novero setzt Wachstumsstrategie um und kauft Mobintech

novero baut sein Portfolio smarter Peripheriegeräte für mobile Anwendungen aus: Künftig umfasst es neben Bluetooth-Lösungen auch Video-Display-Produkte

(PresseBox) ( Düsseldorf, )
novero, ein junges Unternehmen, das mit Leidenschaft stylishe drahtlose Produkte schafft, hat heute die dänische Firma Mobintech gekauft. Mobintech ist ein F&E-Unternehmen, spezialisiert auf die Entwicklung, das Design und die Herstellung von elektronischen Produkten, die auf Mikro-Displays basieren. Mit dieser Akquisition erweitert novero sein Technologie- und Produktportfolio. Das Unternehmen kann künftig eine große Bandbreite smarter Peripheriegeräte für mobile Anwendungen anbieten. So wird novero zusätzliche Einnahmequellen generieren, die die lukrativen Line-Fit ("Einbau ab Werk") Bluetooth-Lösungen für die Automobilindustrie und die Verbraucherprodukte sinnvoll ergänzen.

Razvan Olosu, geschäftsführender Gesellschafter und Gründer von novero, sagt zur Unternehmenserweiterung: "novero hat im vergangenen Jahr durch organisches Wachstum eine Menge Erfolg gehabt. Gleichzeitig waren wir auf der Suche nach Unternehmen, die unsere Strategie stärken: Mit unserer einzigartigen Herangehensweise an Technologie wollen wir wirklich schöne und fortschrittliche Produkte schaffen. Mobintech passt sehr gut zu unseren Plänen. Dies ist die erste Akquisition, viele weitere werden folgen. Wir wollen unseren Kunden das vollständigste Portfolio an mobilem Zubehör anbieten, welches Top-Design und Hightech miteinander verbindet."

Mobintech verfügt über wegweisendes technisches Knowhow. Das Unternehmen aus Farum in Dänemark präsentierte auf der CeBIT 2009 die weltweit erste Videobrille, mit der man unterwegs fernsehen und Videos anschauen kann - sie ermöglicht eine Seherfahrung wie auf einem 30-Zoll-Bildschirm im Wohnzimmer. Die bemerkenswerten "Personal Display Glasses" (PDG) laufen mit nur der Hälfte des Stroms, den ein typischer Smartphone-Bildschirm benötigt. Der zum Patent angemeldeten Technologie von Mobintech möchte novero mit seiner etablierten Expertise in Design, Marketing, Beschaffung, Logistik und Vertrieb zum Durchbruch verhelfen. Schon 2010 sollen erste PDG-Produkte auf den Markt kommen.

Christan Zilstorff, geschäftsführender Gesellschafter und Gründer von Mobintech, sieht riesige Chancen: "Im Jahr 2012 sollen schon 500 Millionen Menschen TV und Video auf mobilen Handsets konsumieren. Schon jetzt sehen wir weltweit eine starke Zunahme, unter anderem in Japan, Korea, Großbritannien und den USA. Als Teil von novero können wir unser Knowhow einbringen und mit einer innovativen Produktlinie optimal vom Wachstum beim mobilen Video profitieren."

Mobintech wird künftig unter der novero-Dachgesellschaft operieren. Zilstorff wird Geschäftsführer und bringt den Firmennamen, die gesamte Mobintech-Technologie sowie das Entwicklungsteam ein. Das Unternehmen wird sich Ressourcen mit seinen Schwesterunternehmen teilen - der novero GmbH (fokussiert auf Automobil-Lösungen) und novero Kanada (fokussiert auf Produkte für Endverbraucher). Alle drei werden von den Synergien profitieren. Mit dem Kauf von Mobintech verstärkt novero seine Belegschaft auf ca. 425 Mitarbeiter, verteilt auf Entwicklungslabore, Produktionsstätten und Büros in Europa, Asien sowie Nordamerika.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.