PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 860926 (Noxxon Pharma AG)
  • Noxxon Pharma AG
  • Max-Dohrn-Strasse 8-10
  • 10589 Berlin
  • http://www.noxxon.net
  • Ansprechpartner
  • Aram Mangasarian
  • +49 (30) 726-2470

NOXXON gibt Behandlung der ersten Patienten einer klinischen Phase 1/2-Studie mit NOX-A12 in Kombination mit Keytruda bei metastasierendem Bauchspeicheldrüsen- und Darmkrebs bekannt

(PresseBox) (Berlin, ) NOXXON Pharma N.V. (EuroNext Growth Paris: ALNOX), ein Biotechnologieunternehmen mit Fokus auf der Verbesserung von Krebstherapien durch gezielte Beeinflussung der Tumormikroumgebung, gab heute bekannt, dass die ersten Patienten in einer klinischen Phase 1/2-Studie bei metastasierendem Darm- und Bauchspeicheldrüsenkrebs am Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen in Heidelberg behandelt wurden. Ziel der Studie ist die Untersuchung der Sicherheit von NOX-A12 (Olaptesed Pegol) und dessen Effekt auf die Infiltration von Immunzellen in Tumore als Monotherapie sowie der Sicherheit und Wirksamkeit von NOX-A12 in Kombination mit Keytruda® (Pembrolizumab), einem programmierten Zelltod Rezeptor-1 (PD-1) Immun-Checkpoint hemmenden Antikörper (Merck & Co./MSD).

NOXXON und Merck & Co./MSD (NYSE: MRK) haben gemeinsam das Design der klinischen Studie (ClinicalTrials.gov; Identifier: NCT03168139) entworfen, die aus zwei Teilen besteht: Die Patienten erhalten zunächst NOX-A12 als Monotherapie für zwei Wochen, gefolgt von einer Kombinationstherapie mit NOX-A12 und Keytruda® für bis zu zwei Jahre. Die Open-Label-Studie soll insgesamt 20 Patienten einschließen, jeweils 10 Patienten mit metastasierendem Bauchspeicheldrüsen- bzw. Darmkrebs.

Zwei Patienten haben nun Teil 1 der Studie abgeschlossen, in dem sie zwei Wochen lang eine NOX-A12-Monotherapie erhielten. In diesem Studienteil werden die Sicherheit von NOX-A12 und seine Fähigkeit zur Modulation der Tumormikroumgebung einschließlich der Anzahl der T-Zellen im Tumor durch Analyse von Tumorbiopsien vor und nach Behandlung untersucht. Teil 1 könnte klinische Daten zur breiten potenziellen Eignung von NOX-A12-Kombinationen liefern, nicht nur mit Checkpoint-Inhibitoren, sondern auch mit anderen T-Zell-basierten Therapeutika, wie z.B. CAR-T-Ansätzen. Im Erfolgsfall könnte dieser Ansatz die Behandlung für eine Vielzahl von Krebsarten revolutionieren. Beide Patienten wurden nach Abschluss des ersten Studienteils in Teil 2 überführt, in dem sie NOX-A12 in Kombination mit Keytruda® erhalten. Erste Daten aus Teil 1 für alle Patienten sollen im 2. Quartal 2018, erste Daten aus Teil 2 zu Ansprechraten im 4. Quartal 2018 vorliegen.

„Wir glauben, dass unser Lead-Produkt NOX-A12 das Potenzial hat, Checkpoint-Inhibitor-resistente Krebsarten in Checkpoint-Inhibitor-sensitive Tumore umzuwandeln. Wir möchten dem Team des Nationalen Centrums für Tumorerkrankungen in Heidelberg für den gelungenen Start der Studie danken. Sie wird uns die ersten Humandaten liefern, um diese Hypothese zu testen“, sagte Jarl Ulf Jungnelius, Chief Medical Officer von NOXXON Pharma. „Unser Austausch mit dem Merck-Team und unsere überzeugenden präklinischen Daten unterstreichen das Potenzial von NOX-A12 als künftige Komponente zur innovativen Behandlung von Patienten mit Darm- und Bauchspeicheldrüsenkrebs.“

Risikohinweis zu den Zukunftsaussagen

Bestimmte Angaben in dieser Meldung beinhalten zukunftsgerichtete Ausdrücke oder die entsprechenden Ausdrücke mit Verneinung oder hiervon abweichende Versionen oder vergleichbare Terminologien, diese werden als zukunftsgerichtete Aussagen (forward-looking statements) bezeichnet. Zusätzlich beinhalten sämtliche hier gegebenen Informationen, die sich auf geplante oder zukünftige Ergebnisse von Geschäftsbereichen, Finanzkennzahlen, Entwicklungen der finanziellen Situation oder andere Finanzzahlen oder statistische Angaben beziehen, solch in die Zukunft gerichtete Aussagen. Das Unternehmen weist vorausschauende Investoren darauf hin, sich nicht auf diese Zukunftsaussagen als Vorhersagen über die tatsächlichen zukünftigen Ereignisse zu verlassen. Das Unternehmen verpflichtet sich nicht, und lehnt jegliche Haftung dafür ab, in die Zukunft gerichtete Aussagen zu aktualisieren, die nur den Stand am Tage der Veröffentlichung wiedergeben.

Noxxon Pharma AG

NOXXON Pharma N.V. ist ein in der klinischen Forschung tätiges Biotechnologieunternehmen, das sich auf die Behandlung von Krebs fokussiert. Ziel von NOXXON ist eine erhebliche Steigerung der Wirksamkeit von Krebsbehandlungen, einschließlich immunonkologischer Ansätze wie Immun-Checkpoint-Inhibitoren und aktueller Standardtherapien wie Chemo- und Strahlentherapie. Auf Basis seiner Spiegelmer®-Plattform hat NOXXON eine proprietäre Pipeline aus klinischen Produktkandidaten generiert, zu der auch der onkologische Hauptmedikamentenkandidat NOX-A12 gehört, der Gegenstand einer klinischen immunonkologischen Kooperationsvereinbarung mit Merck & Co./MSD (NYSE: MRK) zur Erforschung von NOX-A12 (Olaptesed Pegol) in Kombination mit Keytruda® (Pembrolizumab) in Bauchspeicheldrüsen- und Darmkrebs ist. Die klinische Studie, die NOX-A12 als Monotherapie sowie in Kombination mit Keytruda® untersucht, wird von einem der führenden Zentren der Krebsforschung und -therapie, dem Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen in Heidelberg, durchgeführt. Hinter NOXXON steht eine starke Gruppe führender internationaler Investoren, darunter TVM Capital, Sofinnova Partners, Edmond de Rothschild Investment Partners, DEWB, NGN und Seventure. NOXXON hat seinen Sitz in Amsterdam und sein Büro in Berlin. Weitere Informationen finden Sie unter: www.noxxon.com