Deutsche Energietechnik in China gefragt OAV-Veranstaltung „Energieeffizientes Bauen in China“ am 26. Maerz in Berlin

(PresseBox) ( Hamburg, )
Das erste Oekohaus in Peking setzt ein Zeichen der chinesischen Regierung, die Energieverschwendung zu bekaempfen. Angesichts der zunehmenden Umweltprobleme und Ressourcenknappheit soll das Haus als Vorbild fuer Neubauten dienen. Aus diesem erwachenden oekologischen Bewusstsein ergeben sich wegen des breiten deutschen Know-Hows sehr gute Geschaeftsmoeglichkeiten fuer deutsche Anbieter von Produkten und Dienstleistungen im Bereich Energieeffizienz.

Das elfte Fuenfjahresprogramm sieht vor, die Energieintensitaet der chinesischen Volkswirtschaft bis 2010 spuerbar zu senken. So muessen seit 2006 alle neuen Buerogebaeude per Gesetz 50% Energieeinsparungen realisieren. Denn schon heute verschlingen chinesische Bauten aufgrund fehlender geeigneter Waermedaemmassnahmen sowie fehlender moderner Bauelemente in Verbindung mit ueberholter Gebaeudetechnik rund 30 Prozent des Gesamtenergieverbrauchs Chinas. Verstaerkt wird diese Tendenz durch den anhaltenden Bauboom. Jaehrlich kommen zwei Milliarden Quadratmeter neuer Baugrund hinzu. Darueber hinaus besteht ein enormer Renovierungsbedarf. Von den etwa 40 Milliarden Quadratmeter oeffentlicher und privater Gebaeudeflaeche sind rund ein Drittel insbesondere mit Blick auf Isolierung sanierungsbeduerftig.

China bietet daher nicht nur bei Neubauten, sondern auch bei der Renovierung bestehender Gebaeude einen grossen Absatzmarkt fuer deutsche Unternehmen. Gute Chancen bestehen dabei insbesondere bei Komponenten zur Sanierung der Gebaeudehuelle, bei Baumaterialien wie Fenster- und Fassadetechnik sowie bei Heizungs-, Lueftungs- und Kaeltesystemen. Aufgrund der mangelnden Fachkenntnisse und der geringen praxisbezogenen Erfahrung chinesischer Ingenieure im Bereich Energieeffizienz werden nicht nur innovative Technologien sondern auch deutsches Know-How im Planungsbereich immer staerker nachgefragt.

Aus diesem Grund organisiert der OAV im Auftrag des BMWi und in Zusammenarbeit mit der iproplan® Planungsgesellschaft mbH, der KfW sowie dem Delegiertenbuero in Shanghai am 26. Maerz in Berlin eine Veranstaltung zu Energieeffizienz in Gebaeuden. Die Veranstaltung richtet sich an deutsche Zulieferer fuer Baumaterialien und Gebaeudetechnik, Unternehmen der Heiz- und Energietechnik sowie technische Dienstleister, die bereits ueber Geschaeftskontakte in China verfuegen oder diese planen. Referate von China-Experten und Praxisberichte China-erfahrener Unternehmen aus den relevanten Branchen vermitteln Sachinformationen und Erfolgsfaktoren ebenso wie der gegenseitige Erfahrungsaustausch durch Diskussionen.

Alle Informationen zu der Veranstaltung und naehere Informationen zu Energieeffizienz in Gebaeuden stehen unter http://www.oav.de/termine.php?i=1564 zum Abruf bereit.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.