Premiumbeleuchtung neu definiert - ams OSRAM präsentiert neue Quantum Dot LED

(PresseBox) ( Premstätten, Österreich, )
• Osconiq E 2835 CRI 90 (QD) erweitert Portfolio von ams OSRAM für Beleuchtungslösungen mit sehr hohen Qualitätsanforderungen um neue Mid-Power-LED.

• Hauseigene Quantum Dot Technologie sorgt auch bei hohen Farbwiedergabeindizes (Color Rendering Index – CRI) für herausragende Effizienzwerte von über 200 lm/W.

• Weltweit erste Quantum Dot-LED in etabliertem 2835 Gehäuse.

ams OSRAM (SIX: AMS), ein weltweit führender Anbieter von optischen Lösungen, präsentiert eine neue Quantum Dot LED. LED-Technologie befindet sich seit vielen Jahren auf dem Vormarsch und die Nachfrage nach qualitativ hochwertigen und energieeffizienten Lösungen für die Allgemeinbeleuchtung wächst. Hersteller wie ams OSRAM haben sich der Entwicklung von LEDs für dieses Anforderungsprofil verschrieben. Die Osconiq E 2835 CRI90 (QD) schraubt Effizienzwerte auch bei sehr hohen Farbwiedergabeindizes und warmen Lichtfarben in neue Höhen. Das spezielle 2835 Gehäuse bietet weitere Systemvorteile für Leuchtenhersteller.

Quantum Dots (QDs) sind spezielle Halbleiterteilchen, die abhängig von ihrer Größe Licht in verschiedenen Wellenlängen emittieren, sobald blaues Licht auf sie trifft. Ihre einzigartigen Eigenschaften erlauben eine sehr präzise Einstellung der gewünschten Farbtemperatur und herausragende Effizienzwerte im warmweißen Farbspektrum. „Mit unseren eigens entwickelten Quantum Dot- Leuchtstoffen sind wir der einzige Hersteller am Markt, der diese Technologie für die Allgemeinbeleuchtung anbieten kann,“ so Peter Nägelein, Director Product Management Illumination bei ams OSRAM. „Die Osconiq E 2835 ist zudem die einzige verfügbare LED dieser Art im etablierten 2835-Gehäuse und überzeugt durch eine extrem homogene Beleuchtung.“

Die Osconiq E 2835 CRI 90 (QD) ist im Farbtemperaturbereich von 2200 bis 6500 K erhältlich und erreicht herausragende Effizienzwerte von über 200 lm/W. Die platzsparenden Abmessungen des 0,5 Watt Bauteils von 2,8 mm x 3,5 mm ermöglichen so besonders kompakte und effiziente Leuchtendesigns. Das gute Absorptionsverhalten der eingesetzten Quantum Dots reduziert die Menge der benötigten Nanoteilchen. Anders als andere Leuchtstoffe in der Allgemeinbeleuchtung stehen Lösungen auf Quantum Dot-Basis erst am Anfang des Erreichbaren – mit sehr vielversprechenden Erkenntnissen für kommende Produktgenerationen. Eine besondere Eigenschaft der Quantum Dots von ams OSRAM besteht darin, dass sie eine schützende Kapsel umgiebt, die sie robuster gegenüber Feuchtigkeit und anderen äußeren Einflüssen macht. Erst diese spezielle Verkapselungstechnologie ermöglicht die Nutzung der kleinen Teilchen im anspruchsvollen "On Chip"-Betrieb innerhalb einer LED.

Die LED erfüllt außerdem die strengen Anforderungen der Single Lighting Regulation (SLR) an die Energieeffizienz von Lichtquellen, die ab September 2021 in Europa verpflichtend werden. Teil der neuen Richtlinien ist unter anderem ein Wert >50 für gesättigtes Rot, dem sogenannten R9-Wert. R1 bis R8 wird zur Bestimmung des CRIs herangezogen. Jeder R-Wert steht dabei für eine bestimmte Farbe.

Die Osconiq E2835 ist darüber hinaus in zwei weiteren Versionen erhältlich: Ein CRI 80 Bauteil für Beleuchtungslösungen im Büro oder Einzelhandel, sowie die Osconiq E2835 Cyan, deren spezieller Peak im blauen Wellenlängenbereich die Melantoninproduktion des menschlichen Körpers gehemmt und so besonders interessant für Human Centric Lighting Lösungen ist.

Weitere Informationen zur Quantum Dots Technologie finden Sie auf unserer Website.

ams ist eine eingetragene Handelsmarke der ams AG. Zusätzlich sind viele unserer Produkte und Dienstleistungen angemeldete oder eingetragene Handelsmarken der ams Group. Alle übrigen hier genannten Namen von Unternehmen oder Produkten können Handelsmarken oder eingetragene Handelsmarken ihrer jeweiligen Inhaber sein. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen sind zum Zeitpunkt der Veröffentlichung korrekt und können ohne vorherige Ankündigung geändert werden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.