrufbar.
Alle Routen, davon über ein Dutzend in der Spitzingseer Gegend, sind in der „Wanderkarte der Alpenregion Wendelstein zwischen Schliersee und Thiersee“ vorgestellt. Die Karte ist in den örtlichen Tourismusbüros für 3,50 € erhältlich, kann aber auch bei der Schliersee GmbH bestellt werden. Einen Tourenüberblick bietet die Webseite www.schliersee.de (Menüpunkte Freizeit / Sport).

Mit zwei Stöcken
Insgesamt fünf Strecken, davon zwei im Spitzingseer Gebiet, hat das „E.ON Bayern DSV nordic activ Zentrum Schliersee/Spitzingsee“ ausgearbeitet. Die Trails sind in drei Schwierigkeitsgrade unterteilt, ausgeschildert und mit Infotafeln, z. B. zur Lauftechnik, ergänzt. Ausgebildete Nordic Walking Trainer können gebucht werden. Ausrüstung wird gegen Gebühr zur Verfügung gestellt. Kursangebote und Infos unter www.ski-online.de Menüpunkt „Nordic aktiv“ oder unter www.schliersee.de.

Auf zwei Rädern
"Radltraum - Biken & Radln in den Ferienregionen Tegernsee, Schliersee, Wendelstein, Thiersee" und "Radltraum - Biken und Radln in der Ferienregion Miesbacher Oberland" heißen die beiden neuen Fahrradkarten. Sie können für 4,- € in den örtlichen Tourismusbüros gekauft werden. Die telefonische Bestellung ist auch über die Schliersee GmbH möglich.

Hüttenzauber
Willkommene Entspannung bieten bewirtschaftete Hütten wie die „Untere Firstalm“ auf 1318 Metern oder die neue „Jagahütt’n am Stümpfling“ auf 1506 Metern mit Sonnenterrasse – ab Juli direkt mit der Stümpflingbahn erreichbar.
Als Panoramarestaurant lässt sich die Gaststätte „Bergstation Taubenstein“ bezeichnen, die ab 29. April Bergwanderer wieder mit allerlei bayerischen Schmankerln versorgt. An schönen Tagen wird draußen gegrillt.
Das „Taubensteinhaus“ ist in etwa 20 Minuten über einen Wanderweg von der Bergstation Taubenstein aus leicht zu erreichen. Die rustikale Hütte mit grandiosem Ausblick in die Berge ist das meist fotografierteste Gebäude der Region.
„Bergluft der anderen Art“ umgarnt die Wanderer vor der Albert-Link-Hütte. Nur 20 Gehminuten vom Ort Spitzingsee entfernt liegt das „Paradies der Bergspezialitäten“. Im Holzofen vor dem Haus wird frisches Brot gebacken. Käse, Wurst und Schinken von heimischen Bauern bekommen im Räucherhaus ihre spezielle Note. Einfache Übernachtungsmöglichkeiten werden ebenfalls geboten; www.albert-link-huette.de.

Entspannen und genießen am Spitzingsee
Am Seeufer thront das Vier-Sterne ArabellaSheraton Alpenhotel mit eigener Liegewiese. Die Nutzung des 700 qm großen Wellness-Bereichs AltiraSPA ist für Hausgäste im Preis enthalten. Der Wellnessbereich beherbergt das höchst gelegene Sole-Thermalbad Deutschlands. Durch die verglaste Vorderfront blickt man direkt auf den See und die Berge im Hintergrund; www.sheraton.de/alpenhotel.

Alpenhotel-Frühjahrsspezial: Drei Übernachtungen für den Preis von zwei vom 1.4. bis 8.6.2006. Buchung nur über das Internet möglich - Konditionen siehe Internet.

Romantiktage im Alpenhotel:
Zwei Übernachtungen im Landhausstilzimmer, eine Flasche Champagner und Begrüßungshäppchen auf dem Zimmer, Frühstücksbüffet, toskanisches 5-Gang-Menü im Rahmen der Halbpension, ein Candle-Light-Dinner mit fünf Gängen, Kaffee und Kuchen am Samstagnachmittag, eine romantische Kutschfahrt und freie Nutzung des AltiraSPA mit Soletherme, drei Saunen, Dampfbad, Whirlpool und Fitnessraum. Preis pro Person im Doppelzimmer zur Bergseite ab 308,- €. Anreise Mittwoch bis Samstag, gültig 17.04. bis 02.06.2006.

Ausflugtipps
Markus Wasmeier Bauernhof- und Wintersportmuseum
Zwischen Schliersee und Spitzingsee liegt das Markus Wasmeier Bauernhof- und Wintersportmuseum, das diesen Sommer eröffnet wird. Gruppen können schon jetzt Räumlichkeiten für Veranstaltungen und Führungen buchen; www.wasmeier.de.

Destillerie Lantenhammer
An einer Führung in dieser Destillerie teilzunehmen, ist für Liebhaber edler Tropfen unumgänglich. Das Unternehmen stellt hochqualitative Spitzenprodukte her, die u. a. auch an Sterne-Restaurants und Feinkosthäuser in ganz Deutschland verkauft werden. Die Brennerei mit Ladenverkauf liegt in Schliersee; www.lantenhammer.de.

Schliersee, Bayerischzell und Thiersee
In unmittelbarer Umgebung laden bekannte Urlaubsorte mit original bayerischem Flair zum Bummeln, Einkaufen und zu kulturellen Aktivitäten wie Bauerntheater-Besuche ein; www.alpenregion-wendelstein.de.

Highlight-Veranstaltungen Spitzingsee 2006
Sandoz-Alpen-Triathlon Schliersee am 15. Juli, www.sandoz-alpen-triathlon.de; Benefiz-Rockfestival „Blaze of Glory“ am 21. und 22. Juli auf dem Gelände der Taubensteinbahn und des Tanzlokals „Spinnradl“, www.blaze-of-glory-festival.de; Bergseefest am Spitzingsee am 19. August

Anreise mit dem Auto und der Bahn
Von München kommend: Autobahn A8 Richtung Salzburg; Ausfahrt Weyarn, über Weyarn, Miesbach und Hausham auf der Landstraße nach Schliersee. Durch den Ort, weiter in Richtung Bayerischzell. Auf dieser Straße rechts zum Spitzingsee abbiegen. An den Talstationen der Bahnen stehen Parkplätze zur Verfügung.
Mit der Bayerischen Oberlandbahn ab München bis Fischhausen-Neuhaus. Züge verkehren stündlich. Dort weiter mit dem RVO-Bus 9562 nach Spitzingsee.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.