PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 689879 (ORGLMEISTER Infrarot-Systeme)
  • ORGLMEISTER Infrarot-Systeme
  • Am Klingenweg 13
  • 65396 WAlluf
  • http://www.1-otec.de

Sicherheit für die größste Videoleinwand

Brandschutzsystem mit Infrarotthermografie

(PresseBox) (WAlluf (bei Wiesbaden), ) Public Viewing von Sportereignissen ist in Deutschland in den letzten Jahren immer beliebter geworden. Auch bei der aktuellen Fußball-Weltmeisterschaft verfolgt ein Millionenpublikum gemeinsam die Spiele der Nationalmannschaft. Die größte Videoleinwand der Welt steht aktuell in der Commerzbankarena in Frankfurt, wo bis zu 30.000 Zuschauer die Spiele verfolgen können. 336 LED-Module bilden die Leinwand mit doppelter HD-Auflösung, die mit 412 m2 etwa so groß wie ein Basketballfeld ist. Allein die LED-Elemente wiegen 25 Tonnen und stellen zusammen mit der restlichen Elektronik eine erheblich Brandlast dar. Die für die Technik im Stadion verantwortliche Bilfinger HSG Facility Management hat daher eine Brandschutzlösung gesucht, mit der sich die Videoleinwand einfach überwachen lässt. Einfache Installation und Inbetriebnahme sowie die frühzeitige Erkennung einer möglichen Brandgefahr waren die Hauptanforderungen an ein solches System. Nach einigen Recherchen fiel die Wahl auf das PYROsmart-Brandfrüherkennungssystem, das auf Infrarot-Basis arbeitet und diese Anforderungen am besten erfüllt. Das System von ORGLMEISTER Infrarot-Systeme besteht aus einer Infrarot-Wärmebildkamera und einer Videokamera, die zusammen in einem speziellen Gehäuse untergebracht sind. Das mit einem speziellen, hochpräzisen Schwenk-Neigeantrieb ausgestattete System ist auf der Tribüne installiert und ermöglicht die Erfassung der gesamten Rückseite der Videoleinwand. Die hochempfindliche Wärmebildkamera scannt permanent alle LED-Module von und kann dabei Temperatur-Auffälligkeiten in Echtzeit erfassen. Die aufgenommenen Wärmebilder werden zu einem detailgetreuen Infrarot-Panoramabild zusammengesetzt, das auf einem Bildschirm in der Leitwarte des Stadions angezeigt wird. Die sehr einfach über einen Touchscreen zu bedienende Software hat die Verantwortlichen ebenfalls überzeugt. Der Anwender kann frei wählbare Temperaturschwellen festlegen, bei deren Überschreitung Alarm ausgelöst wird. In der Commerzbankarena ist zunächst ein ein Voralarm eingestellt. Ein Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes kann dann die betreffende Stelle, die auf dem Monitor des Systems angezeigt wird, inspizieren und bei Temperaturerhöhungen ggf. frühzeitig Maßnahmen einleiten. Sobald an einer Stelle ein voreingestellter Grenzwert überschritten wird, löst das System automatisch Alarm aus und die Feuerwehr wird alarmiert. Bisher hat sich das PYROsmart-System, das sehr schnell und einfach innerhalb eines Tages installiert wurde, bewährt. Auch beim Finale der Nationalmannschaft am Sonntag können die Zuschauer sicher und entspannt das Spiel in der Commerzbankarena verfolgen.

ORGLMEISTER Infrarot-Systeme

Das 1993 gegründete Unternehmen ORGLMEISTER Infrarot-Systeme ist als Spezialist für Infrarot-Thermographie auf die Entwicklung und die Umsetzung von Brandfrüherkennungs-Systemen spezialisiert. Das dynamisch wachsende Unternehmen mit Firmensitz in Walluf bei Wiesbaden verfügt über ein Entwickler-Team mit langjährigem Know-how im Bereich der Infrarot-Automatisierung, das hochqualitative und innovative Lösungen auf dem neusten Stand der Technik entwickelt.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.