PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 895483 (OE-A (Organic and Printed Electronics Association))
  • OE-A (Organic and Printed Electronics Association)
  • Lyoner Straße 18
  • 60528 Frankfurt
  • http://www.oe-a.org
  • Ansprechpartner
  • Sophie Verstraelen
  • +49 (69) 6603-1896

Zukunftstechnologie heute - OE-A präsentiert die innovativsten Ideen auf LOPEC 2018

Die Teilnehmer der "OE-A Competition 2018" zeigen mit neuen Produkten, Prototypen und Designs, was mit organischer und gedruckter Elektronik möglich ist

(PresseBox) (Frankfurt, ) Bereits zum achten Mal organisiert die OE-A für ihre Mitglieder aus allen Bereichen der gedruckten Elektronik den Wettbewerb „OE-A Competition“. Zahlreiche internationale Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Universitäten nehmen an dem jährlichen Wettbewerb teil, um ihre neuen Produkte, Prototypen und Konzepte zu präsentieren. In die vier Kategorien – “Prototypes & New Products”; “Freestyle Demonstrator”; “Publicly Funded Project Demonstrator”; und “Printed Electronics Vision” – werden die besten Einreichungen auf der LOPEC 2018 in München prämiert, der führenden Messe und Konferenz für gedruckte Elektronik.

Produkte für das Auto, die Gesundheit sowie Unterhaltung

In diesem Jahr sind zahlreiche Produkte und Prototypen aus den Bereichen Verpackung, Wearables, Smart Buildings, sowie Unterhaltungselektronik und Automobil bei dem Wettbewerb vertreten. Die insgesamt 17 Einsendungen aus 9 Ländern stellt die OE-A auf ihrem Stand (Messe München, Halle B0, Stand 508) auf der LOPEC 2018 aus.

Darunter beispielsweise ein Buch der OE-A Mitglieder TU Chemnitz und ARKEMA Piezotech das beim Blättern der dünnen, flexiblen Seiten hinterlegte Tondateien abspielt, wie zum Beispiel Musik oder ein Interview. Die in die Seiten integrierten Lautsprecher sind vollständig gedruckt und bilden mit der klassischen Ansteuerelektronik ein gutes Beispiel eines Hybridsystems. Die gedruckten Lautsprecher können für verschiedene Zwecke genutzt werden, wie zum Beispiel für Bilderbücher oder auch für Bedienungsanleitungen.

Weiterhin gibt es spannende Beleuchtungskonzepte für sowohl zukünftige Mobilitätsformen als auch Smart Buildings zu sehen, wie die gebogene OLED Leuchte des OE-A Mitglieds OLED Works, die sich vor allem durch ihre Energieeffizienz sowie die Homogenität des Lichts hervorhebt.

Auch im Automobil ergeben sich neue Anwendungen für OLEDs. Durch segmentierte Leuchtflächen kann das OLED Rücklicht des OE-A Mitglieds OSRAM OLED zusätzlich zur Anzeige von Informationen oder als Kommunikationsmittel dienen.

Die Besucher der Messe können bei der Wahl des “Public Choice Award” ihre für ihren Favoriten Stimme einbringen. Die Wähler können dabei ebenfalls etwas gewinnen: Es wird eine Tasche mit integrierter OPV für das Aufladen von Elektronikgeräten des OE-A Mitglieds Armor Group verlost.

Die Gewinner der “OE-A Competition 2018” werden am Mittwochabend, 14. März während der LOPEC Dinner & Award Show bekannt gegeben. „Der Wettbewerb hat sich sehr gut entwickelt und wir haben dieses Jahr zahlreiche fertige Produkte für Schlüsselindustrien wie Automobil oder Unterhaltungselektronik im Wettbewerb. Gleichzeitig fördern wir aber auch Nachwuchs-Wissenschaftler und -Ingenieure, indem sie sich mit ersten Konzepten und Ideen beteiligen können“, sagt Dr. Klaus Hecker, Geschäftsführer der OE-A, einer Arbeitsgemeinschaft im VDMA. „Wir zeigen so, was mit gedruckter Elektronik bereits möglich ist und fördern neue Ideen und Kooperationen.“

Weitere Informationen rund ums Thema organische und gedruckte Elektronik, Prototypen und Produkte gibt es direkt am Stand 508 (Halle B0) der OE-A auf der LOPEC 2018, 14.-15. März, ICM, München.

LOPEC Die OE-A veranstaltet gemeinsam mit der Messe München die LOPEC, die führende internationale Fachmesse und den Kongress für gedruckte Elektronik. Sie richtet sich an Anwender, Ingenieure, Wissenschaftler, Hersteller und Investoren. Die LOPEC 2018 findet vom 13. bis 15. März 2018 in der Messe München statt. www.lopec.com

OE-A (Organic and Printed Electronics Association)

Die OE-A (Organic and Printed Electronics Association) ist der führende internationale Industrieverband für organische und gedruckte Elektronik. Sie repräsentiert die gesamte Wertschöpfungskette dieser Industrie. Mitglieder sind international führende Firmen und Einrichtungen von Forschungs- und Entwicklungs-Instituten, Maschinenbauern und Materialherstellern über Produzenten bis hin zu Endanwendern. Weit mehr als 200 Firmen aus Europa, Asien, Nord Amerika, Süd Amerika, Afrika und Ozeanien arbeiten in der OE-A zusammen, um den Aufbau einer wettbewerbsfähigen Infrastruktur für die Produktion von organischer Elektronik weiter zu fördern. Die OE-A schlägt eine Brücke zwischen Wissenschaft, Technologie und Anwendung. Die OE-A wurde 2004 als Arbeitsgemeinschaft im VDMA gegründet. Der VDMA ist mit mehr als 3100 Firmenmitgliedern aus der Investitionsgüterindustrie der größte Branchenverband Europas. www.oe-a.org

Organische und gedruckte Elektronik
Organische und gedruckte Elektronik steht für eine revolutionäre neue Art Elektronik – dünn, leicht, flexibel, robust und kostengünstig zu produzieren. Sie eröffnet neue Einsatzfelder, bis hin zur Einwegelektronik, die in alle Gegenstände integriert werden kann.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.