Platten einfach verankern

Optimas Ankerfix in Verbindung mit Ankertechnik macht Großformatplatten verschiebesicher - einfache aber geniale Technik - leichter und sicherer arbeiten mit simplem Optimas-System

(PresseBox) ( Saterland-Ramsloh, )
Die Kombination aus Optimas Ankerfix und Ankertechnik macht Verkehrsflächen aus Großformatplatten verschiebesicher. Mit Hilfe der Optimas Ankerfix werden die Verschiebesicherungen unter der Platte gehalten und beim verlegen durch das Eigengewicht der jeweiligen Platte in den Untergrund gedrückt. Diese Ankertechnik muss also nicht mehr wie bisher in den Boden eingeschlagen werden. Das ist eine enorme Arbeitserleichterung. Die Idee für diese Technik stammt von Dipl.-Ing. Harald Boehnke. Optimas entwickelte daraus das gebrauchsfertige Werkzeug und hat darauf den Gebrauchsmusterschutz.

Zwei Ankerfix-Varianten - Solo und AP

Optimas bietet zwei Varianten vom Ankerfix an. Wenn man mit einer mechanischen Zange Großformatplatten verlegt, nutzt man die Klemmvorrichtung Ankerfix „Solo“. Mit ihr klemmt man die Verschiebesicherung, also den Anker, schon vor dem Verlegen direkt unter die Platte. Dann wird sie auf die Bettung gelegt und das Gewicht der Großformatplatte drückt den Anker in den Untergrund. Die Halterung kann ohne Aufwand abgenommen und sofort für die nächste Großformatplatte verwendet werden. Arbeitet man mit einer Optimas Vakuumsaugplatte, so kommt hier die Halterung Optimas Ankerfix „AP“ zum Einsatz. Diese wird direkt an die Saugplatte angebaut. Der Ankerfix „AP“ ist im unteren Bereich mit einem Magneten versehen. Die Magnetkraft hält den Anker, der unter die Platte gebracht wird, fest und das Gewicht der Großformatplatte drückt ihn in den Boden. Er ist also fixiert und mit ihm die Großformatplatte. Nun kann die Vakuumsaugplatte weggenommen werden. Die Ankerfix-Halterung Optimas AP bleibt für den gesamten Einsatz fest montiert an der Saugplatte.

Ankerfix macht es leichter

Beide Varianten vom Optimas Ankerfix minimieren den Arbeitsaufwand deutlich, denn das Einschlagen einer Verschiebesicherung entfällt komplett. Stattdessen muss man nur, sozusagen mit leichter Hand, die Verschiebesicherung in die Ankerfix-Haltevorrichtung einlegen und durch das Gewicht der Großformatplatte wird die Sicherung in den Untergrund gedrückt. Mit seinen beiden Ankerfix-Varianten Solo und AP bietet Optimas also eine Erleichterung für die Verlegearbeit und eine deutliche Erhöhung der Effektivität.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.