PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 592935 (Nokia Siemens Networks)
  • Nokia Siemens Networks
  • Karaportti 3
  • 02610 Espoo
  • https://networks.nokia.com/
  • Ansprechpartner
  • Christina Dinné
  • +49 (89) 63673456

Betriebsschließung der Nokia Siemens Networks Services GmbH & Co.KG

(PresseBox) (Espoo, ) Nokia Siemens Networks einigt sich mit Arbeitnehmervertretern und stellt das operative Geschäft seiner Tochtergesellschaft Nokia Siemens Networks Services GmbH & Co. KG zum 31. Juli 2013 ein.

Im Dezember 2012 hatte Nokia Siemens Networks bekanntgegeben, dass das Unternehmen plane, die unprofitable Tochtergesellschaft Nokia Siemens Networks Services GmbH & Co. KG bis Ende 2013 zu schließen. Die Nokia Siemens Networks Services GmbH & Co. KG ist ein Netzinfrastrukturdienstleister auf dem Gebiet traditioneller Telekommunikation, der vor allem in der Wartung und Installation passiver Netzwerktechnik für Unternehmen tätig ist. Seit der Gründung 2008 hat das Unternehmen Verluste in Millionenhöhe verzeichnet. Infolge der strategischen Neuausrichtung von Nokia Siemens Networks mit dem Fokus auf das Mobilfunk-Breitbandgeschäft gehören derartige Netzinfrastruktur-Services zudem nicht mehr zum Kerngeschäft.

Die Nokia Siemens Networks Services GmbH & Co. KG hat mit den Arbeitnehmervertretern die Einigung erzielt, das operative Geschäft der Nokia Siemens Networks Services GmbH & Co. KG zum 31. Juli 2013 zu beenden. Davon sind etwa 950 Mitarbeiter an bundesweit 16 Standorten betroffen, denen im Mai 2013 zeitgleich mit einer betriebsbedingten Kündigung ein Angebot zum Wechsel in eine Transfergesellschaft mit zwölfmonatiger Laufzeit zugehen wird. Diese dient dazu, die Mitarbeiter am Arbeitsmarkt zu vermitteln und unterstützt sie gegebenenfalls bei ihrer Qualifizierung. Der freiwillige Übertritt in die Transfergesellschaft wird zur Sicherstellung einer geordneten Abwicklung des Unternehmens und zur Erfüllung aller vertraglichen Verpflichtungen gegenüber Kunden und Lieferanten gestaffelt zum 1. Juni 2013, 1. Juli 2013 und zum 1. August 2013 erfolgen.

"Wir bedauern die Notwendigkeit dieser Maßnahme", sagte Hermann Rodler, Geschäftsführer von Nokia Siemens Networks in Deutschland. "Aus unserer Sicht waren die anhaltenden Verluste in einem Geschäftsbereich, der nicht zum Kerngeschäft gehört, nicht mehr tragbar. Wir sind zuversichtlich, mit der erzielten Einigung mit den Arbeitnehmervertretern den Betroffenen eine sozialverträgliche Lösung bieten zu können."

Nokia Siemens Networks

Nokia Siemens Networks ist der weltweite Spezialist in mobilem Breitband. Vom allerersten Anruf über ein GSM-Netz bis hin zum ersten Anruf über LTE agieren wir bei jeder Generation mobiler Technologie an vorderster Front. Unsere globalen Experten entwerfen die Lösungen, die unsere Kunden in ihren Netzen benötigen. Wir bieten die weltweit effizientesten Mobilfunknetze, die Intelligenz, den Wert dieser Netze zu maximieren, und die Dienstleistungen für einen reibungslosen Netzbetrieb.

Wir sind in mehr als 120 Ländern aktiv und erzielten einen Nettoumsatz von ca. 13,4 Mrd. Euro im Jahr 2012. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Espoo, Finnland. http://www.nokiasiemensnetworks.com