OpenText übernimmt Covisint

Übernahme stärkt das IoT-Geschäft und die digitale Automobil-Zulieferkette

(PresseBox) ( München, )
OpenText™ (NASDAQ: OTEX, TSX: OTEX), einer der weltweit führenden Anbieter von Enterprise Information Management (EIM), gab kürzlich die Einigung über den Erwerb der Covisint Corporation (NASDAQ: COVS) bekannt. Covisint ist die führende Cloud Plattform für die Anwendungsentwicklung in den Bereichen Identity, Automotive und Internet-of-Things (IoT).

Die Cloud-basierte IoT Plattform-as-a-Service-Lösung baut das bestehende EIM-Angebot von OpenText weiter aus. Zudem soll durch den Kauf die Präsenz von OpenText im Automobil-Bereich durch die starke Kundenbindung und strategische Partnerschaften für unternehmensübergreifende Logistikketten weiter gestärkt werden. Covisint wird in das OpenText Business Network integriert, ein Portfolio aus Software und Cloud-Lösungen, das den effizienten, sicheren und konformen Informationsfluss zwischen Organisationen erleichtert.

Die Vertragsbedingungen

Der Preis für die Transaktion von 2.45 US-Dollar pro Aktie beträgt etwa 103 Millionen US-Dollar des Marktwertes oder 75 Millionen US-Dollar des Unternehmenswertes. OpenText beabsichtigt, die Transaktion mit Barguthaben abzuwickeln. Die Übernahme soll innerhalb des dritten Quartals des Kalenderjahres 2017 abgeschlossen sein und unterliegt den üblichen Abschlussbedingungen sowie der Genehmigung der Aktionäre von Covisint.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.