PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 338601 (Leybold GmbH)
  • Leybold GmbH
  • Bonner Strasse 498
  • 50968 Köln
  • http://www.leybold.com
  • Ansprechpartner
  • Christina Steigler
  • +49 (221) 347-1261

Innovationen im Vakuum

(PresseBox) (Köln, ) Oerlikon Leybold Vacuum stellt auf der Photovoltaic-Messe Photon in Stuttgart die neue trockene Schraubenpumpe DRYVAC vor. Mit solchen Innovationen in der Vakuumtechnik wird es bei der vollautomatischen Massenproduktion von Solarmodulen zu den notwendigen Produktivitäts-Fortschritten kommen.

Anlagen zur Solarmodulfertigung müssen die Kostensenkungspotenziale effizient ausnützen. Die sinkenden Vergütungssätze für eingespeisten Solarstrom verstärken den Qualitäts- und Kostendruck entlang der gesamten Wertschöpfungskette.

Hersteller von Dünnfilm-Silizium-Solarmodulen stellen entsprechend hohe Anforderungen an vollautomatisierte Anlagen und die darin enthaltenen Systemkomponenten. Die neue Vakuumpumpen-Serie DRYVAC aus dem Hause Oerlikon Leybold Vacuum ist technologisch auf die anspruchsvollen Produktions- und Prozessanforderungen der Zukunft ausgelegt.

Auch in puncto Betriebskosten: Die trockene Schraubenpumpe spart im Vergleich zu Pumpen mit identischem Saugvermögen bei optimalem Betrieb Energiekosten von bis zu 3000 Euro pro Jahr ein. Dadurch können Hersteller von Dünnfilm-Silizium-Solarmodulen ihre Betriebskosten absenken und ihre Kapitalrendite erhöhen.

Prozess-Sicherheit schafft Investitions-Sicherheit

Durch die aktuelle Marktsituation sind die Ansprüche an die Anlagenverfügbarkeit nochmals gestiegen. Bei der Entwicklung der DRYVAC wurde entsprechend viel Wert auf die Zuverlässigkeit der Modellreihe gelegt: Sie beherrscht den anspruchsvollen Schleusenbetrieb und zeichnet sich durch eine hohe Staub- und Partikelverträglichkeit aus, sowie durch ein hohes Saugvermögen für leichte Gase Die Pumpe fördert problemlos toxische und korrosive Stoffe, wie u.a. die in der Solarindustrie zum Reinigen der Beschichtungskammern verwendeten fluorhaltigen Gase.

Intelligente Kommunikation

Relevante Pumpenparameter der DRYVAC können während des Produktionsprozesses überwacht werden. Die "i"-Varianten mit integrierter Steuerung können die Daten zwischen der Pumpe und der Anlagensteuerung über verschiedene Schnittstellen übertragen. Zusätzlich ist eine einfache Bedienung der Pumpe über ein Touchpanel möglich. Für die Überwachung der Pumpe sorgen unter anderem ein Temperatursensor mit Warnschwelle sowie ein Drucksensor zur Überwachung des Auspuffdruckes. Auch die Daten des standardmäßigen Frequenzumrichters werden entsprechend ausgewertet.

Reduzierter Flächenbedarf an der Produktionslinie

Die DRYVAC kombiniert das Schraubenpump-Prinzip mit einer kompakten Konstruktion - zum Vorteil der Kunden. In standardmäßiger, vertikaler Kombination mit RUVAC Rootspumpen ist die Aufstellfläche an der Produktionslinie minimiert. Zusätzlich ist eine extrem kompakte, horizontale Kombination mit RUVAC Pumpen möglich, welches die Bauhöhe extrem gering hält. Das erlaubt in einigen Fällen die Installation des Pumpsystems unter den Produktionsanlagen.

Ein wirksames Wasserkühlungs-Konzept mit optimiertem Kühlkanaldesign hält die Pumpen- und Motortemperatur niedrig und sorgt für eine lange Lebensdauer. Bei Bedarf kann der Motor direkt an der Linie getauscht werden. Inspektion und Reinigung der Kühlkanäle sind einfach durchzuführen; Ablagerungen gibt es durch das innovative Kühlkanaldesign kaum. Durch das trockenverdichtende Pumpprinzip der DRYVAC wird das Risiko der Ölkontamination der Anlagen vermieden und der Wartungsaufwand zusätzlich gesenkt.

Flexibilität durch modulare Bauweise

Die Antwort auf die unterschiedlichen Anforderungen der Solar-Produzenten ist die modulare Bauweise der DRYVAC. Durch dieses Prinzip sind unterschiedliche, kundenspezifische Lösungen möglich: Einzelpumpen, Standardpumpsysteme, kundenspezifische Pumpsysteme, vertikale oder horizontale Anordnung etc.

Solarenergie wird nur durch intensive Technologiefortschritte günstiger. Entscheidend für die künftigen Investitionen in Solartechnik wird neben den Kosten vor allem die Qualität sein. Hier setzt die DRYVAC aus dem Hause Oerlikon Leybold Vacuum neue Maßstäbe, indem innovative Neuerungen mit altbewährten Technologielösungen kombiniert werden.

Leybold GmbH

Oerlikon - ein weltweit führender High-Tech Konzern

Oerlikon (SIX: OERL) zählt weltweit zu den führenden Hightech-Industriekonzernen mit einem Fokus auf Maschinen- und Anlagenbau. Das Unternehmen steht für innovative Industrielösungen und Spitzentechnologien für Textilmaschinen, Dünnfilm-Beschichtungen, Antriebe, Vakuum- und Solarsysteme sowie und Advanced Technology. Als Unternehmen mit schweizerischem Ursprung und einer über 150jährigen Tradition ist Oerlikon mit rund 16 000 Mitarbeitern an 157 Standorten in 36 Ländern und einem Umsatz von CHF 2,9 Mrd. 2008 ein Global Player. Das Unternehmen investiert jährlich über CHF 200 Mio. in Forschung und Entwicklung. Mehr als 1 200 Spezialisten entwerfen Produkte und Services von morgen. Das Unternehmen ist in den jeweiligen, globalen Märkten an erster oder zweiter Position.

Oerlikon Leybold Vacuum stellt Vakuumpumpen für ein breites Spektrum moderner Produktions- und Analyseverfahren sowie für Forschungszwecke her. Die Kernkompetenzen von Oerlikon Leybold Vacuum sind applikationsgerechte Lösungen für die Vakuumerzeugung und die Prozessgasförderung. Anwendungsgebiete sind die Halbleiter- und Datenspeicherindustrie, die Analytik, aber auch zahlreiche klassische Industriezweige.