Technologiepartnerschaft: Zuhause-WLAN überall - orderbird und airfy machen Gastronomen internetfähig

Berliner Startups locken Gäste zurück in heimische Cafés

(PresseBox) ( Berlin, )
Öffentliche WLAN-Hotspots sind ein Reizthema in Deutschland: kein WLAN, WLAN mit Zeitbeschränkung oder WLAN nur mit Kennwort. Warum? Das Zauberwort heißt Störerhaftung - eine Gesetzesnovelle wird nicht vor 2015 erwartet. Dabei ist Gäste-WLAN für Unternehmer ein Servicemerkmal mit Differenzierungscharakter. Zwei Berliner Start-ups lösen diese Probleme auf einen Schlag und machen Gastronomen somit wettbewerbsfähig gegen große Konkurrenten wie Starbucks.

Der smarte Router

Der iPad-Kassenanbieter für die Gastronomie orderbird stattet alle Neukunden mit den Routern vom Technologiepartner airfy aus. Dieser kleine HotSpot macht den Unterschied und ist wirklich smart: Er macht Internet an jedem Ort in einer sehr guten Empfangsqualität verfügbar. Alle Daten werden über einen VPN-Router geleitet, so dass airfy als bei der Bundesnetzagentur registrierter Provider den Rechtsschutz übernimmt. Damit ist die sogenannte Störerhaftung, durch die die Unternehmer für alle Handlungen der WLAN-Nutzer rechtlich haftbar gemacht werden, abgesichert.

Kostenfreies WLAN für Gäste - ganz einfach, wie zu Hause

Um das WLAN kostenfrei zu nutzen, registriert sich der Gast einmalig mit seinem individuellen und persönlichen Kennwort als Nutzer im airfy-Netzwerk. Egal ob in Berlin oder München - sobald ein airfy-HotSpot in der Nähe ist, kann der Gast automatisch das kostenfreie WLAN nutzen. Es fühlt sich so an, als wäre das Zuhause-WLAN überall.

Zukunftsfähig für neue internetbasierte Dienste

Warum ist Gästen WLAN so wichtig? Bei Hotels ist kostenfreies WLAN im Zimmer bereits das wichtigste Entscheidungskriterium für eine Buchung.* Auch in der Gastronomie sind WLAN-Hotspots Anziehungspunkte. Noch immer gibt es schwarze Funklöcher und selbst Datenvolumina sind schnell erschöpft, so dass mobiles Internet nicht überall verfügbar ist. Doch gerade für internetbasierte und ortsgebundene location-based Services wird Internet benötigt. Ein Beispiel aus dem Bereich Mobile Payment, wo mobile Datenübertragung die Zugangsvoraussetzung ist: Mit der PayPal-App können Kunden bargeldlos mit dem Smartphone zahlen und Gutscheine einlösen.

WLAN as a Service: Wenn das WLAN zum Service wird

orderbird bietet den Gastronomen einen Rundum-sorglos-Service mit den airfy-Routern: Der Kunde muss sich um nichts kümmern. Der HotSpot wird einfach mit dem Internetanschluss und Strom verbunden, der Rest läuft dann automatisch. Die Cloud-basierte Lösung ermöglicht jederzeit eine Fernanalyse und vorausschauende Beratung für eine ungestörte Datenübertragungsqualität. Dabei sichert die Technologiepartnerschaft von airfy und orderbird Gastronomen eine ausgezeichnete Netzwerkqualität. Anstatt der marktüblichen signalverstärkenden "Repeater" kommt die Mesh-Technologie zum Einsatz: Das drahtlose Netz sucht sich bei Signalstörungen automatisch und dynamisch einen neuen Übertragungsweg - es wird sozusagen ein "intelligentes" Netzwerk geschaffen.

Die Vision von orderbird ist es, die Gastfreundschaft zu beflügeln: Das Internet als kostenfreier Service für Kunden ist ein wesentlicher Baustein auf diesem Weg. Bastian Schmidtke, Co-Founder von orderbird, erläutert: "Für Gäste und Gastronomen bieten wir mit airfy die mit Abstand smarteste und günstigste Lösung - WLAN wie zu Hause, überall. Mit unserer Technologiepartnerschaft wollen wir auch kleinen Gastronomiebetrieben die Vorteile ihrer großen Wettbewerber ermöglichen." Steffen Siewert, CEO und Gründer von airfy, ergänzt: "Gemeinsam mit orderbird ermöglichen wir zahlreichen innovativen Gastronomen kostenfreies WLAN. Der neuartige airfy-Router verbindet Hardware und cloudbasierte Software und löst nicht nur WLAN-Probleme. Erstmals ermöglichen wir Gastronomen heute und künftig, leichter und schneller Zugang zu neuen Technologien in ihrer Branche zu erlangen."

* Studie von Statista:
WLAN im Zimmer führt deutlich bei gewünschten Gratisleistungen im Hotel - 61,9 % bei Privatreisenden und zu 74,2% bei Geschäftsreisenden.

Über airfy:

airfy (www.airfy.com) ist einfaches, sicheres und kostenfreies WLAN überall. Die Plug & Play-Lösung von airfy macht es kinderleicht, sowohl Freunden zu Haus als auch Kunden in Gastronomie oder Hotels kostenloses Internet anzubieten. Steffen Siewert, CEO und Gründer, und sein Team können auf mehr als 10 Jahre Erfahrung im WLAN-Geschäft verweisen. airfy wurde im Oktober 2013 gegründet und arbeitet mit einem 14-köpfigen Team in Berlin.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.