Warmweiß, effizient, farbtreu

Aus dem Labor: Leistungsstarker LED-Prototyp mit Wohlfühleffekt

(PresseBox) ( Regensburg, )
Eine LED, die gleichzeitig eine hohe Effizienz, eine gute Farbwiedergabe und angenehm warmweißes Licht liefert, wurde jetzt im Labor von OSRAM Opto Semiconductors entwickelt. Der Prototyp weist damit gleich drei wichtige Eigenschaften auf, die speziell in der Allgemeinbeleuchtung gefragt sind: Eine Farbtemperatur von 3000 K, einen Farbwiedergabeindex von 82 und eine Effizienz von 104 lm/W.

Die warmweiße LED, deren angenehmes Licht über eine weiterentwickelte Konversionslösung erzeugt wird, besticht sowohl mit hoher Effizienz als auch mit guter Lichtqualität. Die Kombination dieser Eigenschaften ist eine entscheidende Voraussetzung für den großflächigen Einsatz der LED in der Allgemeinbeleuchtung, ihre warmweiße Lichtfarbe zielt dabei speziell auf den privaten Bereich. Bisher konnten Effizienzwerte über 100 lm/W nur im kaltweißen Farbbereich erzielt werden. Dr. Frank Baumann, Projektleiter für die Entwicklung warmweißer LED bei OSRAM Opto Semiconductors erläutert: "Durch die erfolgreiche Kombination von Lichtqualität und Energieeffizienz wird sich der kommerzielle Durchbruch der LED-Technologie beschleunigen. Effizientes Wohlfühllicht ist keine Vision mehr."

Mit 3000 K entspricht die Lichtfarbe der LED in etwa der von Halogenlampen. Ihr Farbort liegt genau auf der Planckschen Kurve: Das Licht ist exakt weiß und zeigt keine Verschiebung in den grünen Spektralbereich. Bei 350 mA Betriebsstrom erreicht der Prototyp der neuen Ein-Chip-LED mit 1mm2 Chipfläche eine Helligkeit von 124 lm. Dies entspricht einer Lichtausbeute von 104 lm/W. Hinter diesen Rekordergebnissen steht gebündeltes OSRAM-Know-how: Eine neue Chiparchitektur, kombiniert mit Verbesserungen in den Epitaxieprozessen und in der Konvertermischung sowie ein hocheffizientes Gehäuse. OSRAM wird die neuen Technologien schrittweise in die Produktion überführen.

Für angenehmes, warmweißes Licht sorgt auch eine neue Konvertermischung, die OSRAM derzeit im Entwicklungslabor testet.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.