PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 330834 (NTT Security (Germany) GmbH)
  • NTT Security (Germany) GmbH
  • Robert-Bürckle-Straße 3
  • 85737 Ismaning
  • http://www.nttsecurity.com
  • Ansprechpartner
  • Peter Banholzer
  • +49 (89) 94573-178

Integralis AG: Stetiges Umsatzwachstum auch in 2009

Ergebnis durch mehrere Einmaleffekte stark belastet

(PresseBox) (Ismaning, ) Die im Prime Standard gelistete Integralis AG, der international führende IT Security Solution Provider, verzeichnete auch im Geschäftsjahr 2009 ein anhaltend positives Umsatzwachstum. Mehrere Einmaleffekte und Sonderabschreibungen belasteten jedoch das Unternehmensergebnis im abgelaufenen Geschäftsjahr.

Nach vorläufigen Zahlen konnte die Integralis AG auf Konzernebene die Umsatzerlöse im Geschäftsjahr 2009 um 2,9% auf 173,7 Mio. € (VJ 168,9 Mio. €) steigern. Mit Ausnahme des besonders konjunktursensiblen Bereichs Technologieverkauf, der einen Umsatzrückgang um 2,6 Prozent hinnehmen musste, generierten alle Integralis Geschäftsfelder ein stetiges Wachstum. Erneut wuchsen die Managed Security Services mit 12,9 Prozent am stärksten. Der Bereich Beratung, Integration und Schulung profitierte vor allem von der dynamischen Entwicklung des Integrationsbereichs und legte um 8,5 Prozent zu. Auch die Support Services sorgten mit einem Zuwachs von 7,5 Prozent für ein gutes Umsatzplus, das mit einem erfreulichen Anstieg des Neugeschäfts einherging.

Der Anteil der wiederkehrenden Umsätze ist im Vergleich zum Vorjahr erneut gestiegen und verfestigt damit den Trend der letzten Jahre zu einem vorteilhafteren Umsatzmix und einer besseren Berechenbarkeit der Erlösströme.

Die erzielte Rohertragsmarge von 33,2 Prozent lag geringfügig unter dem Vorjahreswert (VJ 33,5 Prozent) infolge eines zunehmenden Preisdrucks bei Großprojekten in der zweiten Jahreshälfte. Der absolute Wert beim Rohergebnis ist mit 57,7 Mio. € dennoch über dem Niveau des Vorjahres von 56,7 Mio. €.

Die erheblich auf 19,9 Mio. € (VJ 12,6 Mio. €) gestiegenen sonstigen betrieblichen Aufwendungen resultieren zu einem Großteil aus Einmaleffekten, die sich insgesamt auf 5,9 Mio. € summieren. Dadurch wird ein EBITDA von -1,9 Mio. € ausgewiesen. Ohne die Einmaleffekte wäre statt einem negativen EBITDA ein positiver Ergebnisbeitrag von 4,0 Mio. € erzielt worden (VJ 7,8 Mio. €).

Außerplanmäßige Firmenwertabschreibungen aufgrund eines Impairment Tests nach IAS 36 i. H von 1,8 Mio. € und Wertberichtigungen auf einen Kundenstamm der in 2008 erworbenen CENTRIS-Kunden von 0,3 Mio. € in den USA sowie planmäßige Abschreibungen von 2,3 Mio. € führen zu einem EBIT von -6,3 Mio. €. Bereinigt um Sondereffekte und einmalige Abschreibungen lag das EBIT für 2009 bei 1,7 Mio. € (VJ 6,0 Mio. €).

Die Ertragssteuern summieren sich in 2009 auf 2,6 Mio. € (VJ -3,2 Mio. €). Maßgeblich beeinflusst wird dies durch eine Wertberichtigung der aktiven latenten Steuern, da nach deutschem Steuerrecht durch die Beteiligung von NTT Com an Integralis und dem damit verbundenen Erwerb von mehr als 50% der Anteile, sämtliche bei der Integralis AG bestehenden Verlustvorträge verfallen sind.

Das Ergebnis nach Steuern reduziert sich damit auf -9,0 Mio. €. Die im Nettoergebnis enthaltenen Sondereffekte belaufen sich auf insgesamt 11,1 Mio. €. Das Proformaergebnis ohne einmalige Sondereffekte beträgt somit positive 2,1 Mio. € (VJ 9,3 Mio. €).

Der Auftragsbestand lag mit 23,0 Mio. € klar über dem Vorjahreswert von 21,7 Mio. € und erfuhr vor allem in den Kernregionen einen deutlichen Zuwachs. Auch beim Gesamtvertragsvolumen war die Steigerung auf 97,9 Mio. € (VJ 91,4 Mio. €) zum Jahresende signifikant. Die flüssigen Mittel verringerten sich gegenüber dem Vorjahr auf 8,0 Mio. € (VJ 9,1 Mio. €). Im vierten Quartal nutzte Integralis hier erstmals die zusätzlichen Finanzierungsmöglichkeiten im Konzernverbund über die NTT Leasing Inc. USA.

Das Marktumfeld für IT Security wird von führenden IT-Researchhäusern wie Gartner, Forrester und der Experton Group weiter positiv gesehen. Die größten Wachstumschancen werden bei Software as a Service und in der Auslagerung der IT-Sicherheit gesehen. In diesem Umfeld ist Integralis bestens positioniert nachdem es bereits im Krisenjahr 2009 gelang, die Rekordumsätze des Vorjahres zu übertreffen.

Im Gegensatz zum Geschäftsjahr 2009 ist für das laufende Jahr nicht mit hohen außergewöhnlichen Belastungen zu rechnen. Zudem sollte Integralis die Früchte aus den erheblichen Vorleistungen und Investitionen in die konzerneigenen Global Services ernten. Auch die vom Management erwarteten Synergien aus der strategischen Partnerschaft mit NTT Com sollten sich im neuen Geschäftsjahr positiv auf Umsatz und Ertrag auswirken.Der Vorstand erwartet für das Geschäftsjahr 2010 daher auf Konzernebene ein Umsatzwachstum von ca. 10 Prozent und ein wieder positives EBITDA von über 5 Mio. €.

Der vollständige Geschäftsbericht 2009 wird wie geplant am 19. April 2010 veröffentlicht.

NTT Security (Germany) GmbH

Als international führender Anbieter von IT-Sicherheitslösungen bietet Integralis seinen Kunden kompetentes Consulting und maßgeschneiderte Services zur Absicherung ihrer kritischen Geschäftsprozesse. Das auf Planung, Umsetzung und Betrieb von übergreifenden Informationssicherheits-Architekturen ausgerichtete Produktportfolio von Integralis setzt auf führende Technologien, Kompetenz, Erfahrung und strategische Partnerschaften. Mit strukturierten methodischen und technischen Beratungs- und Implementierungsdienstleistungen begleitet das Integralis Consulting-Team Kundenprojekte im Bereich IT-Sicherheit. Integralis bietet seinen Kunden weltweit rund um die Uhr multilinguale Unterstützung für den laufenden Betrieb ihrer Security-Systeme. Das Serviceangebot reicht von Telefon-Hotlines, Fernüberwachung und administration bis hin zu Unterstützung vor Ort. Mit einem globalen Netzwerk von Niederlassungen betreut Integralis eine Vielzahl von Bluechip-Unternehmen, Behörden, sowie viele nationale und internationale Firmen. Die Integralis AG ist im Prime Standard der Deutsche Börse AG gelistet. Integralis beschäftigt 511 Mitarbeiter und erzielte im Geschäftsjahr 2008 Umsätze in Höhe von 169 Millionen Euro. Seit Anfang Oktober 2009 hält die NTT Communications Corporation (NTT Com), eine Tochtergesellschaft der Nippon Telegraph and Telephone Corporation (NTT), indirekt mehr als 75 Prozent der Integralis-Anteile. Weitere Informationen über Integralis finden Sie im Internet unter www.integralis.com.