ORAD gibt Ergebnisse für die ersten neun Monate und das dritte Quartal 2004 bekannt

Umsatz beträgt 4,1 Mio USD im dritten Quartal 2004 / Bruttomarge steigt auf 64% im dritten Quartal 2004 / Höhere Umsätze im Bereich visuelle Simulation: Aufträge von Volkswagen und Peugeot / Intensivierte Marketinganstrengungen in Hongkong und China

(PresseBox) ( Tel Aviv, )
Orad Hi-Tec Systems Ltd (Frankfurt - Prime Standard; London - AIM. Symbol: OHT), ein führender Entwickler und Anbieter modernster 3D-Grafiklösungen für die Bereiche TV, Werbung und visuelle Simulation, hat heute seine Ergebnisse für das dritte Quartal und die ersten neun Monate 2004 veröffentlicht.

Der Umsatz für das dritte Quartal 2004 belief sich auf 4,1 Mio. USD, verglichen mit 3,7 Mio. USD im selben Zeitraum des Vorjahres. Das entspricht einer Steigerung von 10%. In den ersten neun Monaten 2004 belief sich der Umsatz auf 11,2 Mio. USD, ein Rückgang von 10% im Vergleich zu zum Umsatz von 12,3 Mio. USD im selben Zeitraum des Vorjahres.

Die Bruttomarge lag den ersten neun Monaten 2004 bei 61% und im dritten Quartal 2004 bei 64%. In Vorjahr hatte die Marge in den ersten neun Monaten 63% und im dritten Quartal 62% betragen. Die Veränderung der Bruttomarge im Vergleich zum Vorjahr geht vor allem auf das Umsatzvolumen zurück.

Der Nettoverlust für die ersten neun Monate 2004 lag mit 3,5 Mio. USD unter dem Vergleichswert des Vorjahres (3,8 Mio. USD). Im dritten Quartal 2004 lag der Nettoverlust bei 1 Mio. USD. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres war ein Nettoverlust von 1,5 Mio. USD gemeldet worden. Der Rückgang des Verlustes ist Folge der vom Unternehmen ergriffenen Kostensenkungsmaßnahmen.

Zum 30. September 2004 beliefen sich die liquiden Mittel (Bargeld und kurzfristige Bankeinlagen) auf 4,9 Mio. USD.

"Wir sind sehr zufrieden mit den gestiegenen Umsätzen im Bereich visuelle Simulation im dritten Quartal 2004", erklärte Avi Sharir, President und Chief Executive Officer von ORAD. "Dies ist das Ergebnis unser Strategie, mit unseren Kerntechnologien in Zukunft verstärkt auf Märkten außerhalb des TV-Bereichs zu agieren. Durch die wichtigen Abschlüsse mit Volkswagen und Peugeot ist es Orad nun auch gelungen, in der Automobilindustrie Fuß zu fassen. Die Automobilbranche ist nach dem TV-Sektor der größte Markt für Visualisierungslösungen."

Ein weiterer wichtiger Vertrag wurde im dritten Quartal 2004 mit RTS Serbien abgeschlossen. RTS ist das öffentlich-rechtliche Fernsehen Serbiens und einer der größten TV-Sender in Südosteuropa. Der Auftrag erstreckt sich über virtuelle Studios und 3D-Grafikausstattungen für die Übertragung von Sportsendungen, Wahlen und anderen Programmen, die mit ausgefeilten digitalen Effekten arbeiten.

Im Rahmen intensivierter Marketinganstrengungen in Hongkong und China hat Orad jetzt sämtliche Anteile an seinen Tochtergesellschaften in Hongkong und China erworben. Bisher besaß Orad jeweils 60% der Anteile.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.