PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 559760 (OC Oerlikon Management AG, Pfäffikon)
  • OC Oerlikon Management AG, Pfäffikon
  • Churer Straße 120
  • 8808 Pfäffikon
  • http://www.oerlikon.com/
  • Ansprechpartner
  • André Wissenberg
  • +49 (2191) 6723-31

Oerlikon verkauft Business Units Natural Fibers und Textile Components an die Jinsheng Gruppe

(PresseBox) (Pfäffikon, ) .
- Deutliche Verringerung des hohen Textilgeschäft-Umsatzanteils von 53 % auf 33 %
- Verbleibendes Textile Segment konzentriert sich auf das Chemiefasergeschäft
- Transaktion basiert auf einem Unternehmenswert von rund CHF 650 Mio.
- Prognose für Gesamtjahr 2012 angehoben
- Abschluss der Transaktion für drittes Quartal 2013 erwartet

Der Oerlikon Konzern hat eine Vereinbarung mit der chinesischen Jinsheng Gruppe über den Verkauf der Business Units (BUs) Natural Fibers und Textile Components seines Segments Textile unterzeichnet. Der Verkauf stellt einen weiteren strategischen Schritt auf dem Weg zur Optimierung und Balancierung des Oerlikon Portfolios dar, indem er den auf die Textilindustrie bezogenen Anteil am Gesamtkonzernumsatz deutlich reduziert.

In Zukunft wird sich das Segment Textile auf das leistungsstarke, weniger zyklische Chemiefasergeschäft konzentrieren. Die Transaktion basiert auf einem Unternehmenswert von rund CHF 650 Mio. und wird voraussichtlich im dritten Quartal 2013 abgeschlossen sein.

Oerlikon CEO Michael Buscher erklärte: "Die Transaktion stellt einen weiteren Meilenstein zu einem balancierten Portfolio dar. Sie reduziert deutlich unsere Abhängigkeit von der Textil-industrie, erlaubt die Konzentration auf das margenstarke, weniger zyklische Chemiefaser-geschäft und schafft nachhaltige Vorteile für unsere Aktionäre, Kunden sowie Mitarbeitende."

Die Veräusserung von Oerlikons Naturfaser- und Textilkomponentengeschäft verringert erheblich die Abhängigkeit des Konzerns von der weltweiten Textilindustrie, wobei die Position als Weltmarktführer im Chemiefaserbereich gestärkt und ausgebaut wird. Mit einem Umsatz von CHF 2 Mrd. hatte das Segment Textile im Jahr 2011 einen Anteil von 53 % am gesamten Konzernumsatz (angepasst, ohne das kürzlich veräusserte Solargeschäft). Die verkauften Business Units erwirtschafteten 2011 einen Gesamtumsatz von CHF 1,1 Mrd. und beschäftigen rund 3 800 Mitarbeitende. Durch die Veräusserung wird der Anteil des Textilgeschäfts am Konzernumsatz auf rund 33 % verringert.

Prozess und Ergebnisprognose

Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch mehrere nationale Wettbewerbs-behörden und soll im dritten Quartal 2013 abgeschlossen werden.

Im Jahresabschluss für 2012 wird Oerlikon die Business Units Natural Fibers und Textile Components als "nicht fortgeführte Aktivitäten" ausweisen. In der Folge hat Oerlikon seine Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2012 angepasst.

Ausgehend von den vorläufigen, angepassten Konzernzahlen für das Geschäftsjahr 2011 (Umsatz: CHF 2,7 Mrd., Bestellungseingang: CHF 2,9 Mrd. und einem positiven EBIT-Margeneffekt) rechnet Oerlikon 2012 mit folgenden Ergebnissen aus fortgeführten Aktivitäten:

- einem Umsatzwachstum von über 5 % (zuvor: auf dem Niveau von 2011)
- einem dem Vorjahresniveau nahe kommenden Bestellungseingang (zuvor: bis zu minus 5 %)
- einem Anstieg der EBIT-Marge um etwa 1 Prozentpunkt gegenüber der bisherigen Erwartung (zuvor: 12,5 %, berichtet)

Über Jinsheng:

Die Jiangsu Jinsheng Gruppe wurde 2000 in der Jintan-Wirtschaftszone in der chinesischen Jiangsu Provinz gegründet. Heute ist die Jinsheng Gruppe ein führende Hersteller von Premium-CNC-Maschinen & -Werkzeugen, Textilrecyclingmaschinen und Medizintestverfahren. Das Unternehmen ist in vier Geschäftsbereichen tätig: High End Machine & Tools BU, Regenerated Cotton Fiber BU, Real Estate BU und Saliva Based Test BU. Die Jinsheng Gruppe erwirtschaftet mit mehr als 5 000 Mitarbeitern und 70 Tochtergesellschaften weltweit einen Jahresumsatz von über RMB 6,6 Mrd. (ca. CHF 1,0 Mrd.).

OC Oerlikon Management AG, Pfäffikon

Oerlikon (SIX: OERL) zählt weltweit zu den führenden Hightech-Industriekonzernen mit einem Fokus auf Maschinen- und Anlagenbau. Das Unternehmen steht für innovative Industrielösungen und Spitzentechnologien für Textilmaschinen, Antriebe, Vakuumsysteme, Dünnfilm-Beschichtungen sowie Advanced Nanotechnology. Als Unternehmen mit schweizerischem Ursprung und einer über 100-jährigen Tradition ist Oerlikon mit rund 17 000 Mitarbeitenden an mehr als 150 Standorten in 38 Ländern und einem Umsatz von CHF 4,2 Mrd. (ausgewiesen) im Jahr 2011 ein Global Player. Das Unternehmen investierte 2011 CHF 213 Mio. (ausgewiesen) in Forschung und Entwicklung. Mehr als 1 200 Spezialisten erschaffen Produkte und Services von morgen. In den meisten Bereichen ist das Unternehmen in den jeweiligen globalen Märkten an erster oder zweiter Position.

Oerlikon wird seine führende Position im wachsenden Markt für Chemiefasern weiter ausbauen. In den letzten fünf Jahren ist der globale Chemiefasermarkt im Durchschnitt um rund 5 % gewachsen. Neben der anhaltenden Substitution von Naturfasern in der weltweiten Bekleidungsindustrie eröffnen neue industrielle Anwendungen in der Automobilindustrie und dem Bausektor zusätzliches Wachstums-potenzial. Oerlikons Manmade Fibers Business Unit mit den Marken Oerlikon Barmag und Oerlikon Neumag ist der weltweit führende Anbieter für innovative Lösungen für die Herstellung von Chemiefasern, die höchste Ansprüche an die Produktivität und Qualität bei geringeren Fertigungskosten erfüllen. Neben Filamentspinn- und Stapelfaserlösungen bietet die Business Unit auch Nonwoven-Technologien und Systeme zur Herstellung von BCF-Teppichgarnen an. Die Technologieführerschaft und starke Marktposition des Unternehmens haben zu einem aussergewöhnlich hohen Bestellungsbestand geführt, der bereits Anlage-Bestellungen bis 2015 ausweist.



Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.