Vorhang auf: NürnbergMesse erwirbt SCaT India Tradeshow

(PresseBox) ( Nürnberg, )

SCaT India Tradeshow präsentiert neue Entwicklungen zur Bearbeitung und Bereitstellung von TV-Inhalten sowie zugehöriger Technologien.
NürnbergMesse India erweitert Portfolio im stark wachsenden Unterhaltungs- und Infotainment-Bereich des Subkontinents.
Indiens Filmindustrie zählt zu den fünftgrößten der Welt


Die NürnbergMesse erweitert ihr internationales Portfolio und erwirbt die indische Fachmesse SCaT India Tradeshow, die seit 1993 jährlich in Mumbai stattfindet. Die NürnbergMesse India, eine von sechs internationalen Tochtergesellschaften der NürnbergMesse, baut ihr Engagement in der stark wachsenden Unterhaltungs- und Infotainment-Industrie auf dem Subkontinent aus. Bereits 2016 hat die NürnbergMesse die Broadcast India Show, Indiens führende Messe für die TV-Produktion, erworben. „Mit der SCaT India wächst die NürnbergMesse India um eine weitere Messe für die sich rasant entwickelnde indische Infotainment-Industrie“, so Peter Ottmann, CEO NürnbergMesse Group. Insgesamt umfasst das Portfolio der indischen Tochtergesellschaft damit 17 Messen. „Die NürnbergMesse India macht einen weiteren Schritt bei der Etablierung zu einem der bedeutendsten Messeveranstalter auf dem indischen Subkontinent“, so Dr. Roland Fleck, CEO NürnbergMesse.

Zu den 17 von der NürnbergMesse India organisierten Veranstaltungen zählt bereits die Broadcast India Show, die führende Fachmesse für die TV-Produktion und -Postproduktion in Indien. Mit den Innovationen aus den Bereichen Pro-Audio, 3D, Broadcasting, Digital Cinema, Radio, Mobile, IPTV und VR-Technologie ist die „BIS“ in Mumbai die Fachmesse für Bollywood. „Mit der SCaT India Tradeshow in Mumbai erweitern wir das Spektrum um wichtige Technologien für die Film- und Fernsehbranche, wie Kabel- und Satellitentechnik, Breitbandkabeltechnologie, IPTV, DTH und Software“, sagt Sonia Prashar, Managing Director der NürnbergMesse India.

Technologie für eine der größten Filmindustrien der Welt

Die SCaT India Tradeshow gibt seit 1993 jährlich einen Überblick über das Angebotsspektrum der TV-Technologie-Branche – und das in einem stark wachsenden Markt. Von den 298 Millionen indischen Haushalten besaßen im Jahr 2018 laut Broadcast Audience Research Council India 197 Millionen Haushalte mindestens ein TV-Gerät. Das macht eine Gesamtreichweite von 66 Prozent. Bis 2021 soll es nach Angaben von KPMG auf dem Subkontinent 201 Millionen Haushalte mit TV-Gerät geben. KPMG schätzte für das Jahr 2018 die Verteilung der Marktanteile auf 41 Prozent digitale Kabelanschlüsse sowie 42 Prozent Satellitenanschlüsse. Die restlichen Anteile verteilen sich auf frei empfängliche digitale Satellitenprogramme und Over-the-Air-Fernsehen (16 Prozent) sowie analoge Kabelanschlüsse (1 Prozent).

Messe, Workshops und Magazin

An der SCaT India Tradeshow im Oktober 2019 in Mumbai beteiligten sich über 100 Aussteller aus 20 Ländern. Unter den mehr als 400 vertretenen Unternehmen und Marken präsentierten sich unter anderen CISCO, Irdeto, Verimatrix, Conax, General Instruments, Arris, Sumitomo, BK Tel und Inno Instruments. Jährlich kommen etwa 20.000 Fachbesucher zur Messe, darunter Netzbetreiber, Händler, Dienstleister, Beratungsunternehmen, Behörden sowie Vertreter der Telekommunikations- und Medienbranche. Ergänzend organisiert SCaT Media zweitägige technische Workshops für Unternehmen und publiziert monatlich das 120 Seiten starke SCaT Magazin für 40.000 Leser. Sonia Prashar, Managing Director der NürnbergMesse India: „Die SCaT India Tradeshow passt thematisch hervorragend zu unserer Broadcast India Show und erweitert das Angebotsspektrum um ein Vielfaches. Die Vorteile für unsere Kunden liegen auf der Hand: der direkte Einstieg in Indiens riesigen Markt und bessere Absatzchancen dort – zu bewährten Qualitätsstandards der NürnbergMesse.“
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.