Kälte-Klima-Netzwerk jetzt auch in Indien

NürnbergMesse neuer Event Promotor der ACREX INDIA 2011 / Parallele Fachmesse fensterbau/frontale India

(PresseBox) ( Nürnberg, )
Ab sofort übernimmt die NürnbergMesse Group die weltweite Marketingkommunikation und die Durchführung der ACREX INDIA 2011. Sie findet vom 24. bis 26. Februar 2011 im Pragati Maidan Messegelände Neu Delhi statt. Die Kältefachmesse wird vom indischen Kältefachverband, der Indian Society of Heating, Refrigerating and Air Conditioning Engineers (ISHRAE) durchgeführt. Die ACREX ist in Indien die größte internationale Fachmesse für Klimaanlagen, Kälte- und Heizungstechnik, Be- und Entlüftung sowie Gebäudetechnologien.


"Die ACREX INDIA passt ideal in unser Portfolio. Mit der Chillventa und der Chillventa Rossija sind wir in der Branche gut vernetzt und können so zum Erfolg dieser hochspezialisierten Fachmesse beitragen", freut sich Meike Krüger, Project Manager der ACREX, NürnbergMesse Group. Jahrzehntelange Erfahrung und ein umfangreiches Portfolio an Fachmessen und Veranstaltungen rund um die Themen Kälte, Klima und Wärmepumpen zeichnen die Messemacher in Nürnberg aus. Dabei entstand mit der Chillventa in Nürnberg, dem European Heat Pump Summit, der Chillventa Rossija in Moskau und last not least dem Supermarkt Symposium eine erfolgreiche Kälte-Klima-Wärmepumpen-Familie.

Durch den Vertragsschluss mit dem Kältefachverband ISHRAE zur ACREX INDIA besetzen die Nürnberger das Thema Kälte-Klima in einem der wichtigsten internationalen Wachstumsmärkte. Für die Organisation und Abwicklung vor Ort hat sich die NürnbergMesse mit der Deutsch-Indischen Handelskammer IGCC einen professionellen Partner ins Boot geholt. "Mit dem Zuschlag, die internationale Marketingkommunikation der ACREX zu übernehmen, sind wir unserem Ziel, in allen wichtigen Weltwirtschaftsregionen korrespondierend zu unseren Themen in Nürnberg Messen durchzuführen, wieder ein Stück nähergekommen. Indien und insbesondere die ACREX spielen dabei eine zentrale Rolle", erklärt Thomas Schlitt, Leiter International Business Development, NürnbergMesse Group.

Allein die indische Bauindustrie wächst seit 2005 jährlich um zehn bis zwölf Prozent. Für die nächsten Jahre sind hohe Investitionen in den Wohnungsbau, die Wirtschaft und die Infrastruktur geplant. Nicht zuletzt wegen der klimatischen Bedingungen sowie steigender Einkommen spielt die Kälte- und Klimatechnik - in öffentlichen Einrichtungen, Bürogebäuden oder privaten Haushalten - eine immer größere Rolle.

ACREX INDIA und fensterbau/frontale India parallel

Zeitgleich zur ACREX INDIA findet die fensterbau/frontale India im Februar 2011 auf dem Messegelände Pragati Maidan in New Delhi statt. Aussteller wie Fachbesucher haben so die Möglichkeit, sich zusätzlich zu Querschnittsthemen beider Branchen zu informieren. Während die fensterbau/frontale India Vertreter der Fenster- und Fassadenbauindustrie anspricht, deckt die ACREX INDIA das gesamte Spektrum der Kälte- und Klimaindustrie ab. Sie spannt dabei den Bogen von Klimaanlagen, Kältetechnik und Temperierung über Be- und Entlüftung bis hin zu Gebäudetechnologien und Services. Die Messe bildet dabei die verschiedensten Branchen ab, darunter: Banken und Finanzdienstleister, Krankenhäuser, Automobil- und Schienenindustrie, öffentliche Verwaltung, Wissenschaft, Hotel- und Gaststättengewerbe, Lagerhallen und Produktionsanlagen sowie Lebensmittelverarbeitung.

Zum umfangreichen Begleitprogramm zählen auch kommendes Jahr wieder die Technical Workshops zu aktuellen Themen. Um möglichst alle Regionen in Indien zu erreichen, wechselt der Veranstaltungsort der ACREX INDIA im jährlichen Rhythmus zwischen Mumbai und Neu Delhi. 2011 findet die ACREX INDIA zum zwölften Mal statt. Mehr Informationen zur Veranstaltung unter www.acrex.org.in, www.frontale-india.com.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.