PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 595726 (Niedersächsisches Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr)
  • Niedersächsisches Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr
  • Friedrichswall 1
  • 30159 Hannover
  • https://www.mw.niedersachsen.de
  • Ansprechpartner
  • Simone Griguhn
  • +49 (511) 120-5428

Niedersachsens Wirtschaftsminister Olaf Lies zur Ansiedlung von 3Y auf der JadeWeserPort Logistic Zone: "Wir erhoffen uns weitere Magneteffekte."

(PresseBox) (Hannover, ) Der Niedersächsische Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Olaf Lies, zeigt sich erfreut über die zweite Ansiedlung auf dem Gelände der JadeWeserPort Logistic Zone (JLZ): "3Y hat die Vorteile erkannt, die der JadeWeserPort und die angeschlossene JLZ für Unternehmen bieten: für unterschiedliche Bedürfnisse maßgeschneiderte Flächen, eine ideale Anbindung über Straße und Schiene und ein hervorragender Umschlagsservice im Hafen selbst. Das sind beste Bedingungen für Unternehmen aus der Logistikbranche. Wir erhoffen uns von dieser Ansiedlung Magneteffekte für weitere Investitionen von Unternehmen am JadeWeserPort."

Lies sprach weiter von einem positiven Signal: "Trotz einer nicht einfachen Anlaufsituation erkennt die Industrie zunehmend die Potentiale des Areals. Das bestärkt uns in der Entscheidung, die Vermarktung der JLZ und des Hafens selbst aktiv zu verstärken."

3Y beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit Aufbau, Demontage und dem Verkauf von Großindustrieanlagen, wie zum Beispiel kompletter Kraftwerksanlagen und Papierstraßen, und bietet nationale und internationale Transportleistungen von Projektladungen an. 3Y wird auf einer Fläche von 5 Hektar über 15 Mio. Euro investieren. Nach Nordfrost ist 3Y die zweite Ansiedlung auf der JLZ.