PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 293694 (Northrop Grumman LITEF GmbH)
  • Northrop Grumman LITEF GmbH
  • Lörracher Straße 18
  • 79115 Freiburg, Germany
  • http://www.northropgrumman.litef.com
  • Ansprechpartner
  • Ken Beedle
  • +44 (207) 747-1910

Northrop Grumman stellt Landnavigationssysteme für neuen deutschen GTK Boxer

(PresseBox) (Freiburg, ) Northrop Grumman Corporation (NYSE:NOC) hat den Zuschlag des Bundesamts für Wehrtechnik und Beschaffung (BWB) Deutschland erhalten, die ersten 257 inertialen Navigationssysteme für den neuen GTK Boxer der deutschen Bundeswehr auszuliefern. Die LLN-GY-Geräte werden von der deutschen Tochter für Navigationssysteme, Northrop Grumman LITEF, hergestellt.

Das LLN-GY ist ein Hybrid-Landnavigationssystem, das auf einem hochmodernen faseroptischen Kreisel und MEMS-Beschleunigungssensoren basiert, entwickelt und hergestellt von Northrop Grumman LITEF in Freiburg, Deutschland. Durch die Kombination aus Inertialsensoren mit einem Kilometerzähler und GPS-Daten liefert das LLN-GY genaue und ununterbrochene Positions- und Lagedaten für Fahrzeugkommandanten und -truppen. Durch die Verbindung zum deutschen Battlefield Management System (BMS) gewährleistet das LLN-GY-Navigationssystem verglichen mit einer Stand-Alone-GPS-Lösung mehr Zuverlässigkeit und Genauigkeit der aktuellen Positionsdaten innerhalb des BMS.

"Gegen absichtliche Störeinwirkungen unempfindliche, situationsbedingte Wahrnehmung und eine genaue Richtungsanzeige zu Wegpunkten sind sicherheitskritische Informationen für den Kommandanten, den Fahrer und die Infanteriebesatzung des Boxers", sagte Norbert Sandner, Leiter der Marketing- und Sales-Abteilung von Northrop Grumman LITEF. "Dieser Vertrag für die Serienproduktionsphase des Boxers spiegelt das Vertrauen der deutschen Bundeswehr in die Leistungsfähigkeit unseres LLN-GY-Navigationssystems wider."

Der GTK Boxer ist ein hochgradig mobiles 8x8-Fahrzeug, dessen modularer Aufbau eine Reihe von missionsspezifischen Anwendungsmöglichkeiten umfasst, vom Truppentransport und der Nutzung als Sanitätswagen bis hin zu Pionieraufgaben oder Fernmeldewesen. Der Boxer soll die nächste Generation von Panzerfahrzeugen für die Streitkräfte von Deutschland und der Niederlande im Rahmen einer Zusammenarbeit zwischen den beiden Nationen darstellen. Northrop Grumman LITEF wird das miniaturisierte LLN-GY-Inertialnavigationssystem für die Verwendung in den Fahrzeugen der beiden Nationen liefern. Das LLN-GY-System wurde bereits im deutsch-niederländischen Spähwagen Fennek eingesetzt.

Northrop Grumman LITEF ist ein führender Lieferant von Inertialsensoren, Intertialsystemen und inertialen Navigationssystemen und Computern mit Produkten in über 30 Ländern für die Luftfahrt-, Marine- und Bodenanwendung weltweit. Die Landnavigationssysteme des Unternehmens werden in Fahrzeugen von Streitkräften in über 20 Ländern verwendet, von 4x4-Spähwagen bis hin zu Kampfpanzern.

In Europa unterhält Northrop Grumman Standorte in Frankreich, Deutschland, Italien und Norwegen und vertreibt Navigations-, Flugsicherungs- und Postautomatisierungssysteme. In Großbritannien unterhält Northrop Grumman Standorte in London, Fareham, Chester, Coventry, New Malden, Peterborough, RAF Waddington und Solihull und bietet Avionik-, Kommunikations- und elektronische Kriegsführungssysteme, Seefahrtssysteme, Robotertechnik, C4ISR-Lösungen und Missionsplanung, lebenslangen Luftfahrt-Support, IT-Systeme und Software-Entwicklung.

Northrop Grumman LITEF GmbH

Northrop Grumman Corporation ist eine führende, global agierende Sicherheitsfirma, deren 120.000 Mitarbeiter Regierungs- und kommerziellen Nutzern aus aller Welt innovative Systeme, Produkte und Lösungen im Bereich Luft- und Raumfahrt, Elektronik, Informationssysteme, Schiffsbau und technische Dienstleistungen zur Verfügung stellen.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.