Von Zellen und Body Hackern

Nach seiner erfolgreichen Premiere 2010 jährt sich der Kongress Industrielle Zelltechnik mittlerweile zum dritten Mal

Lübeck, (PresseBox) - Die Zukunft der Zelltechnik - dieses Thema wird am 6. und 7. September auf dem 3. Kongress Industrielle Zelltechnik in der Lübecker Musik- und Kongresshalle (MuK) Branchenakteure aus Forschung und Industrie beschäftigen.

Der Schweizer Trendforscher Dr. Stephan Sigrist wird am Freitag den Kongress mit seinem Vortrag "Body Hackers - Zur Zukunft der Life Sciences" eröffnen. Sigrist ist Gründer eines unabhängigen Think Tank, der sich mit Entwicklungen in Wirtschaft, Gesellschaft und den Life Sciences weltweit beschäftigt.

Das nachfolgende wissenschaftliche Programm gliedert sich in die drei Themenblöcke Entwicklungen dreidimensionaler Zellkulturen, Neue Oberflächen und Industrielle Nutzung von Pflanzenzellen. Die inhaltliche Gestaltung des wissenschaftlichen Programms hat die Fraunhofer- Einrichtung für Marine Biotechnologie in Lübeck übernommen.

Darüber hinaus werden als Einstimmung auf den Kongress am Donnerstag ein Get Together und eine Stadtführung angeboten, bevor am Freitagmorgen der Bürgermeister der Hansestadt Lübeck, Bernd Saxe, Matthias Schulz-Kleinfeldt, Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer Lübeck und Ralph Müller-Beck, Staatssekretär Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Technologie des Landes Schleswig-Holstein die Kongressbesucher offiziell begrüßen werden.

Der 3. Kongress Industrielle Zelltechnik wird ausgerichtet von Norgenta Norddeutsche Life Science Agentur in Kooperation mit der Industrie- und Handelskammer Lübeck. Das detaillierte Vortragsprogramm sowie Informationen zu Anmeldung und Unterbringung gibt es im Internet unter: www.zelltechnik-kongress.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.