PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 247508 (Niedersächsisches Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr)
  • Niedersächsisches Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr
  • Friedrichswall 1
  • 30159 Hannover
  • https://www.mw.niedersachsen.de
  • Ansprechpartner
  • Jürgen Liedigk
  • +49 (511) 120-5428

Land unterstützt Wirtschaft, Tourismus und Infrastrukturprojekte mit über 13 Mio. Euro - Rösler: "Schnelle und zielgerichtete Investitionshilfen für die Wirtschaft"

(PresseBox) (Hannover, ) Zur Unterstützung von Investitionen in Unternehmen und Infrastrukturprojekte hat das Wirtschaftsministerium jetzt rund 13 Mio. Euro aus dem Europäischen Fonds für Regionalentwicklung (EFRE), der Gemeinschaftsaufgabe zur Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur (GA) und dem niedersächsischen Wirtschaftsförderfonds zugesagt. Dies teilte Wirtschaftsminister Philipp Rösler heute in Hannover mit.

"Ein klarer Fokus liegt auf den Unternehmen, die auf Grund der Wirtschafts- und Finanzmarktkrise besonders große Probleme in der Finanzierung haben", betonte Rösler. "Allein im Bereich der einzelbetrieblichen Förderung werden 37 neue Projekte mit rund 8,6 Mio. Euro gefördert. Mit diesen Mitteln werden hier Investitionen in einer Gesamthöhe von rund 70 Mio. Euro ausgelöst und über 2000 Arbeitsplätze geschaffen bzw. gesichert", so Rösler. Außerdem würden durch die Förderung der Entwicklung neuer Gewerbegebiete und den Ausbau wirtschaftsnaher Infrastruktur die Voraussetzungen für neues Wachstum in Niedersachsen geschaffen. Durch die Unterstützung von Tourismusprojekten werde außerdem der Tourismusstandort nachhaltig gestärkt. Um flexibeler und noch zielgerichteter auf die Bedürfnisse der Unternehmen eingehen zu können, würden darüber hinaus die Förderungsbewilligungen dieses Jahr in kleineren Zeitabständen erfolgen, erläuterte der Minister.

Etwa 1,8 Mio. Euro fließen in Tourismusprojekte in Goslar und in den Landkreisen Aurich und Cloppenburg. "Der Tourismus ist für Niedersachsen von entscheidender wirtschaftlicher Bedeutung", so Rösler. "Mit gezielten Investitionen wollen wir noch mehr Touristen für einen Urlaub in Harz, Heide oder an der Küste begeistern."

Gleichzeitig fließen etwa 2,7 Mio. Euro in wirtschaftsnahe Infrastrukturprojekte, beispielsweise zur Entwicklung von Gewerbegebieten, sowie in regionale Wachstumsprojekte, etwa in Sulingen bei Diepholz, Braunschweig und Dannenberg. Rösler: "Solche Infrastrukturprojekte sind die Basis für die Ansiedlung von Unternehmen vor Ort. Wer hier investiert, investiert in die Zukunft des Standortes Niedersachsen."