PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 843213 (Niedersächsischer Industrie- und Handelskammertag)
  • Niedersächsischer Industrie- und Handelskammertag
  • Hinüberstraße 16 - 18
  • 30175 Hannover
  • https://www.n-ihk.de
  • Ansprechpartner
  • Martina Noske
  • +49 (511) 33708-77

China und Eurozone sind Treiber für niedersächsische Exporte - Sorgenvoller Blick nach USA und Großbritannien

Umfrage Going International

(PresseBox) (Hannover, ) Die exportierenden niedersächsischen Unternehmen sehen mit gemischten Gefühlen in die nähere Zukunft. Wie die regionale Auswertung der DIHK-Umfrage Going International zeigt, bildet die Eurozone weiterhin die Basis für das Auslandsgeschäft der Unternehmen. Auch aus China werden positive Impulse erwartet.

Sorgenvolle Blicke werfen die Unternehmen in die USA und nach Großbritannien. Für beide Märkte herrscht Unsicherheit, zu welchen Bedingungen künftig Exporte abgewickelt werden können. „Unsicherheit bildet natürlich keine gute Grundlage für eine positive Geschäftsentwicklung. Aber man sollte auch nicht in Panik verfallen. Die USA und Großbritannien werden auch in Zukunft wichtige Partner im niedersächsischen Außenhandel bleiben", resümiert Dr. Horst Schrage, Hauptgeschäftsführer der IHK Niedersachsen.

Der Fokus Niedersachsen erscheint in regelmäßigen Abständen zu aktuellen Themen aus Wirtschaft und Politik und steht unter www.ihk-n.de/Publikationen auch zum Download zur Verfügung.

Niedersächsischer Industrie- und Handelskammertag

Die IHK Niedersachsen ist die Landesarbeitsgemeinschaft der IHK Braunschweig, IHK Hannover, IHK Lüneburg-Wolfsburg, Oldenburgischen IHK, IHK Osnabrück - Emsland - Grafschaft Bentheim, IHK für Ostfriesland und Papenburg sowie IHK Stade für den Elbe-Weser-Raum. Sie vertritt rund 460.000 gewerblichen Unternehmen gegenüber Politik und Verwaltung.