PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 467542 (Oerlikon Mechatronics AG)
  • Oerlikon Mechatronics AG
  • Hauptstrasse 1a
  • 9477 Trübbach
  • http://www.oerlikon.com/mechatronics/
  • Ansprechpartner
  • Simone Ramser
  • +41 (81) 784-8141

Oerlikon Solar senkt erneut die Herstellungskosten für Dünnschichtsilizium-PV-Module - dank der erheblichen Kostenreduzierung für Prozessgase pro Modul

Erhebliche Kostensenkungen bei Prozessgasen / Modulen mit Unterstützung der weltweit führenden Gaslieferanten

(PresseBox) (Trübbach, ) Oerlikon Solar kündigte heute einen weiteren Meilenstein bei der Senkung der Herstellungskosten seiner Micromorph®-Dünnschichtsilizium-PV-Module an. Auf der Grundlage von Einzelverträgen zwischen Oerlikon Solar und den weltweit führenden Gaslieferanten Air Liquide und Linde können die Kunden von Oerlikon Solar bald ein Gesamtgasbudget von unter 8.50 Euro/Modul* erzielen. Das entspricht einer mehr als 20 %igen Senkung ihrer Gesamtkosten für alle Gase und Gasgemische für die neue 120 MWp ThinFab(TM) von Oerlikon Solar, die Ende 2012 die Massenproduktion aufnehmen wird. Diese Errungenschaft senkt die Herstellungskosten für die Module um bis zu 5 %.

Zugunsten der Vereinbarungen mit Oerlikon Solar wird jede dieser führenden Gaslieferfirmen die notwendigen Investitionen für die Infrastruktur und die Lieferkette bereitstellen und weiterhin mit Oerlikon Solar zusammenarbeiten, um zusätzliche Lösungen zur Kosten- und Verbrauchsreduzierung von Prozessgasen mitzuentwickeln. Peter Owen, Leiter der Geschäftseinheit Electronics, sagte: "Linde fühlt sich geehrt, dass Oerlikon uns als Gaslieferanten für dieses Programm ausgewählt hat. Seit die Dünnschichtsilizium-Technologie entwickelt wurde, arbeitet Linde erfolgreich mit vielen wichtigen Endbenutzern zusammen, um ihre Kosten je Watt zu senken. Die Chance, noch enger mit dem weltweit führenden Ausrüstungshersteller arbeiten zu können, wird den Modulherstellern noch wesentlich grössere Vorteile bringen. Diese Partnerschaft stärkt auch die bestehende F&E-Zusammenarbeit zwischen Linde und Oerlikon beim EU-finanzierten PEPPER-Projekt, das im November 2010 angekündigt worden war."

"Air Liquide ist stolz darauf, umfangreiche Lieferlösungen, Innovationen in neue Gasgemische und globale Projekt- und Dienstleistungsinfrastruktur vorweisen zu können, mit denen Oerlikon Solar, der führende Ausrüstungslieferant für Dünnschichtsilizium, seine Wettbewerbsfähigkeit in der Dünnschichtsilizium-Technologie weiter ausbauen kann", sagte Olivier Blachier, Vizepräsident von Electronics & Solar Markets bei Air Liquide.

Und Helmut Frankenberger, CEO von Oerlikon Solar, meinte dazu: "Dank der starken Unterstützung von führenden Gaslieferanten sind wir nun in der Lage, die Wettbewerbsfähigkeit unserer Micromorph®-Technologie unter den gegebenen und zukünftigen Marktbedingungen zu verstärken."

* je nach lokalen Anpassungen der Logistik, Steuern oder Infrastruktur

Über Oerlikon

Oerlikon (SIX: OERL) zählt zu den führenden Hightech-Industriekonzernen mit einem Fokus auf Maschinen- und Anlagenbau. Das Unternehmen bietet innovative Industrielösungen und Spitzentechnologien für die Textilherstellung, Antriebe, Vakuum-, Dünnfilm- und Beschichtungstechnologien sowie Advanced Nanotechnology. Als Unternehmen mit schweizerischem Ursprung und über 100-jähriger Tradition ist Oerlikon mit mehr als 16 500 Mitarbeitenden an über 150 Standorten in 38 Ländern und einem Umsatz von CHF 3,6 Mrd. im Jahr 2010 ein Global Player. Das Unternehmen investierte 2010 CHF 239 Mio. in die Forschung und Entwicklung, in der mehr als 1 200 Experten die Produkte und Dienstleistungen für Morgen entwickeln. In den meisten Bereichen steht das Unternehmen an den jeweiligen globalen Märkten an erster oder zweiter Position.

Über Linde

The Linde Group ist ein weltweit führendes Gase- und Engineering-Unternehmen, das mit rund 48.500 Mitarbeitern in mehr als 100 Ländern vertreten ist und im Geschäftsjahr 2010 einen Umsatz von 12,868 Mrd. Euro erzielt hat. Die Strategie der Linde Group ist auf ertragsorientiertes und nachhaltiges Wachstum ausgerichtet. Der gezielte Ausbau des internationalen Geschäfts mit zukunftsweisenden Produkten und Dienstleistungen steht dabei im Mittelpunkt. Linde handelt verantwortlich gegenüber Aktionären, Geschäftspartnern, Mitarbeitern, der Gesellschaft und der Umwelt - weltweit, in jedem Geschäftsbereich, jeder Region und an jedem Standort. Linde entwickelt Technologien und Produkte, die Kundennutzen mit einem Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung verbinden.

Weitere Informationen über The Linde Group finden Sie online unter http://www.linde.com.

Über Air Liquide

Air Liquide ist Weltmarktführer bei Gasen für Industrie, Medizin und Umweltschutz und mit 43.600 Mitarbeitern in 80 Ländern präsent. Sauerstoff, Stickstoff, Wasserstoff und Edelgase stehen im Zentrum der Aktivitäten von Air Liquide seit der Gründung im Jahr 1902. Air Liquide nutzt diese Moleküle zur kontinuierlichen Weiterentwicklung seines Geschäfts, um den Herausforderungen heutiger und zukünftiger Märkte vorausschauend zu begegnen. Der Konzern ist innovativ, um Fortschritt zu ermöglichen sowie dynamisches Wachstum und eine kontinuierliche Leistung zu erzielen.

Innovative Technologien zur Verringerung von Emissionen, Reduzierung des Energieverbrauchs in der Industrie, Wiederverwertung natürlicher Ressourcen oder Entwicklung der Energieträger von morgen wie Wasserstoff, Bio-Kraftstoffe oder Photovoltaik ... Sauerstoff für Krankenhäuser, Heimtherapie oder zum Schutz vor Nosokomialinfektionen ... Air Liquide verknüpft zahlreiche Produkte mit unterschiedlichen Technologien, um Anwendungen und Serviceleistungen mit Mehrwert für seine Kunden und für die Gesellschaft zu entwickeln.

Als langfristiger Partner stützt sich Air Liquide auf das Engagement seiner Mitarbeiter, das Vertrauen seiner Kunden und die Unterstützung seiner Aktionäre, um seine langfristige Vision einer nachhaltigen und wettbewerbsfähigen Wachstumsstrategie zu verfolgen. Die Vielfältigkeit seiner Teams, Aktivitäten, Märkte und geographischen Präsenz bildet für Air Liquide die solide und nachhaltige Grundlage für die Weiterentwicklung des Konzerns und stärkt seine Fähigkeit, seine eigenen Grenzen weiter zu stecken, kontinuierlich neue Länder zu erschließen und seine Zukunft zu gestalten.

Air Liquide erforscht alle Möglichkeiten, die Luft zum Schutz des Lebens bieten kann und hält somit an seinem Grundsatz der nachhaltigen Entwicklung fest. Im Jahr 2010 betrug der Konzernumsatz 13,5 Mrd. Euro; mehr als 80 % hiervon entfallen auf Aktivitäten ausserhalb Frankreichs. Air Liquide ist an der Euronext in Paris (Abteilung A) notiert und im CAC 40-Index sowie im EuroStoxx 50 vertreten.

Oerlikon Mechatronics AG

Oerlikon Solar entwickelt und fertigt praxiserprobte Anlagen und schlüsselfertige Produktionslinien für die Massenproduktion umweltfreundlicher nachhaltiger Dünnschichtsilizium-Solarmodule. Mit seiner amorphen und hochleistungsfähigen Micromorph® Tandem-Technologie hat Oerlikon die Leistungsfähigkeit von Dünnschichtsilizium drastisch verbessert und innovative schlüsselfertige Fertigungslösungen für Dünnschicht-Photovoltaik geschaffen, die neuen Unternehmen den Einstieg in den schnell wachsenden globalen Photovoltaik-Herstellungsmarkt ermöglicht. Mit 14 Produktionsbetrieben von Kunden in sieben Ländern sowie knapp 5 Millionen hergestellten Modulen und einer weltweiten Produktionskapazität von 450 MW ist Oerlikon Solar führend auf dem Sektor der Dünnschichtsilizium-Solarmodule.
Oerlikon Solar hat bereits im Jahr 1993 die ersten Micromorph®-Patente angemeldet. Es war das erste Unternehmen, das die hochleistungsfähige TCO-Schicht (Transparent Conductive Oxide, eine dünne elektrisch leitende Schicht) eingebunden hat. Oerlikon Solar hat auch als erstes Unternehmen das hochleistungsfähige Micromorph®-Verfahren kommerziell eingesetzt und den Grossteil seiner Kunden dabei unterstützt, ebenfalls auf dieses Verfahren umzustellen. Bis heute ist dies die einzige bewährte schlüsselfertige Micromorph®-Lösung am Markt bei gleichzeitig geringsten Stromerzeugungskosten in €/kWh und nachweislich grösstem Kostensenkungspotenzial für die Zukunft.
Oerlikon Solar hat seinen Hauptsitz in der Schweiz, beschäftigt weltweit etwa 700 Mitarbeiter an 13 Standorten und ist mit zahlreichen Herstellungswerken in Betrieb fast überall auf der Welt vertreten. Das Unternehmen unterhält Verkaufs- und Service-Center in den USA und in Europa sowie in China, Taiwan, Korea, Singapur und Japan.
Weitere Informationen erhalten Sie auf www.oerlikon.com/solar und auf www.oerlikon.com/...