PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 238296 (OpenText)
  • OpenText
  • Werner-von-Siemens-Ring 20
  • 85630 Grasbrunn
  • http://www.opentext.de
  • Ansprechpartner
  • Jolanda Brühwiler
  • +41 (44) 80640-50

Mit Web-Technologie für die Wirtschaftkrise rüsten

(PresseBox) (St. Gallen, ) In Zeiten einer Rezession müssen auch IT und Marketing den Rotstift ansetzen und ihre Ausgaben noch genauer unter die Lupe nehmen. Die Einbrüche im Geschäft bedeuten auch kleinere Budgets bei gleichzeitig steigenden Zielsetzungen und schwierigerem Marktumfeld. Dieser Spagat lässt sich durch verstärkte geschäftliche Nutzung des Internets meistern. Studien belegen die dominierende Stellung des Internets bei Kaufentscheidung. Mit einem Anteil von 40 Prozent Einfluss liegen Web-Medien klar vor dem Fernsehen mit 22 Prozent. Der Europäische Web Content Management-Marktführer Open Text rät daher: Jetzt in die Web-Strategie investieren, um für die sich ausweitende Rezession gewappnet zu sein.

Unternehmen sollten alle Möglichkeiten des kostengünstigen, webbasierten Dialogs mit ihren externen Zielgruppen nutzen und auch die Kollaboration innerhalb ihres Unternehmens mit Web-Lösungen beschleunigen. Dadurch kann das Personal effizienter eingesetzt und Kosten eingespart werden.

10 Tipps: Warum Unternehmen jetzt in Web-Technologie investieren sollten.

- Prozesse intern und extern beschleunigen

Workflows, die digital abgebildet werden und automatisiert ablaufen, sparen in der Praxis viel Zeit. Ob für die Redaktion, Übersetzungen, Anträge - alle in Unternehmen ablaufenden Informationsprozesse lassen sich im Intranet oder über Website und Extranets deutlich schneller und nachvollziehbarer abwickeln. Zudem gibt es allerhand nützliche Tools, wie Live Meetings, Computer Based Traing und Webinare, um Kollaboration webbasiert zu unterstützen. Dadurch werden Kosten beispielsweise für Reisen und Arbeitszeiten gespart.

- Neue Käuferschichten erreichen und Kunden binden

In Zeiten schrumpfender Marketing-Etats wird der Kampf um die Zielgruppen immer härter. Bewährte Modelle wie Foren oder Communities können mit neuen Web-Lösungen einfach und sicher umgesetzt und in die Web-Strategie eingebunden werden. Von der Kommunikation profitieren Anbieter und Nutzer gleichermassen.

- Internationalisierung forcieren

Neben dem Heimatmarkt lassen sich über das Web auch Kunden in anderen Ländern kostengünstig ansprechen. Damit kann der Angebotsradius rasch ausgeweitet werden und Vertriebseinheiten finden in ihren Märkten bessere Unterstützung.

- Mit Extranets Kosten sparen

Einen Mehrwert für Kunden und Geschäftspartner stellen berechtigungsgeschützte Websites dar, wie etwa Extranets, die Zugriff auf eine individuelle Arbeitsumgebung bieten. Ein unmittelbarer Vorteil für die Unternehmen ist die reduzierte Anzahl von Kundenanfragen, die bislang telefonisch, per E-Mail, Brief oder Fax abgewickelt worden sind.

- Bessere Kontrolle über Marketing-Ausgaben

Gezielt statt mit der Giesskanne - diese bekannte Marketingforderung umzusetzen, birgt mit klassischen Methoden in der Praxis Schwierigkeiten. Mit neuen Auswertungs- und Optimierungslösungen kann jeder Marketing-Euro im Web genau getrackt und bewertet werden. Ineffiziente Ausgaben können zu Gunsten lohnender Kampagnen allokiert werden.

- Konsolidierung vorhandener Systeme

Das Internet verbindet: Menschen, Systeme und Prozesse lassen sich webbasiert zusammenführen. Das hilft Synergien zu erschliessen. Alleine schon die Einsparung von Zeiten für die Anmeldung an, und Suche in verschiedenen Systemen sowie deren Administration macht die Investition in ein professionelles Enterprise Content Management-System lohnend.

- Wissensinseln beseitigen bringt Geschwindigkeit

Hier ein CRM, da ein PIM, dort ein Wiki und dazu noch allerlei Filesysteme - Wissen verbirgt sich in den meisten Unternehmen in verschiedenen Insellösungen. Moderne Integrationslösungen erlauben die System- und Plattformunabhängige Nutzung dieses Wissens - und das sogar auf personalisierter Ebene, d. h. man erhält aus allen Systemen schnell die Informationen, die man für seine Arbeit benötigt.

- Einsparung durch Zentralisierung

Zentralisierung und geschäftliche Flexibilität von Organisationseinheiten muss kein Widerspruch sein. Gerade bei international agierenden Unternehmen führen die Zentralisierung der Web-Aktivitäten und der Einsatz einer zentralen ECM- oder Web-Lösung zu einem schnelleren Return on Investment. Denn: Es müssen nicht unterschiedliche Systeme von verschiedenen Herstellern betrieben, administriert, gewartet und mit Hilfe verschiedener Dienstleister unterstützt werden. Zudem können einmal erstellte Inhalte leicht in anderen Ländern verwendet werden und das Corporate Design wird durchgängig sichergestellt. Das birgt rasche und nachhaltige Einsparpotentiale.

- Weniger Belastung der IT Ressourcen

Ein gutes Content Management-System entlastet die IT komplett von redaktionellen Aufgaben und minimiert den administrativen Aufwand. Einsparungen durch Single-Sign-on, Sicherheitsstandards, einfache Handhabung durch die Nutzer, frei konfigurierbare Workflows u. ä. erlauben der IT, sich mit ihren eigentlichen Aufgaben zu beschäftigen. Gleichzeitig haben die inhaltlichen Experten alle notwendigen Freiheiten in der Gestaltung ihrer Inhalte.

- Schutz durch Compliance sicherstellen

Gerade in schwierigen Zeiten wird genau geprüft, wer wo welche Fehler begangen hat. An Fällen wie Enron ist klar geworden, dass Compliance eine Notwendigkeit ist, die jedes Unternehmen betrifft. Was in Bezug auf E-Mails und Dokumente häufig schon angewendet wird, muss auch für Web-Inhalte sowie User generated Content, also Inhalte in Blogs, Foren, Wikis etc. gelten. Hier ist eine Investition in ein ECM-System wie die Open Text ECM Suite sinnvoll, das Compliance durchgängig, also auch im Web gewährleistet. Denn nur so können Unternehmen eine gewisse Kontrolle über sämtliche Inhalte sicherstellen und Web 2.0 gefahrlos und entsprechend individueller Standards für sich nutzen.

"Die Zeiten werden schwieriger. Deshalb sind gerade jetzt Investitionen in effiziente Technologie sinnvoll, um das Maximum aus seinen Ressourcen herauszuholen, Kosten zu sparen und so Arbeitsplätze zu sichern. Das Web bietet für jede Art von Organisation ganz spezifische Vorteile und Investitionen amortisieren sich erfahrungsgemäss nach kurzer Zeit. Jetzt ist es an der Zeit, sich zu wappnen und in effizienzsteigernde Technologie zu investieren", erklärt Daniel Kraft, Senior Vice President Corporate Strategy von Open Text.

1 Harris Interactive 2008. Das Marktforschungsinstitut führte im Juni 2008 eine Studie über Verhalten und Entscheidungsprozesse der Internetnutzer durch. Dafür wurden rund 5.000 Internet-Nutzer aus Deutschland, Frankreich und Großbritannien über ihre Surf-Gewohnheiten befragt.

OpenText

Open Text, Anbieter von Unternehmenssoftware und führend im Bereich Enterprise Content Management, unterstützt Unternehmen beim Management von geschäftsrelevanten Inhalten und der vollen Erschliessung des damit verbundenen Nutzenpotenzials. Open Text verfügt über zwei Jahrzehnte Erfahrung in diesem Bereich sowie über 46.000 Kunden und Millionen Anwender in 114 Ländern. In Zusammenarbeit mit Kunden und Partnern bringt Open Text die besten ECM-Experten die Content Experts - an einen Tisch, so dass Unternehmen das Wissen ihrer Organisationen erfassen und erhalten, den Markenwert steigern, Prozesse automatisieren, Risiken minimieren, Compliance-Auflagen erfüllen und ihre Wettbewerbsfähigkeit steigern können. Weitere Informationen über Open Text sind unter www.opentext.com abrufbar.