Operative Fortschritte in anspruchsvollem Marktumfeld

Zürich, (PresseBox) - .
- Umsatz im 1. Halbjahr mit CHF 357.2 (EUR 296.5 Mio.) +3.5% in EUR und -1.2% zu konstanten Wechselkursen (kWk) - Geschäftsentwicklung im Rahmen des Marktes
- Betriebsgewinnmarge (EBIT-Marge) auf 14.3% verbessert aufgrund striktem Kostenmanagement und günstigen Wechselkurseinflüssen
- Leichte Abschwächung des Dentalimplantatmarktes im 1. Halbjahr 2012 aufgrund schwacher Weltwirtschaft
- Umsatzwachstum in Region Americas +2.0% zu kWk, Rückgang in EMEA -4.0% zu kWk und in APAC -0.9% zu kWk
- Geschäftsentwicklung bei Implantatsystemen mit -0.4% zu kWk leicht besser als der Markt; Umsatz im Prothetikgeschäft von NobelProcera mit -5.0% zu kWk tiefer als Folge weiterer Rückgänge bei Copings; implantatbasierte Prothetik wächst
- Reingewinn beträgt CHF 33.4 (EUR 27.7 Mio.), Reingewinnmarge bei 9.4%; operativer Cashflow bei CHF 41.6 (EUR 34.6 Mio.)

Richard Laube, CEO: "Nobel Biocare hat im 1. Halbjahr 2012 in einem anspruchsvollen Umfeld deutliche operative Fortschritte erzielt. Angesichts der gegenwärtigen Marktsituation bin ich mit der Leistung unserer Teams zufrieden. Die Zahlen zeigen, dass Nobel Biocare sich wieder im Rahmen des Marktes bewegt und deutlich wettbewerbsfähiger ist als in den letzten Jahren. Grund dafür ist, dass wir unsere Mission und Strategie konsequent umgesetzt haben. Nobel Biocare verfügt heute über das richtige Team und eine solide Organisationsstruktur und damit über die Voraussetzungen, um die Kunden effektiver und effizienter zu bedienen. Die neu lancierten Produkte entwickeln sich erfolgreich. Sie stossen bei den Kunden auf positive Resonanz und das Programm zur Kommerzialisierung wurde in allen Länderniederlassungen gestartet. Während wir unsere Initiativen konsequent vorantreiben, um unsere Marktposition zu verbessern, führen wir das strikte Kostenmanagement weiter, um die finanziellen Ziele auch in einem vorübergehend anspruchsvollen Umfeld zu erreichen."

Geschäftsentwicklung

Nobel Biocare steigerte den Umsatz im 1. Halbjahr 2012 aufgrund günstiger Wechselkurseinflüsse um 3.5% auf CHF 357.2 (EUR 296.5 Mio.) und um 4.2% auf CHF 179.5 Mio. (EUR 149.0 Mio.) im 2. Quartal. Zu konstanten Wechselkursen (kWk) entspricht das einem Rückgang um 1.2% respektive 2.2% gegenüber den Vergleichsperioden. Der Umsatz widerspiegelt die verlangsamte Marktentwicklung in allen Regionen. Sowohl bei Implantatsystemen als auch im Prothetikgeschäft von NobelProcera hat der Geschäftsgang im 2. Quartal an Dynamik verloren, was einen Rückgang um -0.4% bzw. -5.0% für das 1. Halbjahr zur Folge hatte. Im sich abschwächenden Implantatmarkt verzeichnete die NobelActive Produktfamilie weiterhin zweistellige Zuwachsraten, während andere Implantatsysteme und standardisierte Abutments leicht rückläufig waren. Der Trend im Prothetikgeschäft von NobelProcera blieb auch im 1. Halbjahr 2012 unverändert: Das Wachstum im Bereich hochwertiger Prothetik vermochte die Umsatzrückgänge bei Copings und kleinen Brücken nicht zu kompensieren. Der Betriebsgewinn (EBIT) für das 1. Halbjahr 2012 betrug CHF 51.5 Mio. (EUR 42.4 Mio.) (H1 2011: EUR 41.4 Mio. ohne ausserordentliche Aufwendungen). Dies entspricht einer EBIT-Marge von 14.3% (13.3% zu kWk). Dieses Ergebnis wurde dank anhaltender Kostendisziplin sowie günstigen Wechselkurseinflüssen bei einer leicht tieferen Bruttomarge erreicht. Der Reingewinn belief sich auf CHF 33.4 Mio. (EUR 27.7 Mio.) im Vergleich zu CHF 36.5 (EUR 28.8 Mio.) in der Vorjahresperiode.

Fortschritte bei der Strategieumsetzung - Mit ihrer neuen Mission 'Designing for Life' bringt Nobel Biocare zum Ausdruck, dass sie Zahnärzte und Zahntechniker dabei unterstützt, mehr Patienten besser behandeln zu können. Die Mission bildet die Grundlage für die überarbeitete Strategie, welche im 1. Halbjahr 2012 konsequent und mit Erfolg vorangetrieben wurde. Dabei legte Nobel Biocare den Fokus auf die vier Pfeiler der Strategie: Innovation bei Produkten und Behandlungslösungen, Kundennutzen durch Unterstützung bei der bestmöglichen Patientenbehandlung, bestmögliches Aus- und Weiterbildungsangebot für Zahnärzte und Zahntechniker sowie Steigerung der operationellen Effizienz. Mit dem Ziel, die Strategieumsetzung voranzutreiben und den Kundenfokus im Unternehmen weiter zu stärken, hat Nobel Biocare im 1. Halbjahr 2012 diverse Initiativen lanciert und organisatorische Verbesserungen vorgenommen.

Produkte und Behandlungslösungen - Die innovative NobelActive-Implantatfamilie setzte ihr starkes Wachstum auch im 1. Halbjahr 2012 fort, unterstützt durch die jüngste Produkteinführung von NobelActive 3.0 mm, einem besonders dünnen und äusserst stabilen Implantat für den ästhetischen Frontzahnbereich. Auch die Markteinführung der zwei kürzlich lancierten Produktvarianten NobelReplace Platform Shift (PS) und NobelReplace Conical Connection (CC) verläuft nach Plan. Die Wirksamkeit von NobelReplace CC wurde im 1. Halbjahr 2012 durch eine neue, einjährige klinische Studie dokumentiert. Die im Herbst 2011 lancierte Software für Diagnose und Behandlungsplanung, NobelClinician, wird mittlerweile weltweit von über 4'000 Kunden genutzt. Die Markteinführung von NobelClinician wird weiter vorangetrieben und eine Reihe von Trainingsprogrammen ist initiiert. Im 1. Halbjahr 2012 hat Nobel Biocare zudem in Zusammenarbeit mit ihrer Partnerin Bien-Air Dental SA ein neues Chirurgiesystem namens OsseoCareTM Pro lanciert. Es ist das erste Chirurgiesystem, bei dem der Bohrermotor über ein iPad® bedient und gesteuert wird. Zudem können Bohrprotokolle vorprogrammiert und individuell angepasst sowie Patientendateien und Betriebsprotokolle gespeichert werden. Auch das Einrichten mehrerer Nutzerprofile mit personalisierten Einstellungen ist möglich. OsseoCareTM Pro bringt eine deutliche Vereinfachung in der Handhabung und unterstützt die Digitalisierung der Behandlungsschritte. Das Produkt wird ab Herbst 2012 verfügbar sein. Nobel Biocare hat ihre Innovationspipeline weiter reorganisiert und treibt ihre Innovationsprojekte in allen klinischen Kernbereichen konsequent voran, so dass ab 2013 neue Produkte lanciert werden können.

Kundennutzen - Um die Kunden besser bedienen zu können und den Kundennutzen zu steigern, hat Nobel Biocare im 1. Halbjahr 2012 ein umfassendes kommerzielles Programm in allen 34 Länderniederlassungen lanciert. Ein Kernelement des Programms ist ein grundlegend neuer Online Store, der es den Kunden ermöglicht, Produkte einfach und effizient zu bestellen und dies rund um die Uhr. Die Einführung des neuen Online Store wurde im August 2012 in den USA gestartet. Weitere Schlüsselmärkte folgen im Herbst 2012.

Aus- und Weiterbildung - In der 1. Jahreshälfte 2012 hat Nobel Biocare an diversen internationalen Fachkongressen teilgenommen oder diese erfolgreich selbst durchgeführt. Insgesamt haben über 7'000 Dentalexperten an diesen Veranstaltungen teilgenommen. Die Serie von Symposien wird im 3. Quartal weitergeführt mit Veranstaltungen in Rimini (Italien) und Toronto (Kanada). Weiter wird das Unternehmen sein Nobel Biocare Global Symposium 2013 in New York ausrichten. An diesem dreitägigen globalen Aus- und Weiterbildungssymposium werden über 70 der führenden Kliniker und Fachexperten aus der ganzen Welt auftreten, um über Trends, neue Technologien und Behandlungstechniken zu referieren.

Stärkung der Organisation - Um sich ganz auf die Funktion als CEO von Nobel Biocare zu konzentrieren, hat Richard Laube entschieden, sein Mandat im Verwaltungsrat von Logitech S.A. per Generalversammlung vom 5. September 2012 niederzulegen. Nobel Biocare hat zudem das Management Team mit weiteren Führungspersönlichkeiten aus der Medtech- und Dentalindustrie gestärkt. Oliver Walker wurde zum neuen Chief Financial Officer ernannt. Er ist ein ausgewiesener Finanzexperte und bringt umfangreiche Kenntnisse aus der Medizinaltechnologie mit. Oliver Walker war zuvor CFO bei Sonova (innovative Hörsysteme) und in leitender Funktion bei der Stratec Medical Group. Zudem wird Frank Mengis per 1. Januar 2013 die Funktion des Head of Operations übernehmen. Frank Mengis verfügt über umfassende Führungserfahrung in operativen Funktionen. Er stösst von Straumann zu Nobel Biocare.

Regionale Geschäftsentwicklung

Seit 1. Januar 2012 und als Folge der neuen Managementstruktur weist Nobel Biocare eine neue Region "Americas" aus. In dieser werden die Geschäftstätigkeiten von Nordamerika und sowie jene von Lateinamerika zusammengefasst. Zur besseren Vergleichbarkeit werden nachfolgend ebenfalls die Vorjahreszahlen auf Basis der neuen Struktur dargestellt.

In der Region Europa, Mittlerer Osten und Afrika (EMEA) sank der Umsatz zu konstanten Wechselkursen (kWk) im 1. Halbjahr 2012 um 4.0% auf CHF 146.0 Mio. (EUR 121.2 Mio.) (Q2 2012: -3.6% kWk). Das anhaltend schwierige Marktumfeld in Schweden, Spanien und Italien, wo Nobel Biocare einen bedeutenden Teil des EMEA-Umsatzes erwirtschaftet und einen hohen Marktanteil hat, war der Hauptgrund für den rückläufigen Umsatz. Die Geschäftsentwicklung in Deutschland und den Niederlanden war ebenfalls verhalten. In Russland und in Frankreich, das den grössten Umsatzbeitrag in Europa leistet, erzielte Nobel Biocare hingegen ein solides Umsatzwachstum. Dies ist unter anderem auf die im 2. Quartal durchgeführten Symposien zurückzuführen.

In der Region Americas stieg der Umsatz zu konstanten Wechselkursen (kWk) im 1. Halbjahr 2012 um 2.0% auf CHF 136.5 Mio. (EUR 113.3 Mio.) (Q2 2012: 1.3%). In Nordamerika wuchs der Umsatz im Vergleich zur Vorjahresperiode um 1.8%. Obwohl sich die Geschäftsentwicklung in Kanada im 2. Quartal gegenüber dem 1. Quartal verbesserte, belastete sie das nordamerikanische Ergebnis. Das Wachstum in Lateinamerika widerspiegelt die jüngst vorgenommene Fokussierung auf profitable Geschäftsfelder und das verbesserte Aus- und Weiterbildungsangebot für Kliniker.

In der Region Asien/Pazifik sank der Umsatz zu konstanten Wechselkursen (kWk) im 1. Halbjahr 2012 um 0.9% auf CHF 74.7 Mio. (EUR 62.0 Mio. (Q2 2012: -5.6%). Insbesondere Japan, auf das zwei Drittel des regionalen Umsatzes entfallen, belastete mit einem Rückgang von -3.8% die regionale Geschäftsentwicklung. Nach Anzeichen einer Erholung kam es in Japan als Folge einer öffentlich geführten Debatte über Implantatbehandlungen zu einer erneuten Marktabschwächung. Die Region APAC ohne Japan erzielte ein Wachstum von 3.6%. Dabei blieb das Bild unverändert: eine Abschwächung in Australien bei gleichzeitig starkem Wachstum in China und Indien.

Alpha-Bio Tec (ABT) verzeichnete auch im 1. Halbjahr 2012 ein zweistelliges Wachstum. Das Unternehmen konzentriert sich auf Kundengruppen mit höherer Preissensitivität und einfacheren Produktbedürfnissen.

Ausblick

Im 1. Halbjahr 2012 hat sich der Markt für Dentalimplantate stärker abgeschwächt, als zu Jahresbeginn erwartet wurde. Für die zweite Jahreshälfte rechnet Nobel Biocare mit einem anhaltend anspruchsvollen Wirtschaftsumfeld in vielen Ländern und entsprechender Entwicklung des Marktes im gleichen Rahmen wie im 1. Halbjahr.

Der Geschäftsverlauf von Nobel Biocare im 1. Halbjahr 2012 entsprach der Marktentwicklung. In Anbetracht dieses Ergebnisses, der Einschätzung der Marktentwicklung im zweiten Semester sowie unter Ausschluss möglicher, unvorhersehbarer Ereignisse, hält Nobel Biocare an ihrem Ziel fest, den Umsatz im gleichen Rahmen wie der Markt zu entwickeln und einen Betriebsgewinn (EBIT) zu erwirtschaften, der zu konstanten Wechselkursen (kWk) auf dem Niveau von 2011 liegt.

Haftungsausschluss
Diese Medienmitteilung enthält zukunftsbezogene Aussagen, die gewissen Risiken und Unsicherheiten unterliegen. Die zukünftigen Ergebnisse können erheblich von den zurzeit erwarteten Ergebnissen abweichen, und zwar aufgrund verschiedener Risikofaktoren und Ungewissheiten wie zum Beispiel Veränderungen der Geschäfts-, Wirtschafts- und Wettbewerbssituation, Gesetzesänderungen, Ergebnissen klinischer Studien, Wechselkursschwankungen, Ungewissheiten bezüglich Rechtsstreitigkeiten oder Untersuchungsverfahren und der Verfügbarkeit finanzieller Mittel.

NOBEL BIOCARE MANAGEMENT AG

Nobel Biocare (NOBN, SIX Swiss Exchange) ist ein weltweit führendes Unternehmen für innovative restaurative und ästhetische Dentallösungen. Als Anbieterin von Gesamtlösungen verfügt Nobel Biocare von der Wurzel bis zum Zahn über die umfassendste Lösungspalette - von der Einzelzahnversorgung bis hin zur Restauration vollständig zahnloser Kiefer. Das Portfolio beinhaltet Zahnimplantate (inklusive der wichtigsten Marken NobelActiveTM, Brånemark System® und NobelReplace®), individualisierte Prothetik und Geräte (NobelProceraTM), schablonengestützte Chirurgieverfahren und Biomaterialien. Nobel Biocare beschäftigt über 2.400 Mitarbeitende und wies für 2011 einen Umsatz von EUR 569.2 Mio. aus. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Zürich, Schweiz. Produziert wird an sieben Standorten in Kanada, Israel, Japan, Schweden und den USA. Nobel Biocare verfügt über 34 direkte Verkaufsorganisationen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.