E-P Rail und Nexxiot kooperieren beim wirksamen Einsatz neuester TradeTech

(PresseBox) ( Zürich/ Bukarest, )
Nexxiot, das innovative Schweizer IoT-Unternehmen und das rumänische Eisenbahnunternehmen E-P Rail gehen eine Partnerschaft ein. Im Fokus der Zusammenarbeit stehen neben der digitalen Transformation des Schienengüterverkehrs auch neue und innovative Dienstleistungen für die Kunden von E-P Rail. Dabei treiben beide Unternehmen die Idee des sogenannten TradeTech voran. Diese will das Potenzial globaler Lieferketten durch Digitalisierung neu definieren. In den kommenden Monaten wird die gesamte E-P Rail-Güterwagenflotte mit IoT-Sensoren ausgestattet. Dies ermöglicht eine globale Transparenz und öffnet die Tür für die Entwicklung neuer, disruptiver Geschäftsmodelle. Nexxiot weitet mit dieser neuen Partnerschaft seine Aktivitäten in Osteuropa deutlich aus.

Rumänien verfügt über das drittgrößte Schienennetz in der Europäischen Union und E-P Rail gehört derzeit zu den acht größten Eisenbahnunternehmen des Landes. Die Firma kennt so die Herausforderungen im Markt und die Kundenbedürfnisse bestens. Um diese mit den neuesten datengesteuerten Lösungen zu bewältigen und das eigene Geschäft voranzutreiben, konzentriert sich das Unternehmen auf die Entwicklung modernster Technologie. In enger Zusammenarbeit mit anderen großen Bahnbetreibern und Vermietern konzentriert sich E-P Rail stets darauf, Wertschöpfung und digitale Dienstleistungen für die eigenen Kunden zu kreieren. Das Unternehmen hat ebenso eigene Handy-Apps entwickelt, die beim Management kritischer Prozesse und zur Schaffung von Transparenz im Betrieb unterstützen. Die Einbeziehung von Nexxiot erhöht den Digitalisierungsgrad noch einmal erheblich.

Radu Gabriel Gheorghiu, Eigentümer von E-P Rail sowie CER Fersped, dem angehörigen Güterverkehrsunternehmen, fördert eine Innovationskultur in seinen Unternehmen: „Wir suchen und integrieren die besten Lösungen für unsere Frachtkunden. Damit gewährleisten wir Sicherheit sowie die Möglichkeit, immer den richtigen Transport für deren spezifische Bedürfnisse und Anforderungen zu finden. Wir sind von digitalen Technologien überzeugt und wollen durch Innovationskraft in unserer Branche an der Spitze bleiben. Nexxiots Sensor-Gateways, ihre Cloud-basierte Software sowie Analytik werden uns dabei helfen, unsere aktuellen Zielsetzungen zu erreichen.“

Nexxiot wird in den kommenden Monaten rund 1.100 Gateway-Geräte, sogenannte Globehopper, an das rumänische Unternehmen liefern, um die gesamte Waggonflotte zu digitalisieren. Neben den Globehoppern profitiert E-P Rail von der Nexxiot-Software, die die Daten bereinigt und analysiert. Die spezielle Logistik-Cloud verarbeitet die gesammelte Big Data mittels maschinellen Lernens und Algorithmen. Dies ermöglicht E-P Rail Verbesserungen ihrer betrieblichen Leistung und schafft neue Dienstleistungen, die die Lieferketten der Kunden transparenter, flexibler und berechenbarer machen. Im kommenden Jahr werden dann auch neue Frachtdienste für Endkunden online gehen.

Stefan Kalmund, CEO von Nexxiot, betonte: „Dies ist ein aufregender Moment für beide Partner. Nexxiot hat sich in kürzester Zeit vom innovativen, jungen IoT-Unternehmen zu einem Branchenführer im Bereich TradeTech entwickelt. Wir arbeiten mit tiefgreifenden Analysen und verwenden Algorithmen sowie die neuesten Techniken des maschinellen Lernens, um Big Data zu verarbeiten und sowohl Bedeutung als auch einen Mehrwert aus den vorliegenden Daten zu generieren.“

Über E-P Rail:

Das Unternehmen E-P Rail wurde 2013 mit der Motivation gegründet, den Kunden hochwertige Dienstleistungen anzubieten und die Fahrzeit von Güterzügen im Transit durch mehrere europäische Länder zu verkürzen.

Seit seiner Gründung wurden nicht weniger als elf Lokomotiven der neuesten Generation gekauft: Sechs Zugmaschinen des Typs LEMA, hergestellt von Softronic Craiova, und 5 Loks des Typs Smartron, eine Kreation des deutschen Weltkonzerns Siemens. Hinzu wurden über 2.000 Waggons verschiedener Typen erworben.

Für ein stabiles Netz wurden im Laufe der Jahre Niederlassungen in mehreren europäischen Ländern, wie Österreich, Deutschland, der Slowakei und Ungarn, eröffnet. Auf nationaler Ebene erwarb E-P Rail 2017 das Unternehmen CER Fersped, einen rumänischen Gütereisenbahnverkehrsbetreiber.

In den letzten Monaten ist es E-P Rail gelungen, seinen 3. Platz in Bezug auf die Anzahl der gefahrenen Kilometer zu konsolidieren – mit einem monatlichen Durchschnitt von über 140.000 Transportkilometern. Weiterhin verzeichnen sie ein jährliches Transportvolumen von vier Millionen Tonnen in Europa.

In den letzten zwei Jahren konnte E-P Rail seine Containertransportdienste weiterentwickeln und verbessern, so dass derzeit ein monatliches Volumen von über 2.000 Containern erreicht wird.

Für die Zukunft plant E-P Rail den Erwerb von weiteren Smartron- und LEMA-Lokomotiven, die Erhöhung seiner Containertransportkapazitäten und die Erweiterung des Managementteams.

Weitere Informationen finden Sie unter www.e-prail.ro.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.