Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 4090

ORGA Gesellschaft für automatische Datenverarbeitung GmbH Fiduciastraße 20 76227 Karlsruhe, Deutschland http://www.orga.de
Logo der Firma ORGA Gesellschaft für automatische Datenverarbeitung GmbH
ORGA Gesellschaft für automatische Datenverarbeitung GmbH

Thesen zur Entwicklung des Outsourcing-

(PresseBox) (, )
ORGA sieht Marktpotenzial vor allem bei Rendite-orientierten Unternehmen und im Mittelstand

Segmentierung des Anbietermarktes in Service-Provider mit einfachen Verarbeitungsservices und Infrastruktur-weiten Nutzenlösungen erwartet

ORGA auf der CeBIT Halle 4 G48 und Halle 5 B46

(Karlsruhe, 28.02.2003) Der Karlsruher Serviceprovider ORGA GmbH sieht im IT-Outsourcing eine inzwischen gereifte und vom Markt breit akzeptierte Alternative zum Eigenbetrieb. Die Auslagerung sei zudem längst nicht mehr nur unter Kostenersparnis-Gesichtspunkten zu betrachten, sondern diene heutzutage primär einer qualitativen Nutzensteigerung durch Optimierung der IT-Prozesse. Hierbei stehe gegenwärtig die Verbesserung des Infrastrukturmanagements im Mittelpunkt, um eine höhere Wertschöpfung zu erreichen. „Da den Unternehmen angesichts der allgemeinen wirtschaftlichen Verhältnisse an einer relativ schnellen Lösung der Effizienzprobleme gelegen ist, wird allein der Faktor Zeit die Akzeptanz von Outsourcing positiv beeinflussen“, heißt es in einem acht Punkte umfassenden Thesenpapier der ORGA zur Entwicklung dieses Marktes.
Darin wird weiter ausgeführt, dass die gestiegenen Qualitätsanforderungen der Unternehmen vermutlich zu einer Spaltung der Dienstleistungsanbieter führen und sich zwei Typen von Service-Provider herausbilden werden. Die einen werden sich nach Einschätzung der ORGA vornehmlich auf Verarbeitungsservices für Funktionen konzentrieren, während sich die anderen durch höherwertige Dienste mit komplexen und Infrastruktur-weiten Nutzenlösungen auszeichnen. Schon in Kürze sollen vor allem die Service-Provider mit breit spezialisiertem Kompetenzspektrum den Outsourcing-Markt bestimmen.

Das hauptsächliche Potenzial sieht die ORGA bei den Rendite-orientierten Firmen, da sie sich von einer Auslagerung der IT-Unternehmenskonzepte flexiblere Handlungsmöglichkeiten – etwa durch deutliche Verringerung der Fixkostenverhältnisse und schlankere Strukturen – versprechen. Aber auch der Mittelstand werde sich in verstärktem Maß dem Outsourcing widmen. Die gesamten Thesen (ausführlicher Text unter www.orga.de zum Download) lauten:


1. Outsourcing ist aus der Pubertät herausgewachsen und zu einer breit akzeptierten strategischen Alternative gereift.
2. Das Argument der schnellen Kostenersparnisse wird als Motiv für eine Auslagerung überschätzt. Statt Discount-Lösungen für ihren IT-Betrieb suchen die Unternehmen einen höheren Nutzengewinn.
3. Outsourcing ist in eine höhere Liga der Problemlösung aufgestiegen und bedeutet heute in erster Linie vor allem die Optimierung des Managements der IT-Prozesse.
4. Die veränderten Qualitätsanforderungen werden zu einer Spaltung des Outsourcer-Marktes führen.
5. „Konsolidierung statt Innovation“ als aktuell dominierende Kernstrategie in der IT macht Outsourcing auch dort hoffähig, wo bislang kritisch über Auslagerung nachgedacht wurde.
6. Der Outsourcing-Markt hat sein größtes Wachstumspotenzial vor allem im Segment der Rendite-orientierten Unternehmen.
7. Der Mittelstand wird sich zukünftig überdurchschnittlich stark dem Outsourcing widmen.
8. Die aktuelle Wirtschaftskonjunktur fördert eine breitere und substanziellere Outsourcing-Kultur, ohne eine Amerikanisierung zu schaffen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2023, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.