PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 353983 (ÖBB-Holding AG)
  • ÖBB-Holding AG
  • Wienerbergstraße 11
  • 1100 Wien
  • http://www.oebb.at
  • Ansprechpartner
  • Christian Wenzl

RCA mit revolutionärem Transportsystem

ÖBB-Güterverkehrstochter Rail Cargo Austria (RCA) holt Sattelschlepper auf die Schiene - von Wels bis an die türkische Grenze mit dem ISU-Express

(PresseBox) (Wien, ) Am 19. Juni startet die Rail Cargo Austria (RCA) mit der neuen Dienstleistung ISU, was für innovativer Sattelaufliegerumschlag steht. Mit diesem neuartigen, von RCA entwickelten System, können künftig auch nicht kranbare Sattelauflieger einfach auf die Schiene verlagert werden. ÖKOMBI, eine Tochter der RCA, wird dieses neue System vermarkten.. "Mit dem europaweit einzigartigen ISU-System hat RCA eine neue Möglichkeit geschaffen, den LKWVerkehr auf die klimafreundliche Schiene zu verlagern. Der mit Juni startende ISUVerkehr ist ein Ergebnis unserer Innovationskraft und bietet eine umweltfreundliche Transportalternative zwischen Kleinasien und Mitteleuropa", erklärt Friedrich Macher, Sprecher des Vorstandes der Rail Cargo Austria AG.

Ein Rundlauf in 14 Tagen

Das im Rahmen des EU-Programms CREAM geförderte Güterverkehrs- Forschungsprojekt beginnt vorerst mit zwei Rundläufen pro Monat. Für die rund 1.800 Kilometer zwischen Wels und dem südbulgarischen Stara Zagora benötigt der ISUExpress 57 Stunden. Pro Zug werden mit 15 Doppeltaschenwagen bis zu 30 nicht kranbare Sattelauflieger transportiert. Bei entsprechender Nachfrage kann auf vier Rundlaäufe pro Monat aufgestockt werden. ISU ist das Bindeglied zwischen Rollender Landstraße (ROLA) und unbegleitetem Kombi-Verkehr. "85 Prozent der in Europa fahrenden Sattelauflieger sind nicht kranbar und konnten bislang ohne Zugmaschine nicht auf der Schiene transportiert werden. Mit ISU haben wir jetzt auch in diesem Segment ein attraktives und umweltfreundliches Transportkonzept für die Verlagerung des Gütertransportes auf die Schiene", freut sich ÖKOMBI Geschäftsführer Franz Dirnbauer.

In Eigentraktion bis nach Südbulgarien

Mit dem ISU-Express möchte ÖKOMBI vor allem große österreichische, deutsche und türkische Transportunternehmen ansprechen. "Die Nachfrage ist gegeben und wir sind optimistisch was die Auslastung angeht", so Dirnbauer. Der ISU-Zug wird für jeden Transporteur offen sein und wird von Stara Zagora kommend über Bulgarien, Rumänien und Ungarn nach Wels geroutet. RCA hat in allen Ländern die Sicherheitsbescheinigungen für die Eigentraktion - das bedeutet, dass der ISUExpress durch alle Länder bis nach Südbulgarien ausschließlich durch RCA oder RCA-Töchter mit eigenen Loks traktioniert wird.

RCA - Drehscheibe nach Südosteuropa

Österreich liegt im Herzen Mitteleuropas. Die Rail Cargo Austria hat sich diesen geografischen Vorteil zu Nutze gemacht und ist heute die zweitstärkste Güterverkehrsbahn Europas - in Mittel- und Südosteuropa ist RCA die Nummer 1. Mit dem ISU-Express eröffnet Rail Cargo Austria der verladenden Wirtschaft eine neue Chance für einen effizienten und umweltfreundlichen Warenaustausch zwischen Europa und Kleinasien.

ÖBB-Holding AG

Als umfassender Mobilitätsdienstleister sorgt der ÖBB-Konzern österreichweit für die umweltfreundliche Beförderung von Personen und Gütern. Mit rd. 45.000 MitarbeiterInnen und Gesamterträgen von rd. 5,7 Mrd. EUR ist der ÖBB-Konzern ein wirtschaftlicher Impulsgeber des Landes. Im Jahr 2009 wurden von den ÖBB 453 Mio. Fahrgäste und 120,3 Mio. Tonnen Güter transportiert. Strategische Leitgesellschaft des Konzerns ist die ÖBB-Holding AG.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.