Osram: Neue Impulse für den Automobilmarkt

München, (PresseBox) - Auf der diesjährigen Automechanika, der weltgrößten Fachmesse für den automobilen Aftermarket (Zweitmarkt), präsentiert Osram Produkte, mit denen Werkstätten und Handel Kundenwünschen noch besser gerecht werden können. "Nachdem Licht das Design von Neufahrzeugen immer stärker prägt, wollen wir mit Innovationen für alle Technologien und Anwendungen nun auch dem Aftermarket neue Impulse verleihen", kommentierte Hans-Joachim Schwabe, CEO der Business Unit Specialty Lighting bei Osram.

Unverwechselbarkeit zum Nachrüsten: Light@Day

Ob Lichtband, Pfeil oder Corona - LED-Tagfahrlicht verleiht seit einigen Jahren Autos ein unverwechselbares Markengesicht. Osram ist hierbei eine treibende Kraft, denn das Unternehmen ist mit seinen LED bereits in jedem zweiten Neuwagen vertreten. Damit auch Kunden, die ihr Auto nachrüsten möchten, vom Know-how des Lichtherstellers profitieren können, zeigt Osram auf der Automechanika sein erstes LED-Tagfahrlicht-Set. Das LED Light@Day verleiht dem Auto dank homogener Leuchtfläche und geschwungenem Design eine dynamische, moderne Optik. Auch technisch sind Autobesitzer auf dem neuesten Stand. Das Einschalten des Tagfahrlichts ist bis zu 90 Prozent effizienter als würde man stattdessen tagsüber das Halogen-Abblendlicht einschalten. LED Light@Day entspricht den Bestimmungen der Economic Commission for Europe (ECE) und kann auch als Standlicht eingesetzt werden. Die Installation lässt sich leicht vom Endkunden selbst erledigen, das Montagezubehör ist für die meisten gängigen Fahrzeugmodelle geeignet. Dank Schutzklasse IP 69K sind für LED Light@Day auch intensive Autowäschen kein Problem.

Jubiläums-Edition mit Grund zum Feiern: Night Breaker Plus

Wie heute die LED war es vor einigen Jahren die Xenon-Technologie, die für eine Veränderung auf unseren Straßen sorgte: Autoscheinwerfer wurden deutlich heller. Um auch Kunden mit Halogenscheinwerfern in den Genuss von mehr Licht kommen zu lassen, führte Osram vor fünf Jahren die Hochleistungslampe Night Breaker ein. Ihre Argumente: Bis zu 90 Prozent mehr Licht auf der Straße als bei herkömmlichen Autolampen und ein bis zu 35 Meter längerer Lichtkegel. Die Lampe, die mittlerweile in weiterentwickelter Form als Night Breaker Plus verfügbar ist, ist das erfolgreichste Aftermarket-Produkt in der Geschichte des Unternehmens. Zum Jubiläum bietet Osram eine Limited Edition an - mit goldenen Kontakten und goldener Kuppe. Umfangreiche Kommunikationsmaßnahmen werden dafür sorgen, dass der Geburtstag auch für Handel und Werkstätten Grund zum Feiern liefert. Zwischen Standardlampe und Night Breaker Plus stellt Osram im Bereich Halogenlampen auf der Automechanika zudem die neue Osram Silverstar 2.0 vor. Normalerweise steht dem helleren Licht bei Hochleistungslampen eine verkürzte Lebensdauer gegenüber. Die Osram Silverstar 2.0 bringt mehr Licht auf die Straße als eine Standardlampe - hat aber dennoch fast deren Lebensdauer.

Die hellste Xenon-Lampe der Welt: Xenarc Silverstar

Xenon-Licht war lange Zeit kaum ein Thema im automobilen Aftermarket. Die Lebensdauer der Lampen ist besonders lang, weshalb der klassische Austausch-Markt wesentlich kleiner ist bei Halogen-Produkten. Allerdings zeigte sich in den vergangenen Jahren, dass auch Kunden mit Xenon-Scheinwerfern sich wünschen, ihr Auto weiter aufzurüsten: Die Xenarc Cool Blue Intense, seit 2010 von Osram angeboten und erkennbar an ihrem besonders blauen Licht, war dabei so beliebt, dass Mercedes Benz sich entschied, sie in die Serienausstattung vieler Modelle zu übernehmen. Nun bietet Osram neben der Xenarc Cool Blue Intense eine zweite Xenon-Nachrüst-Lampe an: Die Xenarc Silverstar. Sie ist die hellste Xenon-Lampe der Welt, denn sie bietet einen um 20 Meter verlängerten Lichtkegel und bringt bis zu 30 Prozent mehr Licht auf die Straße. Im Test einer großen Automobilzeitschrift belegte das Produkt Anfang des Jahres den ersten Platz. Während der Internationalen Automobilausstellung (IAA) vergangenes Jahr wurde die Xenarc Silverstar vom Rat für Formgebung beim "Automotive Brand Contest" als Gewinner ausgezeichnet.

Konzeptstudie: Wireless Ambient Light

Welche Produkte den Aftermarket zukünftig beleben werden, zeigt Osram mit der Konzeptstudie "Wireless Ambient Light". Die Produktreihe greift den Trend zu individueller Innenbeleuchtung auf, die immer mehr Hersteller für Neuwagen anbieten. Wireless Ambient Light bietet diese Möglichkeit erstmals kabellos und zum Nachrüsten an. Es stehen zwei unterschiedliche Module für den Türrahmen, zwei Wandfluter, zwei Strahler sowie ein Lichtleiter zur Auswahl. Sie können flexibel im Inneren des Autos angebracht werden und sorgen ganz nach Geschmack für rote, grüne, blaue, orangene oder strahlend weiße Lichtakzente. Gesteuert werden sie per Fernbedienung. Die Farbspiele beeinträchtigen dabei nicht die Fahrsicherheit: Aufgrund der homogenen Lichtverteilung verursacht Wireless Ambient Light keine störenden Schatten, die den Fahrer irritieren könnten. Die Akzentbeleuchtung ist zudem in vier Stufen von 10 Prozent bis 100 Prozent dimmbar, so dass er nicht geblendet wird. Das LED-Licht geht automatisch an, wenn die Autotür sich öffnet. Alle Module können während der Fahrt einfach per Fernbedienung gesteuert werden. Der Einbau ist unkompliziert: Es sind keine Kabel notwendig, da die LED mit Batterie betrieben werden.

Besonders hell, besonders langlebig, besonders robust: Truckstar Pro

Bei Nutzfahrzeugen ist gute Sicht mindestens genauso wichtig wie bei Automobilen. Allerdings ist hier auch eine hohe Lebensdauer von großer Bedeutung. Schließlich fallen beim Tausch der Lampe zusätzlich Ausfallkosten für den Wartungszeitraum an. Kein Wunder, dass Osram mit der Truckstar Pro hier einen großen Erfolg gelandet hat: Sie bringt doppelt so viel Licht auf die Straße und hält doppelt so lange wie eine klassische 24V-Lampe. Nun wurde die Lampe überarbeitet, durch die "Heavy Duty"-Technologie ist sie besonders robust.

Die Automechanika findet vom 11. bis zum 16. September 2012 in Frankfurt am Main statt. Der Osram-Stand findet sich in Halle 3.0, Stand D15.

OSRAM GmbH

Die OSRAM AG, ein hundertprozentiges Tochterunternehmen von Siemens, ist einer der beiden führenden Lichthersteller der Welt. Im Geschäftsjahr 2011 (30. September 2011) wurde ein Umsatz von rund 5 Milliarden Euro erwirtschaftet. Osram ist ein Hightech-Unternehmen der Lichtbranche und macht über 70 Prozent des Umsatzes mit energieeffizienten Produkten. Das stark international orientierte Unternehmen beschäftigt weltweit rund 41.000 Mitarbeiter, beliefert Kunden in rund 150 Ländern und produziert in 44 Fertigungsstätten in 16 Ländern (zum 30. September 2011). Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.osram.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.