PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 239278 (Niedersächsischer Städte- und Gemeindebund NSGB)
  • Niedersächsischer Städte- und Gemeindebund NSGB
  • Arnswaldtstr. 28
  • 30159 Hannover
  • http://www.nsgb.de
  • Ansprechpartner
  • Christian Hägele
  • +49 (511) 120-5426

Roboter zum Anfassen

Die Zukunft kommt aus Niedersachsen

(PresseBox) (Hannover, ) .
- 100 Manager testen Industrieroboter in der Robotation Acadamy
- Niedersachsens Wirtschaftsminister Hirche zu Gast im innovatorsclub NIEDERSACHSEN

"Wir dürfen nicht den Kopf in den Sand stecken und warten, bis die momentane Krise vorbei ist. Um den Mittelstand gezielt zu unterstützen und gestärkt aus der Finanzkrise hervorzugehen, haben wir in Niedersachsen die erste Akademie für Robotik und Automation gegründet. In der Robotation Academy wird ganzjährig die neueste Robotertechnik nicht nur gezeigt, sondern allen Unternehmen, Hochschulen und Universitäten zu Schulungszwecken zur Verfügung gestellt. Hierdurch erschließen wir die neuste Technik für den Einsatz in mittelständischen Betrieben" erklärte Niedersachsens Wirtschaftsminister Walter Hirche anlässlich einer Sitzung des innovatorsclub NIEDERSACHSEN am 16. Februar 2009 in der Robotation Academy auf dem Messegelände in Hannover.

Um den Schulungsbedarf beim Einsatz von Robotern zu decken, haben sich Deutsche Messe und Volkswagen Coaching zusammengeschlossen und die herstellerübergreifende Roboter- und Automationsakademie gegründet. Die Teilnehmer der Robotation Academy erleben die heutige Flexibilität von Automation, lernen wie einfach sich Robotiklösungen umrüsten und an neue Fertigungsprozesse anpassen lassen und erfahren alles über die unkomplizierte Bedienung der Systeme.

"Die Stärkung der mittelständischen Wirtschaft liegt den Städten und Gemeinden ganz besonders am Herzen. Schließlich hängen die meisten Arbeitsplätze in unserem Land vom Erfolg dieser Betriebe ab. Daher freue ich mich ganz besonders dass es gelungen ist, im innovatorsclub NIEDERSACHSEN gemeinsam mit den Unternehmerverbänden Niedersachsens, der Deutschen Messe AG und Microsoft Deutschland über 100 Manager aus allen Teilen Niedersachsen zusammenzubringen, um einen ersten Eindruck von der Arbeit der Robotation Academy zu gewinnen. Ich bin sicher: Die Zukunft zum Anfassen kommt aus Niedersachsen", erklärte Rainer Timmermann, Präsident des Niedersächsischen Städte- und Gemeindebundes zu Beginn der Sitzung. Zugleich bedankte er sich bei Minister Hirche für dessen Arbeit für das Land Niedersachsen in den vergangenen Jahren. "Die Unternehmen und die Kommunen haben bei Ihnen stets Unterstützung erfahren. Und dass Sie ihren letzten Arbeitstag als Minister nutzen, um mit uns gemeinsam eine neue Tür für Niedersachsens Wirtschaft zu öffnen, freut uns alle sehr", führte Timmermann aus.

Wie Unternehmen mit Robotik ihre Kernkompetenzen in der globalen Welt noch besser nutzen können, zeigte danach Dr. Said Zahedani, Senior Director bei Microsoft Deutschland, den Teilnehmern auf, und Volker Bibelhausen von der Firma Phoenix Contact, die u.a. in Bad Pyrmont einen Standort hat, informierte über Robotik und die Innovationschancen für den Mittelstand. Der neue Vorstandsvorsitzende der Deutschen Messe AG, Dr. Wolfram von Fritsch, erläuterte die Mehrwerte der Robotation Academy für Unternehmen.

Zur Abrundung der Theorie erlebten die Teilnehmer, wie sie selbst in der Praxis mit den Robotern arbeiten können. "Diese Tagung des innovatorsclub NIEDERSACHSEN war ein Gewinn für die Robotation Academy und Niedersachsens Unternehmen, und ich freue mich schon jetzt auf den offiziellen Start der Robotation Academy zur Hannover-Messe am 20. April 2009, wenn Unternehmen aus aller Welt hier zu Gast sein werden und die Robotation Academy nutzen können", sagte Hirche am Ende der Veranstaltung.

Der innovatorsclub NIEDERSACHSEN wurde vor zwei Jahren vom Städte- und Gemeindebund und den Unternehmerverbänden Niedersachsen als Forum für Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung gemeinsam mit Microsoft Deutschland gegründet.

Das Ziel ist es, gute Ideen aus und für Niedersachsen zu sammeln, zu entwickeln und Denkanstöße für Projekte zu geben. Ständige Mitglieder sind u.a. die Unternehmerverbände Niedersachsen, der Städte- und Gemeindebund, der Sparkassenverband Niedersachsen, die Deutsche Messe AG, die Deutsche Post AG, E.ON Avacon, Microsoft Deutschland und T-Systems. Auch Kommunen, u.a. die Bürgermeister von Bad Pyrmont, Burgwedel, Gehrden, Isernhagen und Sehnde und weitere Persönlichkeiten und Experten aus Niedersachsen arbeiten im innovatorsclub NIEDERSACHSEN mit. Besondere Gäste waren bei den letzten Sitzungen u.a. Niedersachsens Ministerpräsident Christian Wulff, Achim Berg, Geschäftsführer von Microsoft Deutschland, Dr. Gerd Landsberg, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städteund Gemeindebundes und Lutz Stratmann, Niedersächsischer Minister für Wissenschaft und Kultur.