ZFS-basierte Open-E JovianDSS Software jetzt mit Ethernet Metro Cluster-Option

Neues Feature Pack ermöglicht Einsatz von hochverfügbarem Storage über Ethernet

(PresseBox) ( München, )
Open-E, führender Entwickler innovativer Data Storage Software für Aufbau und Verwaltung zuverlässiger NAS und SAN Storage-Umgebungen, veröffentlichte heute ein neues Update für seine ZFS-basiertes Produkt Open-E JovianDSS. Das Update 19 beinhaltet eine Option zur Einrichtung von hochverfügbaren Storage-Clustern, die über Ethernet verbunden sind.

Storage-Clustering ist vor allen Dingen ein Garant für kontinuierliche Verfügbarkeit physikalischer und virtueller Umgebungen sowie den Daten und Anwendungen, die sich darauf befinden. Mit dem neuen Update für Open-E JovianDSS kommt eine Option, mit der hochverfügbare Cluster-Lösungen über zwei Knoten über Ethernet-Verbindung aufgesetzt werden können. Mögliche Protokolle sind dabei iSCSI, NFS oder SMB. Mit dem Kauf des neuen “Advanced Metro HA Cluster Feature Packs” für die Software können Kunden ihren Zwei-Knoten Ethernet-Cluster über eine Distanz von bis zu 80km mit einem Storage Server an jedem Standort einrichten.

Krzysztof Franek, CEO und President von Open-E, zum neuen Update und seinem wichtigsten Feature: “Open-E JovianDSS bietet jetzt eine Lösung, mit der Nutzerdaten durch das Spiegeln von Festplatten von einem Server auf einen anderen dupliziert werden. Dadurch ist ständiger Zugriff auf alle kritischen Daten und Anwendungen gewährleistet – sogar bei einem Ausfall.“

Tatsächlich laufen alle Knoten im Aktiv-Modus, damit alle Hardware-Ressourcen vollständig genutzt werden und ein unterbrechungsfreier Workflow, kontinuierliche Verfügbarkeit und Datenschutz gewährleistet sind. Ein Ethernet-Cluster ist zudem eine äußerst flexibles Storage-Setup, da er sowohl in einem einzelnen Rack als auch als Metro Storage Cluster / Stretched Metro Storage Cluster genutzt werden kann. Damit ist er eine kostengünstigere Lösung im Vergleich zu Setups mit Fibre Channel.

Durch die Erweiterung des JovianDSS Produktportfolios mit dem neuen Feature Pack, liefert Open-E ab sofort zwei mögliche Optionen für Hochverfügbarkeit:


Standard HA Cluster Feature Pack (SAS, FC) für zwei Server-Knoten verbunden mit einem Single Storage mit einem oder mehreren JBODs



Advanced Metro HA Cluster Feature Pack (SAS, FC, Ethernet) für zwei Server-Knoten über Ethernet (bis zu 80km) LAN, mit einem Storage an jedem Standort (Dual Storage)


Zusätzlich zur Ethernet Cluster-Option, wartet die Software jetzt auch mit S.M.A.R.T. Attributen für alle Festplatten in den Log Files auf. Mit diesen Informationen können Anwender Warnzeichen bei der Plattenzuverlässigkeit frühzeitig erkennen und Ausfälle verhindern.

Das Open-E JovianDSS Update 19 und beide Feature Packs sind jetzt auf der Website von Open-E verfügbar: https://www.open-e.com/download/open-e-jovian-data-storage-software/
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.