Studierende der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg erteilen rechter Liste Abfuhr

(PresseBox) ( Magdeburg, )
Die Studierenden der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg haben den Kandidaten von der NPD-nahen Rechten eine klare Abfuhr erteilt. Gewählt wurden der Studentenrat, die Fachschaftsräte sowie die studentischen Vertreter für den Senat und die Fakultätsräte.

Die studentischen Wählerinnen und Wähler folgten dem Aufruf sämtlicher Studentengruppen und ließen den Kandidaten vom rechten Rand keine Chance.

Als einzige der neun Listen, die für den Studentenrat kandidierten, blieben die Rechten ohne Mandat und weit unter 1 % der abgegebenen gültigen Stimmen. Erfreulich ist auch die Mobilisierung der Studierenden, die allem Anschein nach auf die Absicht zurückging, sich von der rechten Liste zu distanzieren. Die Wahlbeteiligung stieg im Vergleich zu 2006 bei den Studentenratswahlen um 62 %, nämlich von 16 auf 26 %. Rektor Prof. Dr.
Klaus Erich Pollmann: „Ich bin sehr erfreut über das eindeutige und entschiedene Votum unserer Studierenden. An der demokratischen Grundüberzeugung unserer Studierenden kann es keinen Zweifel geben.“
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.