Individuelle Beleuchtungs- und Akustiklösungen aus einer Hand

Nimbus Group stattet "Die Diekers" in Oldenburg aus

Stuttgart, (PresseBox) - Das Augenoptikergeschäft „Die Diekers“ in der Oldenburger Fußgängerzone hat ein neues Gesicht: Mit akustisch wirksamen Rossoacoustic Pads sowie perfekt abgestimmten LED-Leuchten hat die Nimbus Group hier einen spannenden Kontrast geschaffen. Abgependelt über der Ausstellung schweben beide Elemente in unterschiedlichen Höhen und verbreiten so eine leichte, anmutige Atmosphäre als optisches Gegengewicht zu den Objektmöbeln.

Neben dieser kontrastierenden Wirkung der Leuchten sowie der Pads war es der zusätzliche Wunsch der Bauherren, das Licht einfach über mobile Endgeräte ansteuern zu können und damit verschiedene Lichtszenarien aufzurufen. Mit dem Steuerungssystem Light Control von Nimbus, basierend auf dem Branchenstandard Casambi, lassen sich die LED-Projekt-Leuchten bequem bedienen, und zusammen mit der verfügbaren App verwandelt sich so das Smartphone oder Tablett zur individuellen Technikzentrale. Zudem ist es mit dieser Bluetooth-Funktechnologie möglich, abgestimmt auf die jeweiligen Beleuchtungsanforderungen, auf Knopfdruck unterschiedliche Lichtszenarien zu  erzeugen.

Ergänzt werden die runden LED-Pendelleuchten Modul R 900 Project durch die für Ausstellungsbereiche konzipierten Strahler Modul Q 36 TT sowie Modul L 196 und Modul L 196 Sequence 2 Pendelleuchten. Sie setzen in der Ausstellung besondere Akzente. 

Formal auf die Pendelleuchte abgestimmte runde Akustikelemente aus der Serie Rossoaccoustic Pad R in den Durchmessern 600 und 900 runden die Gestaltung des Showrooms ab. Diese akustisch wirksamen Pads tragen maßgeblich zum Wohlbefinden und einer angenehmen Verkaufs-atmosphäre bei. Gerade in Räumen, in denen viele Menschen Gespräche führen und sich beraten lassen, sind Eigenschaften wie reduzierte Nachhallzeiten und Schallabsorption von großer Bedeutung.

Die Elemente der Rossoacoustic PAD Produktfamilie bestehen aus zwei Grundformen in jeweils drei Größen und bieten eine Vielzahl von Anwendungs- und Kombinationsmöglichkeiten. Mit Hinblick auf die akustischen oder gestalterischen Anforderungen kann die benötigte wirksame Absorberfläche sowohl durch die Kombination kleinerer Elemente als auch durch den Einsatz von größeren Rossoacoustic PADs erreicht werden. Die Dicke des Frontvlieses, die Randausbildung und das Raster der Softprägungen sind bei allen Formen und Größen identisch und ermöglichen eine durchgängige Gestaltung unterschiedlichster Kompositionen. Für die Rosso- acoustic PADs steht eine fein differenzierte Farbpalette zur Verfügung. Neben einem warmen Weiß kann aus sechs harmonischen Naturfarben gewählt werden, mit denen stimmige Farbkombinationen möglich sind.

Die Verbesserung der Sprachverständlichkeit, eine Reduktion der Halligkeit gepaart mit optimaler, blendfreier Beleuchtung ergeben eine gestalterisch einzigartige Qualität des Interieurs und lassen den Inhaber Stefan Dieker schwärmen: „Sowohl bei der Ausstattung als auch bei Design sind unsere Erwartungen übertroffen worden.“ Kerstin Rost vom Planungsbüro Walther Schumacher aus Oldenburg ergänzt: „Eine spannende Atmosphäre ist auch durch das Zusammenspiel der klaren Leuchten und der denkmalgeschützten Fassade entstanden, die gerade in den Abendstunden sehr schön zur Geltung kommt.“

Nimbus Group

Die 1988 vom Architekten Dietrich F. Brennenstuhl gegründete Nimbus Group ist anders als andere Unternehmen - und hat dabei ihren Weg zum Neuen gefunden. Vor allen anderen hat Nimbus auf die LED-Technik gesetzt und sich damit weltweit einen Vorsprung erarbeitet.

Seit 2006 hat das Unternehmen rund 12.000 LED-Projekte realisiert und verfügt damit über einen reichen Erfahrungsschatz: Das Spektrum reicht von der Ausstattung von Wohnhäusern, Arztpraxen, Schulen und Vorstandsetagen bis hin zu Firmenzentralen wie die Hauptverwaltung von Unilever in Hamburg, die ADAC-Zentrale in München und die Hauptverwaltung der WTO in Genf.

Die gleiche Innovationskraft kommt auch bei den hochflexiblen Beschattungs- und Raumgliederungssystemen der Marken Rosso und Rossoacoustic zum Ausdruck; insbesondere bei den integrierten Akustiklösungen, in deren Entwicklung neueste Erkenntnisse aus Wissenschaft und Forschung eingeflossen sind.

Beide Markenbereiche - Licht und Akustik - gehen auch gemeinsam innovative Wege. Die Nimbus Group entwickelt, zusammen mit führenden Forschungsinstituten, akustisch wirksame LED-Lichtlösungen und weitere Neuerungen für eine optimale Bürogestaltung.

Auch auf bei einer ganz neuen Serie an Leuchten begreift sich die Nimbus-Group als Innovationstreiber: Es sind Leuchten, die konsequent die Idee des akkubetriebenen kabellosen Lichts verkörpern, das immer und überall verfügbar ist. Die leichten und elegant aufladbaren Leuchten folgen in ihrem hochwertigen und ansprechenden Design der Philosophie des Unternehmens.

Die Nimbus Group mit ihren derzeit 160 Mitarbeitern ist Stiftungsunternehmen im renommierten Rat für Formgebung und Gründungsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB).

Weitere Informationen über die Nimbus Group finden Sie unter: www.nimbus-group.com

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.