Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 916952

Oppermann Regelgeräte GmbH Im Spitzhau 1 70771 Leinfelden-Ech, Deutschland http://www.oppermann-regelgeraete.de
Ansprechpartner:in Herr Klaus Mertens +49 241 88970603
Logo der Firma Oppermann Regelgeräte GmbH
Oppermann Regelgeräte GmbH

Neuer Melderkopf für den KRM® nach acht Jahren

"Tausch mit Köpfchen" beim Kanalrauchmelder KRM®

(PresseBox) (Leinfelden-Ech, )
Seit September 2010 gibt es die Kanalrauchmelder der Baureihe KRM von Oppermann Regelgeräte. Nach acht Jahren steht jetzt bei den ersten Geräten der Austausch des im KRM verbauten Melderkopfs gemäß DIN 54-7 an.

Die im KRM verbauten Brandmelder nach DIN EN 54-7 sind Verschleißteile. Damit ihre Funktionsfähigkeit für die Sicherheit der Menschen in einem Gebäude gewährleistet ist, müssen sie regelmäßig ausgetauscht werden: Brandmelder ohne Verschmutzungskompensation nach fünf und Brandmelder mit Verschmutzungskompensation nach acht Jahren Betriebsdauer.

Die Brandmelder im Kanalrauchmelder KRM reagieren über optische Melderkammern, die das Streulicht detektieren. Umwelteinflüsse wie Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Verschmutzung und mechanische Belastung verändern mit der Zeit das Ansprechverhalten der Brandmelder. Die Folge: Der Alarm löst entweder früher oder später aus, als ursprünglich vorgesehen. Und das kann dramatische Folgen haben.

Theoretisch ist auch eine Reinigung oder der Austausch von Verschleißteilen des Brandmelders möglich. Die DIN 54-7 verlangt dann aber den Nachweis, dass das Auslöseverhalten des Melders sich nicht oder nur innerhalb sehr enger Toleranzgrenzen verändert hat. Die dafür notwendige Überprüfung am Brandmelder vor Ort ist technisch in der Praxis nicht möglich. Deshalb wird sie nicht durchgeführt.

Eine Verschmutzungskompensation, welche die Funktionsbeeinträchtigung des Rauchmelders durch Verschmutzung teilweise kompensiert, kann die zulässige Betriebsdauer der Brandmelder auf acht Jahre ausdehnen. Brandmelder ohne diese sogenannte Alarmschwellennachführung müssen bereits nach fünf Jahren ausgetauscht werden (vgl. u.a. auch DIN 54-7, DIN 14675 Brandmeldeanlagen, DIN 14677 Feststellanlagen sowie Empfehlungen des ZVEI Merkblattes 33005:2010-06 und der AMEV BMA 2013).

Ausführliche Informationen zum Tausch des Brandmelders im KRM gibt es unter:

https://www.oppermann-regelgeraete.de/produkte/krmr/melderkopftausch/

Oppermann Regelgeräte GmbH

Oppermann Regelgeräte ist Entwickler, Hersteller und Lieferant für die komplette Sensorik in der Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik, für anspruchsvolle Komponenten und Systeme des Brandschutzes sowie der Gas- und CO-Warntechnik. Das 1982 gegründete Unternehmen ist von Anfang an in Familienbesitz. Mittlerweile führt die zweite Generation die Geschicke der Firma.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2023, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.