Nordex stärkt seine Position in Irland

Nordex-Anlagen mit mehr als 500 MW in Betrieb

Hamburg, (PresseBox) - Die Nordex-Gruppe hat einen neuen Meilenstein in der irischen Republik erreicht: Mit der Inbetriebnahme des 95-Megawatt-Windparks "Meenadreen" durch Energia Renewables im County Donegal erzeugen Nordex-Anlagen mit einer Kapazität von mehr als 500 Megawatt (MW) grünen Strom für die Republik auf der Grünen Insel. Mit insgesamt 529 MW installierter Anlagenleistung hält Nordex damit einen Marktanteil von rund 20 Prozent.

Zugleich hat der Hersteller seine Position in der Republik Irland 2016 nochmals verbessert: Mit einem Auftragseingang von 184 MW verdoppelte Nordex sein Neugeschäft gegenüber 2015.

Beispielhaft für diese gute Entwicklung war der Auftrag für das Projekt"Slievecallan West", den Nordex zum Jahresende 2016 erhielt. Für den irischen Kraftwerksbetreiber Invis Energy wird der Hersteller in diesem Windpark 18 Anlagen des Typs N90/2500 bauen. Die Turbinen werden auf 80-Meter-Stahlrohrtürmen im County Clare an der irischen Westküste errichtet. Invis Energy hat die Nordex-Gruppe zudem mit der Wartung der Anlagen im Rahmen eines Premium-Service-Vertrags mit einer Laufzeit von 15 Jahren beauftragt.

"Slievecallan West" ist nach den Windparks "Knockduff" (65 MW) und "Killaveenoge" (25 MW) das dritte Projekt, das Invis mit der Nordex-Gruppe umsetzt.

Nordex SE

Die Gruppe hat mehr als 21 GW Windenergieleistung in über 25 Märkten installiert und erzielte im Jahr 2016 einen Umsatz von EUR 3,4 Mrd. Das Unternehmen beschäftigt derzeit rund 5.000 Mitarbeiter. Zum Fertigungsverbund gehören Werke in Deutschland, Spanien, Brasilien, Indien und den USA. Das Produktprogramm konzentriert sich auf Onshore-Turbinen der 1,5- bis 3,6-MW-Klasse, die auf Marktanforderungen in entwickelten Märkten und Schwellenländern ausgelegt sind.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.