Hirche: "Straßendienst ist gerüstet"

Streulager sind gefüllt - Personal ist bereit / Erste Schneefälle in Niedersachsen

(PresseBox) ( Hannover, )
Die niedersächsische Straßenbauverwaltung mit ihren 76 Autobahn- und Straßenmeistereien ist gut auf die bevorstehenden winterlichen Straßenverhältnisse vorbereitet. "Unsere Frauen und Männer im Winterdienst sind bereit jederzeit kurzfristig auszurücken", sagte Verkehrsminister Walter Hirche. "Die im ganzen Land vorhandenen über 100 Streugutlager sind mit rund 50.000 Tonnen Streusalz gut gefüllt." Das entspricht ungefähr der Hälfte der im vergangenen Winter auf den Autobahnen und Bundes- und Landestraßen verbrauchten 110.000 Tonnen Streusalz. Alle der über 600 Winterdienstfahrzeuge mit ihren Räum- und Streugeräten sind technisch überprüft worden und stehen für den Einsatz bereit.

Ein Großteil der benötigten Winterdienstfahrzeuge wird mittlerweile von privaten Unternehmern für diese Einsätze angemietet. "Hierdurch erhalten wir mehr Flexibilität bei den Einsatzplanungen ohne unnötig Steuergelder zu binden", so Hirche. Mit der Entwicklung des Straßenbetriebsdienstes zur "Kleinen Straßenmeisterei" wird sich die Anzahl der für den Winterdienst bei privaten Unternehmern angemieteten Fahrzeuge ohne Qualitätseinbußen für den Verkehrsteilnehmer weiter erhöhen. Auch die Winterdienstbereitschaft im Zuge der BAB A1 zwischen der Anschlussstelle Rade und der Anschlussstelle Oyten ist durch den für diesen Abschnitt im Rahmen des Betreibermodells (A-Modell) zuständigen Konzessionär "A1 mobil" gewährleistet.

Unabhängig vom Winterdienst gelte die einfache Regel: Wenn Fußgänger rutschen, müssen auch Autofahrer mit glatten Strassen rechnen. "Dann heißt es: Fuß vom Gas und sicher ankommen", so Hirche.

Eingesetzt wird ein bundesweites Straßenwetterinformationssystem (SWIS). Damit kann auf kritische Wetterlagen kurzfristig reagiert werden, so dass die Einsatzkräfte rechtzeitig verfügbar sind. Auch im kommenden Winter wird durch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Autobahn- und Straßenmeistereien die Befahrbarkeit auf den Autobahnen rund um die Uhr und auf den Bundes- und Landesstraßen zwischen 6 und 22 Uhr gewährleistet.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.