Orange übernimmt SecureLink und baut seine Führungsrolle in der europäischen Cybersicherheitsbranche aus

(PresseBox) ( Eschborn, )

Orange unterzeichnet die vollständige Übernahme von SecureLink auf einer Enterprise Value-Basis von 515 Millionen €.
Mit einem Umsatz von 248 Millionen Euro im Jahr 2018 ist SecureLink einer der größten unabhängigen Cybersicherheitsdienstleister in Europa, mit starker Präsenz in den wichtigsten Märkten Skandinavien, Belgien, den Niederlanden, Deutschland und Großbritannien.
Die Übernahme etabliert Orange als führendes Unternehmen in der europäischen Cybersicherheitsbranche mit mehr als 600 Mio. € Umsatz im Jahr 2018 und Standorten in acht europäischen Ländern, die 75% des Marktes repräsentieren.


Am 7. Mai 2019 vereinbarte Orange mit Investcorp die 100%ige Übernahme von SecureLink auf einer Enterprise Value-Basis von 515 Millionen Euro.

SecureLink, mit Sitz in den Niederlanden, ist einer der größten unabhängigen Cybersicherheitsdienstleister in Europa mit Standorten in Schweden, Belgien, den Niederlanden, Großbritannien, Deutschland, Dänemark und Norwegen. SecureLink wurde 2003 gegründet und bietet seinen Kunden ein umfassendes Portfolio an Cybersicherheitsdienstleistungen an. Das Angebot umfasst spezialisierte Sicherheitsberatung, Sicherheitswartung und Support mit 24/7 Service Desks (SOCs) sowie erweiterte Managed Detection and Response Capabilities (MDR). Die Gruppe ist außerdem ein führender Value-Added-Reseller von Sicherheitssoftware- und Hardwarelösungen mit mehr als 1.000 technischen oder Vertriebsakkreditierungen bei Blue-Chip-Sicherheitsanbietern. Mit über 660 Mitarbeitern und 14 Niederlassungen erzielte SecureLink im Jahr 2018 einen IFRS-Umsatz von 248 Mio. € und betreute über 2.100 Kunden aus verschiedenen Branchen.

Mit dieser Übernahme wird Orange durch seine einzigartige europäische DNA und ein umfassendes Cybersicherheitsangebot zu einem der europäischen Marktführer im Bereich Cybersicherheit mit rund 1.800 Mitarbeitern, mehr als 600 Mio. PF-Umsatz im Jahr 2018 und einer starken Position in wichtigen lokalen Märkten.

Der europäische Cybersicherheitsmarkt wächst rasant und Orange ist bereits jetzt ein führender Anbieter auf dem französischen Markt durch Orange Cyberdefense (303 Mio. € Umsatz im Jahr 2018, 12 Prozent mehr im Vergleich zu 2017). Zusammen mit der Übernahme von SecureData im Januar 2019 beschleunigt diese Transaktion die Wachstumsstrategie von Orange zu einem europaweit führenden Anbieter von Cybersicherheitsdiensten maßgeblich.

Mit erweiterter Präsenz auf europäischer Ebene und ausgebauten Kompetenzen wird das Unternehmen in der Lage sein, die wachsenden und zunehmend komplexeren Sicherheitsbedürfnisse seiner Kunden auf globaler Ebene zu erfüllen. Dazu ergeben sich starke Synergien mit dem Fachwissen und der internationalen Präsenz von Orange Business Services, welches mehr als 3.000 multinationale Unternehmen betreut.   Das hoch angesehene Senior Management von SecureLink wird sich dem globalen Führungsteam anschließen und am Aufbau des Betriebsmodells für die integrierte Organisation mitwirken.   Die Transaktion unterliegt den üblichen Bedingungen zum Vertragsabschluss und wird voraussichtlich Ende des zweiten Quartals oder im dritten Quartal 2019 abgeschlossen.   „Cybersicherheit hat für Unternehmen jeglicher Größe eine immer größere Priorität und wir glauben, dass hier die beiden wichtigsten Erfolgsfaktoren Skalierbarkeit und lokale Nähe sind. Skalierbarkeit, da die heutigen Bedrohungen global und komplex sind und konvergente Schutzfunktionen erfordern. Lokale Nähe, da in der globalen IT-Welt ein vertrauenswürdiger lokaler Partner gewünscht ist, der die wichtigsten strategischen Vermögenswerte sichert. Mit der Übernahme von SecureData und SecureLink verfügt Orange über das Höchstmaß an Fähigkeiten, um Angriffe zu antizipieren und abzuwehren, sowie über lokale Verteidigungsteams in allen wichtigen europäischen Märkten. Das positioniert das Unternehmen als den Top-Spezialisten für Cybersicherheit“, sagte Hugues Foulon, Executive Director of Cybersecurity bei Orange. „Ich freue mich darauf, eine ganzheitliche Organisation mit Michel van Den Berghe, CEO von Orange Cyberdefense, Thomas Fetten, CEO von SecureLink, und allen Teams aufzubauen.“   „Wir waren sehr beeindruckt von dem Ehrgeiz und der erfolgreichen Entwicklung von Orange Cyberdefense in den letzten Jahren und freuen uns sehr, gemeinsam einen paneuropäischen Marktführer für Cybersicherheit aufzubauen“, ergänzt Thomas Fetten, Chief Executive Officer von SecureLink. „Orange Cyberdefense, SecureData und SecureLink ergänzen sich hervorragend und teilen eine gemeinsame Vision für die Branche. Durch den Zusammenschluss wird das Unternehmen in einer hervorragenden Position sein, um die Bedürfnisse unserer Kunden, Partner und Mitarbeiter zu erfüllen“.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.