Omron erweitert das Angebot an MEMS-Relativdrucksensoren

Neuer Unterdruck-Sensor für medizinische und andere Anwendungen

(PresseBox) ( Hoofddorp, Niederlande, )
Omron Electronic Components Europe stellt einen neuen piezoresistiven Relativdrucksensor mit erweitertem Druckbereich, niedriger Leistungsaufnahme und sehr kompakter Bauform vor.

Omrons neuer MEMS-basierter Drucksensor 2SMPP-03 eignet sich ideal für medizinische Anwendungen wie die Unterdruck-Wundtherapie (NPWT), aber auch für die Dichtheitsprüfung, Bewegungskontrolle, Füllstandsanzeige, für Haushaltsgeräte und Industriesteuerungen. Der 2SMPP-03 leistet präzise Messungen in einem Bereich zwischen -50kPa und +50kPa und ergänzt somit den 2SMPP-02 für einen Messbereich von 0 bis 37kPa.

Beide Sensoren haben außergewöhnlich kompakte Außenabmessungen von nur 6,1 x 4,7 x 8,2mm und bieten eine reduzierte Offset-Spannung sowie eine Dispersions-Spannweite von ±4.0 mV und 3.1 mV, wodurch sich das Trimmen erübrigt. Die geringe Leistungsaufnahme von 0,2mW im Verbund mit einem Treiberstrom von nur 100 Mikroampere bedeutet erhebliche Energieeinsparungen. Weitere Spezifikationen sind ein Nichtlinearität von unter 0,8% und eine Hysterese von 0,5% vom Endwert. Außergewöhnlich ist auch der niedrige Temperatureinflussbereich von +/-1% und Offset von +/-3% des Endwerts.

Omron ist ein weltweit führender Anbieter von Blutdruckmessgeräten mit deutlich mehr als 100 Millionen ausgelieferten Instrumenten. Dieser Erfolg ist teils auch auf die Marktführerschaft in der MEMS-Drucksensortechnologie zurückzuführen. Das Unternehmen treibt die Entwicklung weiterer Drucksensorgeräte aktiv voran.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.