IT-Dienstleister NIC Systemhaus nach Umzug auf Wachstumskurs in Göppingen

Neues Raumkonzept für maximale Effizienz

(PresseBox) ( Göppingen, )
Mit dem Umzug der NIC Systemhaus GmbH von Eislingen in das Boehringer-Areal gewinnt der Göppinger Business-Park einen attraktiven IT-Spezialisten. Am neuen Standort profitiert das wachstumsorientierte Unternehmen von entscheidenden Vorteilen. Unter anderem erlaubt die größere Fläche eine moderne Bürogestaltung für kurze Kommunikationswege und eine beschleunigte Bearbeitung von Kundenanfragen. Als nun größtes IT-Systemhaus der Stadt will der IT-Dienstleister seinen Wachstumskurs fortsetzen.

Der Standortwechsel des IT-Spezialisten NIC Systemhaus von Eislingen nach Göppingen beschert dem Unternehmen neue Wachstumsmöglichkeiten und der Kreisstadt einen weiteren attraktiven Dienstleister. Die neuen Räumlichkeiten in der Stuttgarter Straße 50 auf dem Boehringer-Areal bieten deutlich mehr Platz für ein innovatives Open Space Büro. Durch den optimierten Informationsfluss innerhalb des Betriebs werden Kundenanfragen noch schneller bearbeitet und maximale Effizienz erzielt. Die Einstellung zusätzlicher Fachkräfte ist bereits geplant, um das vorhandene Potenzial auszuschöpfen und das IT-Zentrum vor Ort zu stärken.

Neben der räumlichen Vergrößerung um rund 500 Quadratmeter auf insgesamt 1.350 Quadratmeter gab es für das NIC Systemhaus weitere Gründe für einen Umzug in die Nachbarstadt Göppingen. „Der Standort in Eislingen war über viele Jahre großartig für uns, hatte jedoch auch Nachteile“, erklärt Geschäftsführer Oliver Heer. „Unter anderem war die Parksituation für Mitarbeitende und Besucherinnen und Besucher unzureichend“, so Heer. Die Stellplätze zum Mieten waren begrenzt und öffentliche Alternativen ständig besetzt. Zudem sei Eislingen für überregionale Kundschaft meist unbekannt und Göppingen auch dahingehend attraktiver. Aufgrund der besseren Infrastruktur, der guten Verkehrsanbindung und der kontinuierlichen Standortentwicklung der Stadt fiel ihm die Entscheidung für Göppingen leicht. Mit der strategischen Ausrichtung auf Wachstum will Heer sein Unternehmen voranbringen und zur aktiven Gestaltung des Boehringer-Areals beitragen.

Neues Raumkonzept für maximale Effizienz

Während der Suche nach einem neuen Sitz für sein Unternehmen hat Oliver Heer mehrere Objekte besucht. Die Räume der Business-Park-Gesellschaft haben ihn bei der ersten Besichtigung überzeugt. „Die Mieträume befanden sich in einem Dornröschenschlaf, wir konnten aber gleich großes Potenzial erkennen“, erinnert sich der Unternehmer.

Nach zügiger Einigung mit dem Vermieter stand die Innenraumgestaltung im Fokus. Das Besondere für Heer und sein Team waren das völlig neue Raumkonzept. Statt auf viele separate Einzelbüros wie in Eislingen, setzt der IT-Dienstleister in Göppingen auf ein flexibles Open Spare Büro für agiles Arbeiten als Teil der NIC Unternehmenskultur. Weil von Praktikantinnen und Praktikanten bis zur Teamleitung sämtliche Teammitglieder in einem Raum arbeiten, lassen sich Kommunikationswege minimieren und der Informationsfluss erheblich verbessern. Die offene Einrichtung fördert den direkten Austausch zwischen Mitarbeitenden, Abteilungen und Führungskräften sowie die kreative Ideenfindung für produktive IT-Lösungen.

Darüber hinaus macht sich das NIC Systemhaus mit dem Open Space Büro die damit verbundene Flexibilität bei der Arbeitsplatzgestaltung zunutze. Mobile Einrichtungsobjekte wie Rollcontainer oder Trennwände werden nach Bedarf platziert und gewährleisten die effiziente Flächennutzung während Abwesenheiten wie bei Krankheitsausfällen oder Dienstreisen. Das Open Space Konzept senkt sogar laufende Kosten, weil sich Elektrogeräte wie Drucker oder Scanner sowie Büroutensilien gemeinsam nutzen lassen. Außerdem steigt das Verantwortungsbewusstsein für einen sparsamen Umgang mit Ressourcen und damit der Beitrag zum Klimaschutz des gesamten Unternehmens.

Ein Fortschritt für alle Beteiligten

Weil das NIC Systemhaus großen Wert auf die Gesundheit seiner Mitarbeitenden legt, wurde für die neue Büroausstattung die Firma „Das Gesunde Büro – Bertz GmbH“ beauftragt ­– ein Spezialist für ergonomische Produkte und Dienstleistungen aus Göppingen. Höhenverstellbare Schreibtische, Schallabsorber zur Optimierung der Büroakustik und einladende Ruhezonen für erholsame Pausen verleihen dem Büro eine wohnliche Atmosphäre. Möbel und Accessoires in den Farben des Corporate Designs unterstreichen das Zugehörigkeitsgefühl auch visuell.

Für die überregionale Kundschaft ist der Umzug der IT-Profis nach Göppingen ein besonderer Gewinn: Die direkte Kommunikation innerhalb des Großraumbüros garantiert eine Beschleunigung sämtlicher Prozesse und schnelle Hilfe bei IT-Anfragen. Telefonisch sind die IT-Expertinnen und Experten von NIC weiterhin unter der bisherigen Rufnummer +49 7161 6532-0 zu erreichen. Der neue Standort liegt zentraler und stellt die hohe Qualität der IT-Dienstleistungen durch eine gesunde und agile Unternehmenskultur auch in Zukunft sicher.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.