OpenText stellt neue einheitliche Cloud-Integrationsplattform vor

OpenText Trading Grid verbindet Unternehmenssysteme, ERP, Verbindlichkeiten, APIs und Lieferkettenmanagement für einen optimalen Betrieb und eine widerstandsfähige Lieferkette

(PresseBox) ( München, )
Unternehmen weltweit sehen sich mit instabilen globalen Märkten und momentan äußerst fragilen Lieferantenbeziehungen konfrontiert. Angesichts unvorhergesehener Lieferketten- und Betriebsunterbrechungen benötigen sie eine bessere Übersicht über die Abläufe in unterschiedlichen Produktionsstätten und Niederlassungen. Ebenso wichtig sind Einblicke in Transaktionen, integrierte Datenquellen von Drittanbietern und Self-Service-Funktionen. OpenText stellt mit seinem Trading Grid eine neue Plattform für Cloud-Integrationsdienste vor, die genau darauf einzahlt.

Diese Plattform kombiniert die Multi-Enterprise-Integrationsfähigkeiten mit einer modernen MicroservicesArchitektur sowie der Datenvisualisierung von OpenText ALLOY. Mit nur einer einzigen Verbindung, zum Trading Grid, bietet OpenText einen starken Skaleneffekt, der die Zeit bis zur Markteinführung von Produktions- oder Lieferkettenänderungen verkürzt, die Betriebseffizienz verbessert, die Kundenzufriedenheit erhöht und die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften erleichtert. Trading Grid ist die einzige Cloud-Plattform für die B2B- und A2A-Integration, die als Managed Service bereitgestellt wird 

Trading Grid bietet eine stärkere Integration von geschäftskritischen Informationen und Dienstleistungen, wodurch Unternehmen über einen besseren Einblick in ihre Betriebsabläufe verfügen. So können sie bei unvorhergesehenen Unterbrechungen oder veränderten Umständen schneller reagieren. 

„COVID-19 verändert alles. Viele Branchen stellen derzeit fest, dass ihre gewohnten Strategien, beispielsweise bei der Fertigung oder den Lieferketten, nicht mehr funktionieren“, so Mark J. Barrenechea, CEO & CTO von OpenText. „Unser neues OpenText Business Network 20.2 bringt unterschiedliche Datenquellen, Transaktionen und Anwendungen auf einer einzigen Plattform zusammen und setzt so neue Standards für intelligente Lieferketten, mit denen Unternehmen sich in diesem veränderten Umfeld zurechtfinden und besonders herausheben können.“

Eine einzige einheitliche Plattform 
Eine einzige, einheitliche Plattform wie Trading Grid hilft Unternehmen, Datensilos zwischen Anwendungen und Handelspartnern aufzubrechen und Daten aus vielen verschiedenen Quellen schneller zu integrieren. Die daraus resultierenden, hochwertigen und zuverlässigeren Informationen verbessern die Effizienz und Transparenz von Geschäftsprozessen und erhöhen so die Agilität und Reaktionsfähigkeit. Aktuell setzt allerdings eines von fünf Unternehmen immer noch auf mehr als zehn unterschiedliche Integrationswerkzeuge – das zeigt eine Studie des Marktforschungsunternehmens IDC.

Trading Grid kombiniert deshalb Netzwerkdienste, Integrationsdienste, Managed Services und SaaSAnwendungen in einer einzigen Cloud-Plattform. In Kombination mit OpenText Lens können Trading-GridNutzer Datenflüsse überwachen und verwalten, um die Leistung zu verbessern und Risiken zu minimieren. 

Verbindung mit dem Global Partner Directory 
Trading Grid verbindet seine Kunden zudem mit einem leistungsstarken globalen Netzwerk von über 1,2 Millionen Handelspartnern in unterschiedlichen Branchen – agil und schnell. Anstatt separate Verbindungen einzurichten und zu unterhalten, bietet eine einzige Verbindung zum Trading Grid den sofortigen Zugang zur größten Handelsplattform der Welt. Dieses Global Partner Directory bietet eine Selbstbedienungssuche, Filterung und sofortige Anbindung an alle Unternehmen, die an das Trading Grid angeschlossen sind. Mit Datenanreicherungs- und Umfragefunktionen können Unternehmen Risiken mindern, schneller Vertrauen aufbauen und ihre Unternehmenswerte, wie beispielsweise nachhaltige Lieferketten, zur praktischen Leitlinie machen.

Leistungsfähige Managed Services für besseres Change Management 
Technologiegestützte Dienste bieten bewährte, effiziente und wiederholbare Best Practices für das alltägliche Integrationsmanagement. Trading Grid verbessert die Kontrolle und Produktivität der Nutzer durch neue Funktionen, einschließlich eines Self-Service-Mapping-Portals, einem Self-Service-Onboarding und eines neuen Community-Projekt-Portals zur Verwaltung von Support-Anfragen. Da sich die meisten Integrationskosten aus dem Change Management und nicht aus der Ersteinrichtung ergeben, sind Managed Services eine Lösung für Unternehmen, die sich auf das Wachstum ihres Geschäfts konzentrieren möchten anstatt komplexe Integrationen zu verwalten. 

„Wir sehen einen Trend, bei dem die besten Datenfunktionen auf einheitlichen Plattformen zusammengeführt werden, um die Komplexität moderner Datenumgebungen zu vereinfachen", kommentiert Stewart Bond, Director Data Integration Software Research bei der unabhängigen Analystenfirma IDC. „Eine einzige Plattform, die Daten aus jeder beliebigen Quelle normalisieren kann – seien es firmeninterne Anwendungen, Cloud-Anwendungen, Handelspartnersysteme und mit IoT verbundene Geräte – ist für die Transparenz und Optimierung von Geschäftsprozessen von entscheidender Bedeutung. Technologie ist in diesen komplexen Umgebungen nur ein Teil der Lösung, und viele führende Unternehmen entscheiden sich auch für einen Managed-Services-Ansatz, um einheitliche Plattformen zu implementieren. Das setzt wertvolle technische Ressourcen frei, die sich auf andere vorrangige Initiativen konzentrieren können.“ 

Das neueste OpenText Trading Grid bringt angeschlossene Unternehmen der API Economy einen großen Schritt näher. Mit einer umfangreichen Sammlung von vorgefertigten Konnektoren und Modulen, die Lösungen beschleunigen, unterstützt es vollumfänglich sämtliche synchronen und asynchronen Datenflüsse. Durch das Trading Grid-Lösungsverzeichnis und den Lösungsdesigner werden die Integration mit den meisten gängigen Geschäftsanwendungen und die Zeit bis zur Wertschöpfung erheblich beschleunigt – von ERP bis hin zu Datenanalysen, von sozialen Medien bis hin zum Zahlungsverkehr, sowie vielen anderen Systemen und Plattformen. Trading Grid bietet auch eine Sammlung von APIs, die Kunden in ihren eigenen Anwendungen nutzen können.

Weitere Informationen zu Trading Grid erhalten Sie hier und auf unserem Blog.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.