OPHARDT Hygiene: Beschäftigte werden Klimaretter

Das neue Projekt „Klimaretter – Lebensretter“ der Stiftung viamedica

(PresseBox) ( Issum, )
.
- Deutschlandweites Klimaschutzprojekt für das Gesundheitswesen

Treppe statt Aufzug, Licht ausschalten, Standby vermeiden: Ab sofort können alle Beschäftigten der OPHARDT hygiene aus Issum Klimaschutzaktionen umsetzen und gemeinsam im Arbeitsalltag CO2 sparen. Auf der betriebsinternen Auftaktveranstaltung am 19.03.2019 informierten Markus Marek und Jasmina van Thiel zum Projekt „Klimaretter – Lebensretter“, das die Stiftung viamedica initiiert hat. Mit ihrer deutschlandweiten Kampagne will die Stiftung des Umweltpreisträgers und Arztes Prof. Dr. Franz Daschner aus den über fünf Millionen  beschäftigten „Lebensrettern“ im Gesundheitswesen  Klimaretter machen. Schirmherr des Projekts ist Prof. Dr. Frank Ulrich Montgomery, Präsident der Bundesärztekammer.

Gemeinschaftliches Engagement der Gesundheitsbranche

Im Projekt „Klimaretter – Lebensretter“ der Stiftung viamedica kommt die gesamte Gesundheitsbranche in einem Klimaschutzprojekt zusammen: „Mit unserer Teilnahme bei den Klimarettern motivieren wir unsere Beschäftigten, sich gemeinsam mit unserem Unternehmen und der gesamten Branche im Klimaschutz zu engagieren“, erklärt die Projektverantwortliche Jessica Hunt. „Im Vordergrund steht  für uns der gemeinschaftlich erlebte Erfolg, zusammen Energie und Ressourcen einzusparen.“  OPHARDT hygiene profitiert zudem von umfangreichen Materialien, um das Klimaschutzprojekt firmenintern umzusetzen. 

OPHARDT Hygiene aktiv für den Klimaschutz

OPHARDT hygiene ist eine familiengeführte Unternehmensgruppe. Seit mehr als 50 Jahren entwickelt und produziert das niederrheinische Familienunternehmen Spendersysteme und Hygienelösungen für eine nachhaltige Händehygiene - immer zugeschnitten auf die Anforderungen der Anwender. Als Teil des kontinuierlichen Engagements für eine lebenswerte Umwelt arbeiten alle OPHARDT-Hygienestandorte kontinuierlich daran, die Treibhausgasemissionen in allen Bereichen zu reduzieren.. Zudem unterstützen die Issumer Hygieneexperten Projekte, die eine stärkere Nutzung erneuerbarer Energien fördern und weniger Treibhausgasemissionen verursachen.

Der Einsatz für den Klimaschutz zahlt sich aus:  „Durch effizientes Nutzerverhalten der Belegschaft können bis zu zehn Prozent des Energieverbrauches im Unternehmen eingespart werden“, weiß Jessica Hunt. Schirmherr des Projekts ist der Präsident der Bundesärztekammer Prof. Dr. Frank Ulrich Montgomery, der das Engagement des Gesundheitswesens für den Klimaschutz unterstützt. Die Firma leistet damit einen wertvollen Beitrag zur Erreichung der nationalen Klimaschutzziele: Bis 2050 soll Deutschland weitgehend klimaneutral werden.

Online-Tool macht CO2-Einsparungen sichtbar

Herzstück und Orientierungshilfe des Projekts ist das Klimaretter-Tool, das zum Begleiter im Arbeitsalltag wird: Hier wählen die Nutzer ihre Klimaschutzaktionen aus, sehen direkt die Menge ihrer CO2-Einsparungen und können diese vergleichen. Die spielerische Handhabung des Online-Tools macht Spaß und ist unkompliziert. Auf diese Weise können Beschäftigte, Teams und Unternehmen miteinander in Wettbewerb treten. Neben der internen Auszeichnung zum Klimaretter des Monats werden einmal pro Jahr die besten Klimaretter bundesweit  mit einem Award ausgezeichnet – dieser Anreiz spornt an.

Informationen zum Projekt „Klimaretter –Lebensretter“:

Mit ihrer Kampagne „Klimaretter – Lebensretter“ vereint die Stiftung viamedica das gesamte deutsche Gesundheitswesen in einem Klimaschutzprojekt: Das Klimaretter-Tool unter www.klimaretter-lebensretter.de motiviert die Beschäftigten spielerisch zu Klimaschutzaktionen am Arbeitsplatz und zeigt, wie diese in der Summe einen wesentlichen Beitrag zum Klimaschutz leisten können. Schirmherr des Projekts ist Prof. Dr. Frank Ulrich Montgomery, Präsident der Bundesärztekammer. Das Vorhaben wird vom Bundesumweltministerium im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative gefördert.

Die 2002 von Umweltpreisträger und Hygieniker Prof. Dr. Franz Daschner gegründete Stiftung arbeitet zu den Themen Umweltschutz und Nachhaltigkeit im Gesundheitswesen. Weitere Informationen unter www.viamedica.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.