PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 102025 (Oracle Deutschland GmbH)
  • Oracle Deutschland GmbH
  • Riesstr. 25
  • 80992 München
  • http://www.oracle.com/de
  • Ansprechpartner
  • Dolores O'Shea
  • +49 (89) 94518-230

Kein BPM-Erfolg ohne starke Business-Führung

Europaweite Studie zeigt die Bedeutung der Zusammenarbeit von Business und IT für BPM-Initiativen

(PresseBox) (Aschheim-Dornach, ) Business Process Management (BPM) funktioniert nur, wenn das Business die Führung übernimmt – dies zeigt eine neue Umfrage von BEA Systems unter Unternehmen aus Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien und der Schweiz. Ein überwältigender Anteil der Befragten (85 Prozent) glaubt, dass es einen Kampf zwischen Business und IT um die Kontrolle der BPM-Systeme gibt. Nur eine kleine Minderheit von sieben Prozent meint, dass die IT die Leitung von BPM-Systemen übernehmen sollte. 82 Prozent der Unternehmen berichten, dass die Business-Seite - also CTOs, CEOs und Abteilungsleiter - den größten Einfluss auf die Umsetzung und Anwendung von BPM im Unternehmen ausüben. Die Umfrage wurde unter 150 Unternehmen in Europa durchgeführt.

Wie wesentlich die Mitarbeit der Geschäftsleitung ist, zeigt sich in der Bewertung der wichtigsten Erfolgsfaktoren für die BPM Einführung: fast die Hälfte (46 Prozent) der Befragten sehen organisatorisches Change Management als entscheidenden Faktor. Eine starke Führung und gute Kommunikation werden von 39 Prozent der Unternehmen als zweitwichtig angesehen, gefolgt von einer soliden technologischen Infrastruktur (16 Prozent).

„Service-orientierte Architektur (SOA) leitet eine neue Ära der Agilität für Unternehmen ein. Business Process Management kann dabei helfen, diese Agilität tatsächlich zu erreichen – und zwar durch den optimierten Lebenszyklus von Geschäftsprozessen“, meint Martin Percival, EMEA Senior Technology Evangelist bei BEA Systems. „Die Umfrage zeigt, dass Unternehmen nur dann das Beste aus BPM machen können, wenn von Anfang an die Geschäftsleitung die Führung übernimmt. Technologie ist natürlich grundsätzlich wichtig, aber BPM ist eine Management-Aufgabe. Geschäftsergebnisse werden an strategischen Zielen gemessen und das geht nicht ohne eine wirkliche Partnerschaft von IT und Business bei den Prozessen.“

Einige Einflussfaktoren verzögern die Implementierung von BPM noch. Ein Drittel der Befragten sehen organisatorische Veränderungen als Bremse für BPM. 30 Prozent nennen die Komplexität bei Management und Verwaltung – ein weiterer Grund, warum die Geschäftsleitung sich einbringen muss – und 20 Prozent sehen einen Mangel an Qualifikationen für die Entwicklung einer BPM-Strategie als Problem.

Einige länderspezifische Unterschiede fallen bei der Umfrage ins Auge. In Großbritannien klagen 41 Prozent der Unternehmen – mehr als doppelt so viele wie im europäischen Durchschnitt – über den Mangel an qualifizierten Fachkräften. Diese größere Nachfrage nach Spezialisten deutet auf eine höhere Marktreife hin. Zum Vergleich: in Deutschland sehen nur sieben Prozent der befragten Unternehmen einen Mangel an qualifizierten Mitarbeitern als BPM-Hindernis.

Weiter Unterschiede gibt es auch bei der Einschätzung der wichtigsten Treiber für BPM: In der Schweiz nannten nur 13 Prozent der Unternehmen Geschäftsagilität als ausschlaggebend (vergleichen mit einem europäischen Durchschnitt von 31 Prozent). Die Eidgenossen sehen Automatisierung und Optimierung von Geschäftsprozessen (50 Prozent der Befragten) ganz vorne – der europäische Durchschnitt liegt hier nur bei 32 Prozent. Der Grund dafür ist der Trend in der Schweiz, Prozesse vor allem im Finanzsektor zu digitalisieren.

Der BEA Business Process Management Survey wurde in einem Zeitraum von vier Monaten (November 2006 bis Februar 2007) unter 153 Unternehmen aus Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien und der Schweiz durchgeführt.

Oracle Deutschland GmbH

BEA Systems, Inc. (Nasdaq: BEAS) ist ein weltweit führender Anbieter von Infrastruktur-Software. Informationen, wie BEA Kunden dazu verhilft, ihr Geschäft zu transformieren und ein Liquid Enterprise(TM) aufzubauen, finden Sie unter http://de.bea.com.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.